Neben Panasonic schickt auch Tamron heute ein neues lichtstarkes Objektiv an den Start. Das neue SP AF 2,8/17-50 mm soll sich dank der großen maximalen Blendenöffnung bestens für die Available-Light-Fotografie eignen. Damit Aufnahmen noch dazu nicht verwackeln, kommt das Objektiv mit Tamrons 3-achsigem Vibration Compensation Stabilisator daher. Dessen Antreibseinheit ist auf Stahlkugeln gelagert und wird elektromagnetisch angetrieben. Bewegungen des Objektivs werden rund 4000 mal pro Sekunde ermittelt.

Das für APS-C-Sensoren ausgelegte Objektiv wird es für Canon- und Nikon-DSLR Kameras geben. Letztere müssen über einen eingebauten Motor verfügen. Einen Preis nannte Tamron noch nicht.

 

Original Pressemeldung:

Tamron Co., Ltd. kündigt die Einführung des SP AF17-50mm F/2.8 XR Di II [1] VC LD Aspherical [IF] (Model B005) an. Das lichtstarke F/2.8 Standardzoom mit einer Brennweite von Weitwinkel bis leichtem Tele wurde ausschließlich für digitale Spiegelreflexkameras mit APS-C großem Sensor entwickelt. Das Objektiv wird mit Nikon Anschluss (mit integriertem Motor) in Kürze verfügbar sein. Anschließend wird das Modell mit Canon Anschluss auf den Markt gebracht.

Das neue SP 17-50mm F/2.8 XR Di II VC deckt den sehr beliebten Brennweitenbereich von 17-50mm ab (entspricht einem Bildwinkel von 26-78mm bei einer Vollformat Kamera³) und ist damit sehr flexibel. Die große Blende und hervorragende optische Leistungsfähigkeit stellen einen klaren Vorteil bei der Fotografie mit wenig Licht und einer ästhetischen Bildkomposition dar und bereichern die kreativen Ausdrucksmöglichkeiten. Das neue Objektiv liefert gestochen scharfe Resultate und bemerkenswerte Kontraste über den gesamten Brennweiten- und Blendenbereich. Mit Blende F/2,8 können beeindruckende Bilder mit weich und natürlich verlaufenden Hintergründen (Bokeh) bei einer sehr geringen Schärfentiefe aufgenommen werden. Ausgestattet mit dem dreiachsigen Bildstabilisator Vibration Compensation (VC), einer Eigenentwicklung von Tamron, werden die Effekte von Kameravibrationen und Verwacklungen bei Freihand Aufnahmen minimiert. Das VC System bietet mehr Möglichkeiten für Aufnahmen bei langen Verschlusszeiten und einer großen Blende und eignet sich damit ideal für „Available Light“ Fotografie bei wenig Licht.   

Mission erfüllt
Das weiterhin verfügbare Tamron SP 17-50mm F/2.8 XR Di II (Modell A16) brilliert mit einer äußerst hohen optischen Leistung und ist weltweit bekannt für das hervorragende kompakte optische Design. Bei der Entwicklung des neuen Tamron SP 17-50mm F/2.8 XR Di II VC war das Hauptziel, die einfache Nutzung und Kompaktheit zu erhalten, bei gleichzeitiger Verbesserung von Nutzen und Leistungsumfang. Den Ingenieuren von Tamron ist es gelungen, den hochmodernen Vibration Compensation Bildstabilisator einzubauen und trotzdem ein, für diese Leistung, relativ kompaktes und leichtes Objektiv zu erschaffen.

Im Ergebnis sorgt das SP 17-50mm F/2.8 XR Di II VC für scharfe Freihand-Aufnahmen in vielen fotografischen Situationen.

Hauptmerkmale

1.    Tamrons Vibration Compensation (VC) Bildstabilisator
Der VC Mechanismus basiert auf einer dreiachsigen Antriebseinheit, die auf drei Stahlkugeln gelagert ist und elektromagnetisch angetrieben wird. Daher arbeitet dieses System äußerst reibungsfrei und mit hoher Geschwindigkeit. Die Kamerabewegungen werden 4000mal in der Sekunde durch zwei eigenständig gelagerte Gyrosensoren erfasst. Auffällig ist hierbei das äußerst stabile Sucherbild, das einen hohen Komfort bei der Wahl des Ausschnitts erlaubt. Auch ein Mitziehen der Kamera während der Aufnahme ist durch das flexible System ohne Umschaltung problemlos möglich und stellt einen weiteren Vorteil der dreiachsigen Konstruktionsweise des Objektivs dar.
Im Zusammenspiel mit der großen F/2.8 Blendenöffnung kann das VC System voll überzeugen und erlaubt dem Fotografen größtmögliche Kreativität bei der Aufnahme.

2.  Kompakte Größe mit Ø72mm Filterdurchmesser bei einer sehr guten Blende von F/2.8 und VC Bildstabilisator
Ein Objektivgehäuse wird in der Regel deutlich größer, wenn eine Stabilisierungseinheit integriert wird. Durch optische und mechanische Verbesserungen und eine Anpassung des VC Designs hat Tamron es geschafft, ein kompaktes Objektiv mit einem Filterdurchmesser von 72mm zu bauen, das durch eine Vielzahl an technische Funktionen begeistert.

In lichtstarken Objektiven wie dem neuen 17-50mm F/2.8 wird zwangsläufig auch die Bildstabilisatoreinheit größer. Um die gleichen Stabilisierungseigenschaften wie bei den bekannten Mega Zooms 18-270mm F/3.5-6.3 Di II VC und 28-200 F/3.5-6.3 Di VC zu erhalten, wurde die Vibration Compensation Einheit nochmals verbessert. Das System konnte trotz der notwendigen Erhöhung des Drehmoments extrem kompakt gehalten werden.
In einem intensiven Entwicklungs- und Testprozess haben Tamrons Ingenieure ihr Ziel erreicht: Mit innovativen Fertigungstechniken und der Verbesserung von Präzision, Gewicht und Festigkeit der verwendeten Komponenten wurde ein lichtstarkes, kompaktes Standardzoom mit Blende 2.8 und VC Bildstabilisator gebaut.

3.    Optimiertes optisches Design für höchste Leistungsfähigkeit und Kompaktheit
Durch die innovative Verwendung von XR (Extra Refractive Index) Glas, konnte Tamron die gesamte optische Leistung verbessern und trotz einer Verkleinerung der Linse hochentwickelte Techniken zur Verhinderung von optischen Aberrationen integrieren.
Darüber hinaus konnte durch eine optimierte Positionierung von drei asphärischen Elementen eine Verkürzung des gesamten optischen Systems unter Beibehaltung der herausragenden Abbildungsleistung erreicht werden. Chromatische Aberrationen werden durch zwei LD (Low Dispersion) Linsen effektiv verhindert, was einen wichtigen Faktor in der Digitalfotografie darstellt. Das Ergebnis: Eine hervorragende Bildqualität im gesamten Brennweitenbereich.

•    Optisches System für digitale SLR Kameras optimiert
Um das spezielle Problem des Lichtabfalls am Rand des Sensors digitaler Kameras zu lösen, wurde der Einfallswinkel der Lichtstrahlen bei allen Brennweiteneinstellungen eng begrenzt, so dass einfallende Strahlen von der Mitte bis zum Rand des Objektives weitgehend konvergieren. Das Resultat ist eine gleichmäßige Ausleuchtung des Bildfeldes bei allen Brennweiten und damit eine höhere Bildqualität.

•    Gleichmäßige Helligkeit bis zum Rand
Der bei Weitwinkel-Aufnahmen oftmals auftretende Helligkeitsabfall zum Rand wird sehr gut kontrolliert. Dadurch bietet das Objektiv eine exzellente Bildqualität mit einer gleichmäßigen Helligkeit und einer detailreichen Zeichnung von der Bildmitte bis zum Rand.

•    Ausgezeichnete Auflösung
Als neuester Vertreter der Super Performance Klasse (SP), glänzt das Objektiv mit besten Leistungen in allen wichtigen Eigenschaften: hohe Auflösung, hoher Kontrast und ausgezeichnete Detailwiedergabe.

•    Akribische Gegenmaßnahmen gegen Geisterbilder und Lichtreflexe
Die modernsten BBAR (Broad-Band Anti-Reflection) Mehrfach-Vergütungen wurden eingesetzt, um das Optimum an Leistung für alle fotografischen Herausforderungen zu gewährleisten. Die neue BBAR Vergütung verbessert die Lichtdurchlässigkeit in den kurzen und langen Wellenlängen und ist damit deutlich wirkungsvoller als konventionelle Anti-Reflex-Vergütungen. Darüber hinaus setzt Tamron interne Oberflächenbeschichtungen ein, die für Verbesserungen der Schärfe, Farbwiedergabe und Farbbalance sorgen.

4. Naheinstellgrenze von 0,29m über den gesamten Brennweitenbereich mit einem Abbildungsmaßstab von 1:4,8
Das 17-50mm F/2.8 Di II VC erlaubt, trotz des VC-Mechanismus, eine Naheinstellgrenze von nur 29 cm über den gesamten Zoombereich. Der 50mm Brennweite wird ein Abbildungsmaßstab von 1:4,8[2] erreicht.

5. Schlichtes und attraktives Objektivdesign
Das Objektiv beeindruckt mit schlichten Konturen und einem überarbeiteten Design. Die veredelte matte Oberfläche unterstreicht die hohe Qualität des Objektivs.

7. Zoom-Lock Mechanismus
Der Zoom-Lock Mechanismus verhindert das Ausfahren des Objektiv Tubus während das Objektiv an der Kamera transportiert wird.

8. Tulpenförmige Sonnenblende als Standard Zubehör
Das Objektiv wird standardmäßig mit einer tulpenförmigen Sonnenblende geliefert. Diese verhindert effektiv das Eindringen von seitlichem Streulicht und sorgt so für brillante und kontrastreiche Bilder.

Über den Autor