Pentax hat heute seine neue Kompaktkamera Optio E75 vorgestellt, die einen 10,1 MPix Sensor und ein 2,7 Zoll großes Display vorweisen kann. Wie es momentan üblich ist, besitzt die E75 auch eine Motivprogrammautomatik, die stets für die korrekten Einstellungen sorgen soll. Natürlich darf auch die sehr beliebte Gesichtserkennung nicht fehlen. Das verbaute Objektiv deckt einen Brennweitenbereich von 32 – 96 mm [@KB] ab.

Die Optio E75 kommt im Juni zu einem Preis von 119 Euro in den Handel.

 

{slide=Original Pressemeldung}

Schnell und einfach schöne Fotos machen – kein Problem mit der neuen Einsteigerkamera Optio E75. Die Motivprogrammautomatik erkennt Szenen und stellt automatisch das passende Belichtungsprogramm ein. Die neue Kompakte knüpft in vielerlei Hinsicht an das beliebte Vorgängermodell, die Optio E65, an; wichtige Funktionen und Ausstattungsmerkmale wurden optimiert. Die Auflösung wurde von acht auf zehn Megapixel erhöht, der Zoombereich wurde mit 32 – 96 mm (im KB-Format) für alle gängigen Aufnahmesituationen angepasst und es sind neue Motivprogramme wie Nachtlandschaft, Half-Length-Portrait, Aquarium oder auch Laub hinzugekommen.

Zur guten Ausstattung gehören außerdem die Face Recognition, die bis zu 10 Gesichter erkennt, Video- und Tonaufzeichnungsfunktion, ein 2,7“ LCD Display mit 230.000 dots, sowie ein dreifach optischer und fünffach digitaler Zoom. Die neue Pentax Optio E75 wird ab Juni 2009 zum Preis von EUR 119,- (UPE) in Schwarz erhältlich sein.

{/slide}

Über den Autor