Die Buschtrommel lebt. Obwohl es keine offizielle Mitteilung von Olympus gab, berichten Color Foto und PhotoScala, dass es für besondere Vertriebskanäle eine abgespeckte Version der Olympus E-620 (zur ausführlichen News) geben wird, die den Namen E-600 tragen wird. So stimmen alle wesentlichen Ausstattungsmerkmale mit der „echten“ E-620 überein. Abstriche müssen bei den Art-Filtern in Kauf genommen werden. Während die E-620 mit derer sechs aufwarten kann, muss sich die E-600 mit drei Filtern begnügen.

Weiterhin wird es keine Tastenbeleuchtung geben und auch an der Möglichkeit eine IR-Fernbedienung zu koppeln wird gespart. Abschließend wird es auch keine Mehrfachbelichtung geben.

Die E-600 wird im Kit mit einem ED 3,5-5,6/14-42 mm rund 600 Euro kosten – wirklich viel teurer ist eine E-620 mittlerweile aber auch nicht mehr.

 

oly_e600_2

 

oly_e600_3

 

Über den Autor