Neben der lang erwarteten Lumix DMC-GF1 hat Panasonic zwei neue Objektive für das G-System in sein Portfolio aufgenommen. Zum einen wird es das extrem lichtstarke Pencake-Objektiv Lumix G 1,7/20 mm Asph. geben, dessen tatsächliche Brennweite 40 mm [@KB] entspricht. Der Falchmann soll ab Oktober zu einem Preis von 399 Euro verfügbar sein.

Der zweite Neuling im G-System ist das Makro-Objektiv Leica DG Macro Elmarit 2,8/45 mm Asph OIS. Aufgrund des Crop-Faktors von 2.0 entsteht entsprechend eine Brennweite von 90 mm [@KB]. Damit Aufnahmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen gelingen, besitzt Leicas Makro-Objektiv einen optischen Bildstabilisator. Die Naheinstellgrenze des 800 Euro teuren Objektivs liegt bei 15 cm.

 

pana_pencake

 

Original Pressemeldung:

Panasonic Lumix G 1,7/20 mm Asph.

Seine aufwändige optische Konstruktion besteht aus 7 Linsen in 5 Gruppen, darunter 2 asphärische Elemente. Sie sorgen für minimale Verzeichnung und Farbfehler sowie eine gleichmäßig hohe Schärfe bis in die Bildecken.
Seine charakteristischen Eigenschaften machen das 1,7/20mm vielseitig einsetzbar. Die 20mm-Brennweite entspricht 40mm im KB-Format und eignet sich mit ihrem leichten Weitwinkel-Charakter für Schnappschüsse, für Landschafts- und Innenaufnahmen. Die hohe Lichtstärke von f/1,7 erweitert den Einsatzspielraum unter schlechten Lichtverhältnissen und erweitert die Möglichkeiten des gestalterischen Umgangs mit der Schärfentiefe.
Mit seiner kompakten Bauweise passt das Pancake-Objektiv besonders gut zur Lumix GF1. Dort unterstützt es das variable Kontrast-AF-System mit seinen Funktionen wie z. B. der Gesichtserkennung. Seine 7 Blendenlamellen bewirken eine kreisförmige Blende, die bei großen Öffnungen eine schöne gleichmäßige Unschärfe bei Motivdetails außerhalb des Schärfentiefebereichs mit sich bringt. Das LUMIX G 1,7/ 20mm Asph. ist mit einem soliden Metallbajonett ausgestattet, und die Mehrschichtvergütung der Linsenelemente sorgt für eine kontrastreiche Bildwiedergabe ohne Reflexe oder Geisterbilder.

Preis und Verfügbarkeit
Das LUMIX G 1,7 / 20mm wird ab Anfang Oktober im Handel erhältlich sein und kostet ca. UVP: 399,- Euro.

 

Leica DG Macro Elmarit 2,8/45 mm Asph OIS.

Die Leica-Konstruktion zeichnet sich durch minimale Verzeichnung, Farbfehler, Reflexe und Geisterbilder aus. Dafür sorgen die anerkannt strengen Leica-Standards bei Konstruktion und Fertigung.
Das Objektiv besteht aus 14 Linsen in 10 Gruppen. Ein asphärisches und ein ED-Element erlauben eine äußert kompakte Bauweise ohne Qualitätseinbußen und bringen so die Vorteile des MicroFourThirds-Standards besonders effektiv zur Geltung. Besonders wertvoll gerade im Makro-Bereich ist der OIS-Bildstabilisator, der Verwacklungsunschärfen bei Aufnahmen aus freier Hand oder unter schlechten Lichtverhältnissen wirkungsvoll unterdrückt.
Die Scharfstellung erfolgt über Innenfokussierung mit direkt angetriebenem Linearmotor, der drei verschiebbare Linsengruppen bewegt. Dadurch wird eine gleichmäßig hohe Bildqualität über alle Entfernungen von Unendlich bis 0,15 m (1:1) garantiert, und die Objektivgröße ändert sich nicht. Zugleich erfolgt die Fokussierung bei Foto und Video flüssig und leise. Ein Schalter am Objektiv ermöglich die Fokussierbereichbegrenzung auf 50 cm. Mit seinen 45 mm Brennweite, die 90 mm bei KB entsprechen, eignet sich das LEICA DG MACRO-ELMARIT 2,8/ 45mm Asph./ OIS zudem hervorragend als leichtes Tele und klassisches Porträt-Objektiv.
Beim Einsatz an einer Lumix G Systemkamera unterstützt es das variable Kontrast-AF-System mit seinen Funktionen wie z.B. der Gesichtserkennung. 7 Blendenlamellen bewirken eine gleichmäßig kreisförmige Blende, die bei großen Öffnungen eine schöne gleichmäßige Unschärfe bei Motivdetails außerhalb des Schärfentiefebereichs mit sich bringt. Das LEICA DG MACRO-ELMARIT 2,8/ 45mm Asph./ OIS ist mit einem soliden Metallbajonett ausgestattet, und die Mehrschichtvergütung der Linsenelemente sorgt für eine kontrastreiche Bildwiedergabe ohne Reflexe oder Geisterbilder.

Preis und Verfügbarkeit
Das LEICA DG MACRO-ELMARIT 2,8/ 45mm/ Asph. / OIS wird ab Anfang November im Handel erhältlich sein und kostet ca. UVP: 799,- Euro

Über den Autor