Canon hat momentan mit einem Problem zu kämpfen, das gerade bei den professionellen EOS-1D-Modellen, genauer gesagt: den Mark-III-Versionen, nicht passieren sollte. Beim Zusammenbau der Spiegeleinheit wurde an manchen Stellen zu viel Öl aufgetragen, sodass es zu Flecken auf dem Tiefpassfilter vor dem Sensor kommen kann. Dieses Problem räumte Canon offiziell in einer Service-Mitteilung ein. Canon bietet betroffenen Anwendern eine kostenlose Reinigung des Spiegels an.

Über den Autor