Über ein besonderes Jubiläum kann sich der Bilderanbieter Cewe Color freuen – im Münchner Standort wurde das Millionste Fotobuch fertiggestellt. Da kann man nur gratulieren!

 

Original Pressemeldung:

Mit dem Technologiewandel von der analogen zur digitalen Fotografie hat sich die Art der Bilderproduktion verändert und auch der Wunsch nach Ausdrucken. Heute möchten die Konsumenten ihre Fotos nicht mehr mühselig in ein Fotoalbum kleben, sondern sie gleich in einem persönlichen Fotobuch gedruckt bekommen. CeWe Color hat den Trend frühzeitig erkannt und mit knapp 50 Digitaldruckmaschinen die größte Digitaldruckerei für personalisierte Fotoprodukte aufgebaut. Alle 13 Produktionsstandorte in Europa wurden auf die veränderten Konsumentenwünsche ausgerichtet und mit Digitaldruckkapazitäten ausgestattet.
Eine symbolische Etappe hat nun der Produktionsbetrieb von CeWe Color in München-Germering erreicht und das Millionste CEWE FOTOBUCH am Standort produziert. Im größten Media Markt der Welt in München-Haidhausen nahm Melanie Lahm, Schwester von Nationalspieler Philipp Lahm, für dessen gleichnamige Stiftung das Millionste CEWE FOTOBUCH von Harald H. Pirwitz, Vertriebs- und Marketingvorstand der Neumüller CeWe Color Stiftung, in Empfang.

Fotobücher – zentrales Produkt des Bildermarktes
Laut Bundesverband der Photogroßlaboratorien (BGL) ist das Fotobuch bereits heute das Trendprodukt der Fotobranche. Wurden 2006 in Deutschland gerade 1,3 Millionen Fotobücher verkauft, so waren es 2008 bereits über 4,4 Millionen Stück. In Westeuropa wurden im vergangenen Jahr mehr als 12,4 Millionen Fotobücher verkauft. Bis zum Jahr 2012 wird sich nach Einschätzung des BGLs die Anzahl der Fotobücher auf knapp 30 Millionen Stück mehr als verdoppeln. Die dynamisch wachsenden Absatzmärkte sind dabei Deutschland, England, Frankreich und die Niederlande.
CeWe Color hat sich mit dem CEWE FOTOBUCH sehr erfolgreich als Marktführer in diesem Produktbereich etabliert. Allein 2008 konnte CeWe Color über 2,6 Millionen CEWE FOTOBÜCHER in Europa verkaufen. Für das Geschäftsjahr 2009 rechnet CeWe Color mit einem Absatzvolumen von über 3,5 Millionen Stück. Das Marktforschungsunternehmen Future Source weist CeWe Color mit diesem Absatzvolumen als europäischen Marktführer aus.

Benutzerfreundliche Software als Schlüssel zum Erfolg
Die immer einfacher zu bedienende CEWE FOTOBUCH-Software macht es möglich, dass immer mehr Hobbyfotografen ihre eigenen Aufnahmen aus dem Familienurlaub, der  Jubiläumsfeier oder der Hochzeit in einem CEWE FOTOBUCH verewigen. So hat der Photoindustrie Verband kürzlich bestätigt, dass individuell gestaltete Fotobücher der Renner des Jahres 2009 sind – ob klein, quadratisch, Panorama, groß bis hin zu XXL Format mit verschiedenen Einbänden von Leinen- über Kunstledereinbände bis hin zum individuellen Soft- und Hardcover.
Der Schlüssel des CEWE FOTOBUCH-Erfolgs ist die benutzerfreundliche Software, die jeder über das Internet kostenlos unter www.cewe-fotobuch.de herunterladen kann. Die Bestellung des fertig gestalteten Fotobuchs wird einfach bequem online abgeschickt oder auf CD gebrannt beim Händler des Vertrauens abgegeben. Auch, dass man sein Werk innerhalb weniger Tage in den Händen hält, macht dieses Produkt so begehrt. Die Software läuft auf allen gängigen Betriebssystemen wie Linux-, Mac OS X und Windows Vista. Über 50.000 Handelspartner von CeWe Color in Europa, wie zum Beispiel Media Markt, dm-drogerie markt, Drogerie Müller, Schlecker, Der Club Bertelsmann, Amazon sowie weitere tausende Fotofachhändler bieten das CEWE FOTOBUCH an.
CeWe Color bekennt sich zum Standort Deutschland
Speziell in der Region München entwickelt sich CeWe Color zum „Job-Motor“ der Branche für Digitalfotos: knapp 300 Foto-, Software- und Marketing-Spezialisten engagieren sich im 24-Stunden-Service für die innovativsten Ideen rund um das moderne Bild. Vorstandsmitglied Harald H. Pirwitz bekräftigt den Unternehmenskurs: „Die enorme Nachfrage an hochqualitativen Fotoprodukten im internationalen Fotohandel spricht für Deutschland und speziell die IT-Region Oberbayern als ausbaufähigen Standort“.
Spende an die Philipp-Lahm-Stiftung
Als Arbeitgeber von insgesamt rund 2.700 Mitarbeitern fühlt sich CeWe Color der Gesellschaft verpflichtet und engagiert sich vor allem für die Bildungsförderung. Dazu überreichte nun Harald H. Pirwitz Melanie Lahm nicht nur das Millionste CEWE FOTOBUCH, sondern auch eine Spende in Höhe von 3.333 Euro für die Philipp-Lahm-Stiftung. Die finanzielle Unterstützung kommt Kindern und Jugendlichen in Deutschland und Südafrika zu Gute.

Über den Autor