Neu bei pixopolis gibt es die beiden Fotobuch-Serien Basic und Square Basic. Während die Basic-Variante im klassischen A4-(Hoch)-Format daherkommt, besitzt die Basic-Square-Version quadratische Abmessungen von 20,5 x 20,5 cm. Die Anzahl der Seiten lässt sich frei wählen und reicht von 24 bis 120 Seiten. Die Clou der neuen Bücher soll in der Art der Bindung liegen – die Hotmelt-Bindung mit Klebstoff soll eine automatische Produktion zulassen, was einen Preisvorteil von 20 Prozent bringen soll. Wie es üblich ist, kann das Fotobuch über eine kostenlose Gestaltungssoftware, die auf der Webseite des Anbieters heruntergeladen werden kann.

 

{slide=Original Pressemeldung}

Mit den neuen Fotobüchern Hardcover Basic und Square Basic bietet Pixopolis jetzt eine Möglichkeit, für wenig Geld sein eigenes Fotobuch selbst zu gestalten. Die beiden Fotobücher der neuen „Basic-Serie“ sind im Format A4 hoch und quadratisch (20,5 x 20,5 cm) lieferbar. Die Seitenzahlen beider Bücher sind wählbar von 24 bis 120 Seiten und verfügen damit über acht Seiten mehr als die Pixopolis Bücher der „Classic-Serie“.

Der Unterschied zu den Hardcover- und Square Classic- Formaten liegt aber vor allem in der Buchbindung. Die „Hotmelt“-Bindung, also Buchbindung mit Klebstoff, erlaubt eine automatischere Produktion und ist somit ca. 20% preiswerter. Alles andere bei diesen Büchern entspricht den Pixopolis Büchern mit klassischer Fadenbindung.

„Die Produktionsverfahren und Materialien haben sich in den letzten Monaten stark verbessert“, so Pixopolis Geschäftsführer Thomas Marko. „Deswegen genügen inzwischen auch Bücher mit geklebter Bindung unseren Qualitätsansprüchen.“

Die Gestaltung und Bestellung eines persönlichen Bildbandes läuft über die Internetplattform www.pixopolis.de. Mit „pixGen“, der kostenlosen Gestaltungssoftware, lässt sich ein Buch unkompliziert und schnell am heimischen PC zusammenstellen.

Wer noch nicht so erfahren ist, was Gestaltung und Design betrifft, dem stellt das Programm ein Hilfsprogramm, umfangreiche Designvorlagen für Bildaufteilung, verschiedene Hintergründe und eine große Auswahl an Farben zur Verfügung. Einfach auswählen, anklicken, die eigenen Fotos von der Festplatte einfügen und nach Wahl mit einem persönlichen Text versehen. Innerhalb weniger Minuten entsteht so ein persönliches Unikat.

Die Daten des fertigen Buches werden anschließend per Internet oder auf einer CD-ROM an die „Buchmacher“ nach Hamm geschickt. Die Profis von Pixopolis drucken auf hochwertigem Bilderdruckpapier, binden das Album, und bereits wenige Tage später hält der Kunde seinen persönlichen Bildband mit Hardcover-Umschlag in den Händen.

Das Gestaltungsprogramm hierfür gibt es kostenlos auf der Homepage des Unternehmens unter: www.pixopolis.de

{/slide}

Über den Autor