Bogen-Imaging hat eine kompakte Leuchte mit 48 LEDs vorgestellt, die gerade einmal ein Gewicht von 110 g auf die Waage bringen soll – so soll der Winzling auch auf DSLR-Kameras passen. Die Leuchtkraft lässt sich stufenlos zwischen 0 und 100 Prozent regulieren, was unter anderem dazu führen soll, dass rote Augen-Effekte vermieden werden. Die Farbtemperatur der LEDs wurde auf 5600 K abgestimmt.

Zusätzlich liegen jedoch auch zwei Filterfolien bei – so soll es möglich werden die LEDs auf 4800 K oder 3200 K abzustimmen. Ganz eindeutig profitiert die Laufzeit von der LED-Technik. Mit vier AA-Batterien sollen bis zu 8 Stunden möglich sein.

Das Litepanel Micro gibt es ab sofort zu einem Preis von 329 Euro.

 

{slide=Original Pressemeldung}

48 Helle, bitte!

Bogen Imaging bietet erstmals die Lichttechnologie der Filmprofis als Kameraleuchte für Foto- und Videoaufnahmen an! Das batteriebetriebene LED-Kameralicht Litepanels Micro besteht aus 48 LEDs, die für eine ideale Ausleuchtung bei Fotografie und Videografie sorgen.

Köln im April 2009 – Hollywoods Filmproduzenten sind bekannt für ihre meisterhafte Lichtführung. Für Broadcasting, Film- und Fernsehproduktionen kommen LED-Beleuchtungssysteme von Litepanels zum Einsatz. Diese Profi-Erfahrung steckt im Litepanels Micro, einer extrem leichten, kompakten und effektiven Kameraleuchte. Mit gerade einmal 110 g Gewicht passt das Litepanels Micro auf sämtliche DSLRs und kleine DV-Kameras: Einfach auf den Kamera-Zubehörschuh aufstecken oder mit dem im Einschubfuß integrierten ¼ Zoll Innengewinde aufschrauben und einschalten. Egal ob Hochzeiten, Kommunionen oder andere Feierlichkeiten, das starke Dauerlicht sorgt problemlos für eine optimale Lichtgestaltung. Im Zeitalter der HD- Technologie und der DSLRs mit Videofunktion wird dieser Anspruch immer deutlicher.

Fein dosierte Beleuchtung
Der integrierte, stufenlose Dimmer der Kameraleuchte ist von 0-100% einstellbar und sorgt für die exakte Anpassung des Lichts ganz ohne rote Augen-Effekte. Mit dem integrierten Neigegelenk lässt sich die Dauer-Beleuchtung sehr präzise ausrichten und im Kamerasucher blitzschnell kontrollieren. Glanzlichter und die Aufhellung von Schatten verleihen den Porträts mehr Ausdruck und Lebendigkeit. Die durch das Dauerlicht ermöglichte perfekte Kontrolle der Lichtwirkung verhindert unschöne Schattenbildungen und bietet auch die Lichtgestaltung mit mehreren Geräten auf sehr einfache Weise an. Die 48 LED-Leuchten erzeugen ein gleichmäßiges, flimmerfreies Tageslicht mit einer Farbtemperatur von 5600°K (entspricht mittlerem Tageslicht). Das Licht bietet gegenüber dem Blitz eine etwas wärmere Lichtcharakteristik, was besonders bei Porträts von großem Vorteil ist. Dank LED-Technologie wird die Energie in Lichtleistung und nicht in Wärme umgesetzt. Beim Dimmen erfolgt zudem nur eine marginale, nicht sichtbare Änderung des Werts. Zur Variierung der Farbwiedergabe liegen dem Litepanels Micro zwei Filterfolien bei: 4800°K (Warmlichtfilter) und 3200°K (Kunstlichtfilter). Zusätzlich kann eine ebenfalls im Lieferumfang enthaltene diffuse Streufolie in den Filterfolien-Rahmen mit Klappmechanismus gesteckt werden.

Flexibilität groß geschrieben
Das kleine LED-Wunder wird von 4 AA Batterien betrieben und hat bei Verwendung von Lithium-Batterien eine Brenndauer von bis zu 8 Stunden.
Somit belastet das Litepanels Micro nicht den Akku der Kamera und ist völlig unabhängig und flexibel einsetzbar. Alternativ kann das Gerät über das optionale Netzgerät oder einen Akkuadapter (Sony, Panasonic, Canon) betrieben werden. Mit der Größe von gerade einmal 98 x 72 x 38 mm passt Litepanels Micro in jede noch so kleine Fototasche.

Litepanels Micro wird im Fachhandel für UVP 329,00 Euro (inkl. MwSt.) zu finden sein. Die Bogen Imaging GmbH übernimmt ab sofort den exklusiven Herstellervertrieb in Deutschland für Litepanels Micro. Das kalifornische Unternehmen Litepanels wurde im vergangenen Jahr von der Vitec Group gekauft, zu der auch die Hersteller Manfrotto, Gitzo und Kata gehören.
{/slide}

Über den Autor