Casio hat nach eigenen Angaben die weltweit dünnste stoßfeste Digitalkamera vorgestellt, die Exilim EX-G1. So kann die gerade einmal 19,9 mm flache Kamera aus einer Höhe von 2,13 m fallen gelassen werden, ohne dass es zu Schäden kommt. Damit ist es natürlich nicht getan. Wie man es von Outdoor-Kameras kennt, ist die EX-G1 auch wasserdicht (60 Minuten bei einer Tiefe von 3m) und staubdicht (Schutzklasse 6).

Natürlich darf auch der technische Aspekt nicht außer Acht gelassen werden. So verbaut Casio einen mit 12 MPix auflösenden Sensor(1/2,3 Zoll) und ein optisches, innenliegendes 3x-Zoom, das einen Brennweitenbereich von 38-114 mm [@KB] abdeckt. Das Display besitzt eine Diagonale von 2,5 Zoll. Die immer stärker in Mode kommenden Automatik-Modi dürfen natürlich auch bei der EX-G1 nicht fehlen.

Die Casio Exilim EX-G1 soll ab Ende Januar zu einem Preis von 349 Euro in die Läden gelangen.

 

casio_exg1_1

casio_exg1_4

casio_exg1_2

 

Original Pressemeldung:

Die CASIO Europe GmbH und ihr Mutterkonzern, CASIO Computer Co., Ltd., stellen heute die stoßfeste und darüber hinaus wasser- und staubdichte Digitalkamera EXILIM EX-G1 vor — die erste der neuen EXILIM G Serie des Unternehmens. Die EX-G1 vereint besonderes Design mit funktioneller Eleganz und verkörpert die für CASIO so typische Robustheit in einer Kamera mit einem nur 19,9 mm*2 flachen Gehäuse.

1983 hat CASIO der Welt die erste stoßfeste G-SHOCK Armbanduhr vorgestellt. Die G-SHOCK Serie erfreut sich dank ihres unverwüstlichen Charakters, der praktischen Anwendbarkeit auch unter schwierigen Umweltbedingungen und ihres unverwechselbaren Designs bis heute weltweiter Beliebtheit. Im Jahre 2000 stellte CASIO mit dem Mobiltelefon G’zOne® ein weiteres robustes Produkt vor, das aufgrund seiner besonderen Stoßfestigkeit und Wasserunempfindlichkeit ebenfalls sehr erfolgreich ist. CASIO hat die EXILIM G Serie mit dem Markenkonzept „Toughness“ versehen. Damit unterstreicht das Unternehmen den eigenen Anspruch, Digitalkameras mit den für Hochleistungssportler und Abenteurer passenden Eigenschaften herzustellen. Für Menschen, die nicht vor extremen Bedingungen zurückschrecken und ihre eigenen Grenzen immer wieder austesten. Das neue Modell stellt die Verkörperung dieses neuen Markenkonzepts dar. Bei der Entwicklung neuer Techniken in Bezug auf Stoßfestigkeit, Wasserdichtigkeit und ein schlankes Design kam der EX-G1 dabei CASIOs jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet zugute.

Die stoßfesten Designelemente sind bei der EX-G1 an vielen Stellen zu finden, sowohl innen als auch außen. So schaffen sie einen raffinierten Look in einer schlanken Kamera mit funktioneller Eleganz.
Neben vielen grundlegenden Kamera-Ausstattungsmerkmalen wie 12,1 effektiven Megapixeln, einem 3fach optischen innen liegenden Zoom und einem 6,4 cm (2,5″) TFT-Farbdisplay, ist die EX-G1 mit
einer Intervallaufnahme und anderen Funktionen ausgestattet, denen die Robustheit der Kamera entgegen kommt. Mit Hilfe der Intervallaufnahme-Funktion kann der Fotograf in einem vorher festgelegten Zeitraum automatisch Standbilder und Filme machen. So gelingen ihm einzigartige Aufnahmen, während er sich selbst sportlich betätigt, beispielsweise beim Snowboarden oder Radfahren*3.

Spezifikationen in Bezug auf die Robustheit für raue Umgebungen Stoßfestigkeit:

Falltest bestanden, unter anderem mehrfache Stürze aus einer Höhe von 2,13 m (7 Fuß)*4.
Wasserdicht: Entspricht IEC/JIS Schutzklasse 8 (IPX8) and Schutzklasse 6 (IPX6) Wasserdichtigkeit. Kamera kann 60 Minuten bei einer Wassertiefe von drei Metern (10 Fuß) benutzt werden*5. Selbst wenn Wasser aus Wasserdüsen direkt aus allen Richtungen auf die Kamera gesprüht wird, dringt kein Wasser ein.
Staubdicht: Entspricht IEC/JIS Schutzklasse 6 (IP6X) Staubdichte. Frostsicher: Die Kamera kann bei Temperaturen von bis zu -10 °C (14 °F) verwendet werden *6.
Bauweise/Design: Verfügt über eine zweilagige Bauweise mit einem Außengehäuse aus Edelstahl, das Stößen standhält, und einem wasserdichten Innengehäuse aus Polycarbonat, das zur Dämpfung von Stößen mit Fiberglas verstärkt wurde. Die robusten Designelemente dämpfen Stöße und schützen das Kameragehäuse. Dazu zählen eine Resinabdeckung zum Schutz des seitlichen Gehäuses am
Verschluss, ein Objektivring aus Resin und eine Zinkdruckguss-Trageriemenhalterung.

Über den Autor