Neu von reflecta gibt es den Dia-Scanner x³-Scan, der mit einer Auflösung von 1800 dpi und einer Farbtiefe von bis zu 30 Bit alte Bilder digitalisieren soll. Dank eines 2,4 Zoll großen Monitors können die Bilder auch bei einem Einsatz ohne PC gleich betrachtet werden. Gespeichert werden können Bilder beim autarken Einsatz entweder auf einem 32 MB großen internen Speicher oder aber auf SD-Speicherkarten, da ein entsprechender Kartenslot integriert wurde.

Ebenso soll es möglich sein, die Bilder direkt mittels eines TV-Outs an einen Fernseher weiterzugeben. Bilder können entweder als Streifen oder aber als Dia gescannt werden.

Der reflecta x³-Scan soll ab Mitte April zu einem Preis von 199 Euro in die Läden kommen.

 

reflecta_x3_1

 

reflecta_x3_2

 

{slide=Original Pressemeldung}

Welcher Hobby- und Profi-Fotograf hat sie nicht mehr in seinen Schubladen oder auf verstaubten Dachböden? Zahlreiche alte Dias und Negative warten nahezu in jedem Haushalt, Archiv oder Büro auf ihre Umwandlung in digitale Fotos. Mit seiner erfolgreichen Dia-Scanner-Reihe „xScan“ hat der Anbieter reflecta GmbH bereits in der Vergangenheit äußerst praktikable und schnelle Lösungen für diese nützliche Digitalisierung angeboten.
Nun präsentiert der baden-württembergische Spezialist für Dia-Technologie mit dem brandneuen reflecta x³-Scan die konsequente Weiterentwicklung der früheren „x-Scan“ Generationen. Der neue reflecta x³-Scan verfügt über ein 2,4 Zoll großes LCD-Display, auf dem die Bilder sofort betrachtet werden können. Zudem besitzt er einen internen Speicher von 32 MB und einen integrierten SD-Kartenslot.  Zudem ist der reflecta x³-Scan über einen TV-Out-Ausgang an alle TV Geräte und über einen USB-Port an alle PCs und Notebooks anschließbar.
Damit ist der reflecta x³-Scan universell und vor allem völlig unabhängig von einem PC einsetzbar – ein Computer wird für die Scans nicht benötigt. Mit Hilfe des SD-Kartenslots können die Bilder direkt auf eine SD Karte gespeichert und anschließend auch problemlos z.B. mit einem digitalen Bilderrahmen betrachtet werden. Per USB Verbindung landen die digitalisierten Dias oder Negative problemlos auf dem Computer oder Notebook und auch ein direkter Anschluss an TV Geräte ist via mitgeliefertem TV Out Kabel möglich.
Schneller und einfacher ist das hoch auflösende Scannen von einzelnen Dias, Negativen oder ganzen Negativ-Filmstreifen wohl kaum noch zu bewerkstelligen. Der reflecta x³-Scan präsentiert sich als leistungsfähiger Dia-Scanner insbesondere hinsichtlich der Geschwindigkeit und der Stromversorgung. Durch den erneuten Einsatz eines CMOS Bildsensors verfügt der neue reflecta x³-Scan über eine optische Auflösung von 1800×1800 dpi und benötigt für einen Farbscan in dieser Auflösung nur noch eine einzige Sekunde. Dabei beträgt die Farbtiefe nunmehr schon 30 Bit.

Gescannt werden können Negative und Positive als Streifen (35mm) oder Dias (5x5cm). Mit Hilfe der mitgelieferten Filmhalter können entweder 3 gerahmte Dias oder Filmstreifen mit bis zu 6 Bildern problemlos gescannt werden. Dabei beträgt der Scan-Bereich max. 24,3 x 36,5 mm. Der Anschluss des Scanners erfolgt über das mitgelieferte Netzteil oder via USB über den Computer. Das Gewicht des stylisch-formschönen reflecta x³-Scan beträgt ca. 500 Gramm, die knappen Maße des kompakten Gerätes sind nur 96,7x94x170 mm (LxBxH).   

Der neue reflecta x³-Scan ist ab Mitte April für einen empfohlenen Endkundenpreis von 199,00 ,- Euro inkl. MwSt. im Fachhandel erhältlich.
{/slide}

Über den Autor