‚Last but not least‘ eine TIPA-Meldung von Hahnemühle. Das digitale Baryt-Papier aus Baumwollfasern ist als „Best Fire Art Inkjet Paper“ ausgezeichnet worden. Das glänzend, fein strukturierte Papier besitzt eine Beschichtung aus Bariumsulfat, was für eine charakteristische Optik sorgen soll. Das Papier besitzt ein Flächengewicht von 315 g/m².

 

{slide=Original Pressemeldung}

Das erste digitale Baryt-Papier aus Baumwollfasern ist für die Technical Image Press Association (TIPA) das weltweit beste Fine Art Inkjet Papier. Bereits zum dritten Mal prämiert die TIPA ein Papier der Hahnemühle Digital FineArt Collection als bestes Foto- und Imaging-Produkt des Jahres.

„Wir sind sehr stolz darauf, erneut eine TIPA Trophäe zu gewinnen. Dies ist eine wichtige Auszeichnung für unser Photo Rag® Baryta. Es verbindet die Vorzüge eines reinen Baumwollpapiers mit der unvergleichlichen Optik eines traditionellen Barytabzugs aus dem analogen Labor“, sagt Jörg Adomat, Geschäftsführer der Hahnemühle.

Das glänzende, fein strukturierte Papier enthält in der Beschichtung Bariumsulfat, das für eine charakteristische Bildanmutung sorgt. Das Papier hat ohne die Verwendung optischer Aufheller eine angenehm helle Weiße mit einer perfekten Balance zwischen Glanz und Reflexion. Diese Eigenschaften machen das Papier zur ersten Wahl für prestigeträchtige Drucke in Galeriequalität. Vor allem Liebhaber der Schwarz Weiß Fotografie wissen den hohen Dmax- Wert und die Wiedergabe feinster Grautöne zu schätzen. Aber auch für leuchtende Farbaufnahmen ist Photo Rag® Baryta bestens geeignet.

Mit einem Flächengewicht von 315 g/m² ist es angenehm griffig und somit auch ein haptisches Erlebnis. Dieses Papier ist – wie alle anderen Hahnemühle Papiere – höchst alterungsbeständig. Selbstverständlich ist es für alle Fine Art Inkjet-Drucker geeignet.

{/slide}

Über den Autor