Der rund 1200 Euro teure Stativkopf Cube C1, den Arca Swiss zum 85-jährigen Firmenjübiläum präsentiert, ist ohne jede Übertreibung ein High-End-Gerät. Der Kopf ist nicht nur extrem stabil, sondern ermöglicht zudem aufgesetzte Kameras in zwei Achsen mikrometrisch zu bewegen. Da die Bewegung der Kamera im inneren Kreisbogen erfolgt soll es zu keiner Veränderung der Gegenstandsweite sowie des Bildausschnitts kommen.

 

Original Pressemeldung:

Der CUBE C1
Ermöglicht durch die Präzision und Vielfalt seiner Bewegung¬seinrichtungen eine noch nie erreichte, sichere wie präzise Kamerapositionierung. Die fotografischen Geräte können in zwei Achsen mikrometrisch bewegt werden, da die Bewe¬gung der Kamera im inneren des Kreisbogens erfolgt entsteht kaum eine Veränderung der Gegenstandsweite sowie des Bil-dausschnittes.  Ein in der Basis des Stativkopfes befindlichens Panorama dient der Ausrichtung des Aufnahmegerätes. Ein zweites oberhalb der Schwenkeinrichtungen befindliches Panorama erlaubt Schwenkungen bis 360°. Die Befestigung der Kameras erfolgt mit dem patentierten  FlipLock® Schnellspannsystem.

Der ARCA-SWISS C1 Cube mit dem einzigartigen patentierten Design bietet kompromisslose Stabilität. Ein aussergewöhnlicher Stativkopf zu einem aussergewähnlichen Preis. Seit den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts zählt die Firma zu den Pionieren in der Fotobranche und hat sich dank ihren innovativen wie qualitativ hochstehenden Produkten einen hervorragenden Namen geschaffen und geniesst weltweit Anerkennung.

Über den Autor