Die neuen Quickflash Foto-Akkus des Herstellers tecxus sollen dank einer speziellen Konstruktion Blitze schneller mit der benötigten Spannung versorgen. Das wiederum soll zu kürzeren Blitzfolgezeiten führen.

Die Quickflash-Akkus werden in der AA-Bauform angeboten und verfügen über Kapazitäten von 2100 mAh. Im Handel werden die Akkus in 2er oder 4er-Packs erhältlich sein.

 

{slide=Original Pressemeldung}

Sie sind einfach schneller: Die tecxus QUICKFLASH Akkus wurden speziell für den Fotomarkt entwickelt und versorgen das Blitzgerät schneller als herkömmliche Zellen mit der benötigten Energie. Damit sind kürzere Blitzfolgezeiten als bisher möglich. Die neuen tecxus QUICKFLASH werden ab Mai 2009 zur Verfügung stehen.

Möglich werden die kürzeren Blitzfolgezeiten durch eine optimierte Ready to use Technologie. Es handelt sich bei den QUICKFLASH Akkus um Mignon-Zellen (AA) mit einer Kapazität von 2100 mAh, die in praktischen 2er- und 4er-Blistern ausgeliefert werden.

Die QUICKFLASH Akkus erweitern die Ready to use Serie von tecxus und sind wie Batterien sofort einsetzbar – ohne vormaliges Aufladen aber mit den Vorteilen eines Akkus. Einen weiteren unschlagbaren Vorteil liefert die Ready to use Technologie: Die Akkus bieten 365 Tage Standby-Power – mehr als jeder andere Akku!
{/slide}

Über den Autor