Nachdem der Markt an Micro-4/3-Kameras stetig wächst und gedeiht hat sich Novoflex dazu entschlossen, das System mit entsprechenden Adapter-Lösungen zu bereichern. So können auch ältere Objektive genutzt werden, die bislang nicht ihren Weg in das digitale Zeitalter gefunden haben. Unterstützt werden folgende Systeme: Canon FD, Contax/Yashica, Leica-M, Leica-R, Minolta MD, M42, Nikon, Olympus OM, Pentax K und T2.

Die Adapter sind sofort verfügbar und kosten je nach Modell 119, 149 bzw. 169 Euro.

 

Original Pressemeldung:

Nach Panasonic, die den Reigen der MicroFourThirds-Kameras Ende letzten Jahres eröffneten, bringt nun auch Olympus seine erste Systemkamera in dieser Klasse auf den Markt. Die Kompaktheit der MicroFourThirds-Kameras ist für zahlreiche Verbraucher ein guter Grund zum Systemwechsel. Gleichzeitig stellt sich natürlich auch die Frage: „Wohin mit den vorhandenen Objektiven?“ Abhilfe schafft jetzt die Firma Novoflex. Der Spezialist für innovatives Fotozubehör hat sein Angebot um ein Sortiment an MicroFourThirds-Adaptern erweitert, mit dem sich vorhandene Wechselobjektive problemlos an Kameras mit dem neuen MicroFourThirds-System verwenden lassen. Als einer der ersten Produzenten von Fotozubehör bringt das Memminger Unternehmen Novoflex eine Serie von Adaptern auf den Markt, mit dem sich die Objektive der bekannten und wichtigsten Hersteller an Kameras mit dem neuen MicroFourThirds-Standard anschließen lassen. Somit kann der Käufer einer MicroFourThirds-Kamera seinen Bestand hochwertiger Objektive
auch weiterhin verwenden und eine Menge Geld sparen. Ein weiterer wichtiger Aspekt: Mit den Novoflex MFT-Adaptern lassen sich Objektive für Digitalkameras aktivieren, die bisher nicht verwendet werden konnten. Dazu gehören Canon FD, Contax/Yashica, Leica-M, Leica-R, Minolta MD, M42, Nikon, Olympus OM, Pentax K und T2. Die Adapter werden nach höchstem Qualitätsstandard gefertigt und tragen zu Recht das Prädikat „Made in Germany“. Sie bieten einen hochpräzisen Ausgleich der Auflagemaßdifferenz und ermöglichen eine Fokussierung auf unendlich. Außerdem haben die Adapter für Minolta AF/Sony, Nikon und Pentax K einen
eigenen Blendenring, der es ermöglicht, auch Objektive ohne eigenen Blendenring, wie beispielsweise Nikon G Objektive, manuell abzublenden.

Über den Autor