Sigma hat mit dem neuen 2,8-4/17-70 DC Macro OS HSM ein neues Standardzoom vorgestellt, das sich nicht nur durch eine hohe maximale Lichtstärke am kurzen Ende, sondern auch durch einen optischen Bildstabilisator auszeichnen soll. Der soll bis zu vier Stufen längere Verschlusszeiten ermöglichen. Wird das Objektiv mit Pentax- oder Sony-Kameras kombiniert, soll sogar eine doppelte Stabilisierung möglich sein. Das handliche Objektiv wiegt 535 Gramm und besitzt ein Filtergewinde von 72 mm. Dank eines HSM-Motors soll die Fokussierung schnell und zuverlässig agieren.

Das Sigma 2,8-4/17-70 DC Macro OS HSM soll 479 Euro kosten. Auf den Markt kommen wird es für DSLR-Kameras von Canon, Nikon, Pentax, Sigma und Sony.

 

Original Pressemeldung:

Dieses lichtstarke Standardzoom bietet in der Weitwinkeleinstellung von 17mm die große Blende F2,8 und eignet sich ideal für zahlreiche Aufnahmegebiete, wie bspw. Portrait, Sport, Makro und Landschaft. Die OS (Optical Stabilizer) Funktion kompensiert zuverlässig Kamerabewegungen und erlaubt den Einsatz von bis zu 4 Stufen längeren Verschlusszeiten, als sonst aus freier Hand verwacklungsfrei möglich wären. Im Pentax und Sony Anschluss kann die eingebaute OS Funktion des Objektivs auch genutzt werden, wenn die Kamera selbst mit einer Stabilisierungsfunktion ausgestattet ist. Beim Einsatz der OS Funktion des Objektivs ist die Kompensierung der Kamerabewegung bereits im Sucher zu erkennen, wodurch eine exakte Schärfekontrolle und Überprüfung der Stabilisierung durch den Fotografen erfolgen kann. Die große Blendenöffnung ergibt eine angenehme Hintergrundunschärfe und ermöglicht eine hohe AF-Geschwindigkeit. Dank der geringen Aufnahmeentfernung von nur 22cm über den gesamten Zoombereich, was einen Motivabstand von nur 4,7cm zur Frontlinse bedeutet, eignet sich das Objektiv mit Maßstab 1:2,7 hervorragend für Nahaufnahmen. Der Einsatz von 3 asphärischen Linsenelementen und einem ELD Glaselement sorgt für die exzellente Abbildungsqualität. Die SIGMA SML Vergütung verhindert Geisterbilder durch Reflexionen an der Sensoroberfläche und liefert äußerst kontrastreiche Bildergebnisse. Der HSM (Hyper Sonic Motor) Antrieb bietet den schnellen und nahezu lautlosen Autofokus. Die 7 Blendenlamellen ergeben eine runde Blendenöffnung, die zu einem weichen Bokeh führen. Die Innenfokussierung verhindert, dass sich die Frontlinse beim Scharfstellen dreht. Hierdurch wird der Einsatz einer tulpenförmigen Gegenlichtblende und der bequeme Gebrauch eines Polfilters ermöglicht.

Über den Autor