Mit dem neuen Photocenter 4.0 möchte HP die Handhabung von Fotodrucken im Einzelhandel vereinfachen. So soll nicht nur die Usability gesteigert worden sein, sondern auch die zur Verfügung stehenden Optionen wurden erweitert. Unter anderem stehen nun individuelle Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Ebenfalls neu ist der MiniLab-Printer ML1000 der bis zu 1500 Bilder im 10×15-Format pro Stunden produzieren kann.

Das Photocenter 4.0 ist ab Juni in Deutschland verfügbar.

 

{slide=Original Pressemeldung}

Auf der diesjährigen Photo Marketing Association (PMA)-Tradeshow stellte Hewlett-Packard das HP Photo Center 4.0 vor und kündigte gleichzeitig den neuen HP Photosmart ML1000 Minilab Printer an. Beide Lösungen eröffnen dem Einzelhandel neue Umsatzmöglichkeiten, da die Kunden jetzt noch einfacher in Spitzenqualität drucken können.

HP Photo Center 4.0

Das neue HP Photo Center 4.0 vereinfacht Konsumenten am Ladentresen, Bilder lebensecht in professioneller Qualität auszudrucken und dabei ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Bedienungsfreundlichkeit steht dabei im Vordergrund. Die Kunden müssen lediglich ein Speichermedium in das Terminal des HP Photo Center 4.0 einstecken und werden dann durch sämtliche Bearbeitungs- und Bestellprozesse geführt. Das HP Photo Center 4.0 spart nicht nur viel Zeit bei der Bearbeitung und Bestellung von Ausdrucken, sondern bietet dem Anwender zahlreiche individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Die Kunden können auf eine Vielzahl von Themen, Farben und Vorlagen für Fotoalben, Poster, Kalender oder Grußkarten zurückgreifen. Außerdem gibt es neue Ausgabeformate wie Banner oder Daumenkino. Neben Privatkunden profitieren insbesondere kleine und mittlere Unternehmen von den neuen Funktionen des Photo Center 4.0, da sich die Neuheit auch zur schnellen und kostengünstigen Produktion von Werbematerialien verwenden lässt.

Gleichzeitig optimiert das integrierte HP Retail Management System (RMS) die Arbeit des Einzelhändlers. Mit dem Tool lässt sich die Systemleistung einstellen und die Firm- und Software stets auf den neuesten Stand bringen. Außerdem ermöglicht das RMS die Konfiguration der verschiedenen angebotenen Produkte. Die vielseitige Lösung ist für bestehende Infrastrukturen am Point of Sales oder als komplettes End-to-End-System verfügbar.

HP Photosmart ML1000 Minilab Printer

Der platzsparende und vielseitige Drucker lässt sich problemlos in bestehende Ladenausstattungen eingliedern, kann aber auch als Ersatz für traditionelle chemische Drucksysteme auf Silberhalogenid-Basis eingesetzt werden. Der HP Photosmart ML1000 Minilab Printer ist außerdem umweltfreundlich, da für den Betrieb des Geräts kein Wasser nötig ist. Beim Druckerbetrieb muss sich der Einzelhändler auch nicht um die Handhabung von Chemikalien kümmern, sondern kann sich dank des leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche auf die Betreuung der Kunden konzentrieren.

Der HP Photosmart ML1000 Minilab Printer lässt sich zusammen mit dem HP Photo Center 4.0 einsetzen. Das Gerät druckt 1.500 Bilder im Format 10 x 15 Zentimeter pro Stunde und ist somit das schnellste derzeit verfügbare Dry Inkjet Retail Photo-Drucksystem auf dem Markt. Das Multitalent ist in der Lage aus fünf Materialquellen Produkte in 16 Größen zu erstellen. Die möglichen Formate reichen von 9×13 Zentimeter bis 30 x 45 Zentimeter, ohne dass das Druckmaterial ausgetauscht werden muss. Der HP Photosmart ML1000 Minilab Printer verfügt außerdem über ein Zwölf-Tinten-System für unterbrechungsfreies Drucken.

Verfügbarkeit
Das HP Photocenter 4.0 ist voraussichtlich ab Juni 2009 in Deutschland verfügbar. Der HP Photosmart ML1000 Minilab Printer ist ab September 2009 hierzulande erhältlich. Preisinformationen erhalten Sie bei Silverlab Solutions GmbH unter http://www.silverlab-solutions.de.
{/slide}

Über den Autor