Passend zu seinen neuen DSLR-Modellen hat Nikon zwei neue Objektive vorgestellt. Das AF-S Nikkor 2,8/70-200 mm ED VR II besitzt die neueste Bildstabilisator-Generation und wurde optisch komplett überarbeitet und eine bessere Bildqualität zu bieten. Der neue VR II kann zudem zwischen den Modi „Normal“ und „Active“ umgeschaltet werden. Das neue Objektiv unterstützt drei Fokusbetriebsarten: »A/M«, »M/A« und »M«. Bei der neuen Betriebsart »A/M« behält der Autofokus auch dann die Priorität, wenn beim Fotografieren versehentlich der Entfernungseinstellring betätigt wird.

Leider ist das AF-S Nikkor 2,8/70-200 mm ED VR II aber alles andere als ein Schnäppchen, denn 2499 Euro müssen investiert werden.

 

nikon_18_200

 

Das neue Nikon AF-S Nikkor 3,5-5,6/18-200 mm ED VR II besitzt ebenfalls den neuen Bildstabilisator VR II und kann zudem mit einer neuen Zoom-Arretierung aufwarten. Um Geisterbilder und Streulicht zu verringern. Das neue Superzoom soll im September zu einem Preis von 899 Euro in die Läden gelangen.

 

 

Original Pressemeldungen:

Nikon AF-S Nikkor 2,8/70-200 mm ED VR II:

Düsseldorf, 30. Juli 2009 – Nikon stellt heute das AF-S NIKKOR 70–200 mm 1:2,8 G ED VR II vor, das mit einem nagelneuen optischen Design neue Maßstäbe bei der Bildqualität setzt und einen noch besseren Bildstabilisator aufweist.

Robert Cristina, Manager Professional Products bei Nikon, äußert sich wie folgt: „Das optische Design wurde komplett überarbeitet und erfüllt die Anforderungen aktueller Bildsensoren. Wir konnten das Ergebnis bei langen Verschlusszeiten verbessern, und die neuesten AF-Technologien werden ebenfalls unterstützt.“

Bessere Ergebnisse bei schwachem Licht
Das AF-S NIKKOR 70–200 mm 1:2,8 G ED VR II ist mit der neuesten Bildstabilisator-Technologie (VR II) ausgestattet. Hiermit werden Belichtungszeiten möglich, die um die Entsprechung von bis zu vier Blendenstufen* länger sein dürfen als mit konventioneller Technologie. Die beiden Modi »Normal« und »Active« zur Minimierung von Vibrationen sorgen für ein ruhiges Sucherbild und ermöglichen so eine bequemere Wahl des Bildausschnitts und eine präzisere automatische Fokussierung.

Brillante Bildqualität
Das neue Objektiv bietet die beste Bildqualität seiner Klasse und besticht bei modernen Kameras im FX-Format mit einer hervorragenden Schärfe im gesamten Bildbereich. Die nur bei Nikon erhältliche Nanokristall-Vergütung verringert effizient Reflexe, Streulicht und Geisterbilder und nicht weniger als sieben ED-Glas-Linsen minimieren Farbfehler. Das Ergebnis sind brillante, scharfe, kontrastreiche Bilder selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen.

Das neue Objektiv unterstützt drei Fokusbetriebsarten: »A/M«, »M/A« und »M«. Bei der neuen Betriebsart »A/M« behält der Autofokus auch dann die Priorität, wenn beim Fotografieren versehentlich der Entfernungseinstellring betätigt wird.

Durch das neue optische Design ist das Objektiv kürzer als die bisherige Version, ohne dass Abstriche bei der Haltbarkeit und Zuverlässigkeit gemacht werden müssen. Das robuste Magnesiumgehäuse ist umfassend gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit geschützt und ermöglicht das Fotografieren unter extremsten Bedingungen.

 

Nikon AF-S Nikkor 3,5-5,6/18-200 mm ED VR II:

Nikon stellt das neue Objektiv AF-S DX NIKKOR 18–200 mm 1:3,5–5,6 G ED VR II vor. Dieses flexible NIKKOR-Objektiv mit 11,1-fachem Superzoom und Bildstabilisator bietet gegenüber dem erfolgreichen Vorgängermodell funktionale Verbesserungen bei hoher Bildqualität.

Robert Cristina, Manager Professional Products bei Nikon, äußert sich wie folgt: »Das Objektiv ist der perfekte Kompromiss zwischen extremem Zoomfaktor und kompakten Abmessungen und daher ideal für Fotografen, die außerhalb eines Studios arbeiten und nicht zu viel Gepäck herumschleppen möchten. In die Überarbeitung des 18–200 ist eine Menge wichtiges Feedback unserer Kunden eingeflossen.«
Praktischer und besser
Das AF-S DX NIKKOR 18–200 mm 1:3,5–5,6 G ED VR II ist mit einer neu entwickelten Zoom-Arretierung ausgestattet, die verhindert, dass sich das Objektiv bei einer Neigung durch das eigene Gewicht von selbst verstellt. Mithilfe dieses Sperrschalters kann das Objektiv auch zum Transport in einem kleinen Format arretiert werden. Das AF-S DX NIKKOR 18–200 mm 1:3,5–5,6 G ED VR II verfügt darüber hinaus mit der verbesserten Super Integrated Coating über eine exklusive Mehrschichtvergütung der Linsen, die zu einer Verringerung von Geisterbildern und Streulicht und zu einer Optimierung der Bildqualität und des Kontrasts führt.

Dank des exklusiven Bildstabilisatorsystems VR II von Nikon werden Belichtungszeiten möglich, die um die Entsprechung von bis zu vier Blendenstufen* länger sein dürfen als ohne Bildstabilisator, ohne dass es zu einer verwacklungsbedingten Unschärfe kommt. Das optische Bildstabilisatorsystem sorgt auch für eine Stabilisierung des Sucherbilds und damit für eine genauere Fokussierung und eine bequemere Wahl des Bildausschnitts. Damit ist das Objektiv ideal für Aufnahmen ohne Stativ bei schwachem Umgebungslicht geeignet.

 

Über den Autor