Canon erweitert die Serie der L-Objektive um das neue Telezoom EF 2,8/70-200mm L IS II USM, das an Canon APS-C-Kameras wie der EOS 7D bei gleichbleibender Lichtstärke einen Brennweitenbereich wie 112-320 mm [@KB] aufweist! Tipps und Anregungen aus dem Profi-Fotografenlager flossen in die Entwicklung des  Nachfolgemodells des beliebten, aber betagten EF 2,8/70-200mm L IS USM ein. Das neue Objektiv ist ab März 2010 zum Preis von 2399* Euro im Fachhandel erhältlich.

Die Original-Pressemitteilung

Das EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM steht mit überzeugender Abbildungsleistung und robuster Konstruktion in der Tradition der professionellen Canon L-Objektivserie. Zu einer Optimierung des internen optischen Systems wurde auch das Objektivgehäuse unter Berücksichtigung von Tipps und Anregungen aus dem Profi-Fotografenlager überarbeitet.

„Unsere Fotografen benutzen schon seit Jahren das EF 70-200mm 1:2,8L IS USM, da es jede Menge Flexibilität beim Einsatz bietet“, so Kevin Coombs, Production Editor bei Reuters. „Brennweitenbereich, hohe Lichtstärke und Bildstabilisator sind ausschlaggebend für die exzellente Leistung dieses Objektivs, das in den Kamerataschen vieler Profifotografen zu finden ist. Das macht natürlich neugierig auf die Neuerungen beim EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM.“

Überzeugende Qualität und Leistung
Der mit 23 Linsen in 19 Gliedern optimierte Aufbau des EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM schafft beste Voraussetzungen für beeindruckende Resultate. Herzstück ist die leistungsstarke Fluoritlinse, die zusammen mit fünf UD-Linsen Abbildungsfehler wie chromatische Aberrationen im gesamten Brennweitenbereich deutlich minimiert. So entstehen kontrastreiche Aufnahmen mit hoher Bildschärfe von Rand zu Rand.

Das schnelle Autofokus-(AF-)System ergänzt perfekt die Leistungsstärke der kürzlich vorgestellten digitalen Canon-Spiegelreflexkameras EOS-1D Mark IV und EOS 7D. Das neue Objektiv verwendet einen Ring-USM (Ultraschallmotor), der zusammen mit der neuen schnellen CPU und dem optimierten AF-Algorithmus die automatische Scharfstellung noch schneller und geräuscharmer gestaltet. Aber auch eine manuelle Scharfstellung kann jederzeit vorgenommen werden, ohne dass der Autofokus ausgeschaltet werden muss.

Die Reduzierung der Naheinstellgrenze auf zirka 1,2 Meter und der verbesserte Abbildungsmaßstab (zirka 0,21) ermöglichen eine deutliche Annäherung ans Motiv, ohne dass hierzu ein Objektivwechsel notwendig wäre – wichtig für Nachrichten- und Eventfotografen, die häufig unter Zeitdruck stehen und flexibel reagieren müssen. Die ebenfalls optimierte Bildstabilisierung ist ideal in hektischen Aufnahmesituationen, sie ermöglicht Aufnahmen mit einer bis zu vier Stufen längeren Verschlusszeit und reduziert die Gefahr von Verwacklungsunschärfen.

Optimierte Konstruktion, optimierter Komfort
Die Neugestaltung beschränkt sich jedoch nicht allein auf die internen Komponenten; auch die Außenkonstruktion des EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM wurde im Hinblick auf eine komfortable Handhabung überarbeitet. Hervorstehende Gehäuseteile und Schalter sind dezent gehalten: Das steigert nicht nur den optischen Gesamteindruck, sondern mindert auch die Gefahr einer versehentlichen Schalterbetätigung. Der gummierte Fokussiergriff mit fein geriffelter Oberfläche ist breiter und vereinfacht so die manuelle Scharfstellung.

Als Objektiv der professionellen L-Serie ist das EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM natürlich wetterfest und für praktisch alle Witterungsbedingungen geeignet. Abdichtungen bei Bajonett, Fokuswahlschalter und Fokussierring bieten in Kombination mit einer entsprechenden wetterfesten EOS-Kamera wirksamen Schutz des Kamerasystems vor Staub und Spritzwasser. Robuste Beschaffenheit und zuverlässige, exzellente Leistung prädestinieren das Objektiv für den täglichen Profieinsatz.

Gut ausgestattet
Im Lieferumfang des EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM sind die Gegenlichtblende ET-87, eine abnehmbare Stativschelle und der Objektivbeutel LZ1326 für den schnellen, unkomplizierten Zugriff auf das Objektiv beim Objektivwechsel enthalten.

Das EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM ist mit Filtern mit einem Durchmesser von 77 Millimetern kombinierbar, und kompatibel mit den Extendern EF 1,4x II und EF 2x II, sowie den Zwischenringen EF 12 II und EF 25 II.

Über den Autor