Anders als man es zunächst bei der Firma Datacolor erwarten könnte, handelt es sich beim SpyderCube nicht um ein neues Colorimeter. Statt dessen handelt es sich um eine moderne „Graukarte“ oder viel mehr ein RAW-Kalibrierungstool. Jede Seite des Würfels besitzt eine andere Optik: Weiß, Schwarz oder Grau. Daneben gibt es noch eine Lichtfalle. An einer Spitze des Würfels wurde eine verchromte Kugel positioniert, die ein leuchtendes Weiß garantieren soll.

Auf diese Weise soll der SpyderCube deutlich mehr Parameter auf einmal bereitstellen können und damit noch einmal wesentlich präzisere Ergebnisse garantieren.

Der SpyderCube wurde aus dem Hybridharz ABS Cycoloy hergestellt, das einen hohen Verblassungsschutz besitzt. Der Würfel misst gerade einmal 3,8 cm – so kann er problemlos in die Fototasche gesteckt werden.

Der SpyderCube ist ab Ende März zu einem Preis von 49 Euro verfügbar. Auf der Produktseite des Herstellers ist ein 6 Minuten langes, erklärendes Video verfügbar.

 

datacolor_spydercube_2

 

Über den Autor