Nicht nur Fujifilm veröffentlicht heute im großen Stil Informationen zu seinen neuen Kompaktkameras, auch Sony stellt einige neue Modelle vor. Darunter auch die neuen Modelle der Cyber-shot-T-Serie, die sich laut Hersteller durch edle Materialen, eine gute Handhabung und natürlich eine exzellente Technik auszeichnen sollen. Die beiden neuen Modelle der Cyber-shot-T-Serie orientieren sich dabei am Slim-Design ihrer Vorgänger – als Ein- und Ausschalter dient dabei wie gewohnt der Schiebeverschluss auf der Front.

Während die T90 ein gerade einmal 1,39 cm schmales Gehäuse besitzen soll, fällt die T900 mit 1,51 cm nur ein wenig tiefer aus – bietet dafür aber auch ein 3,5 Zoll großes Touchscreen-Display. Mit einer Displaygröße von 3 Zoll muss sich aber auch das Touchscreen der T90 nicht hinter der Konkurrenz verstecken.

Keine Unterschiede gibt es bei den zum Einsatz kommenden Objektiven – beide Modelle besitzen ein Carl Zeiss Vario Tessar-Objektiv mit einem Brennweitenbereich von 35-140 mm [@KB]. Ebenso basieren beide Modelle auch auf dem gleichen Sensor mit einer Auflösung von 12,1 MPix. Für Bildberechnungen zeichnen sich der Bionz-Bildprozessor und der Dynamikbereich-Optimierer verantwortlich – beide Techniken kennt man auch aus der Alpha-Serie. Damit auch bei längeren Brennweiten zuverlässig scharfe Aufnahmen entstehen, hat Sony beiden Modellen einen doppelten Bildstabilisator spendiert – neben einem optischen Stabilisator reicht der Empfindlichkeitsbereich bis ISO 3200. Wie es heute zum guten Ton gehört, besitzen die neuen Modelle auch einen Video-Modus, der auch HD-Aufnahmen in 720p erlaubt. Damit die Weiterverarbeitung möglichst einfach gelingt, besitzt die T900 eine Dockingstation mit einem HDMI-Anschluss.

Die integrierte Touchscreen-Bedienung soll dabei für eine besonders leichte Handhabung sorgen – so soll ein einfaches Antippen des Monitors genügen, damit die Kamera den gewünschten Bereich fokussiert. Zusätzlich sollen die neuen T-Modelle über eine verbesserte Gesichtserkennung und zusätzlich eine Lächelautomatik verfügen. Mit an Bord ist auch ein intelligenter Automatik-Modus. Im iAuto-Plus-Modus werden von den Motiven stets zwei Aufnahmen mit verschiedenen Einstellungen gemacht.

Beide neuen T-Modell sollen ab März erhältlich sein. Während die Cyber-shot DSC-T900 für 399 Euro verfügbar sein soll, müssen für die kleinere DSC-T90 329 Euro angelegt werden.

 

sony_cybershot_900_2

sony_cybershot_900_3

sony_cybershot_900_4

sony_cybershot_900_5


Original Pressemeldung:

Die neuen Cyber-shot Modelle DSC-T90 und DSC-T900 setzen die Reihe der Sony Design-Kameras fort und nehmen, dank einer Fülle automatischer Funktionen und einer genial vereinfachten Bedienung, Fotos in herausragender Qualität auf. Beide Kameras vereinen ästhetische Ansprüche hinsichtlich Design, Farbe und Form mit dem Wunsch nach hoch entwickelter Technik und einfachster Bedienung in höchster Perfektion.

Schlank, schön und elegant
Auch die beiden neuen Modelle der T-Serie bleiben dem Design ihrer Vorgängerinnen treu: Das metallisch schimmernde Gehäuse im Hairline-Finish verleiht den Kameras einen edlen und modernen Look. Gleichermaßen typisch für die T-Serie ist der praktische wie elegante Schiebeverschluss mit kombinierter Ein- und Ausschaltfunktion. In Sachen Slim-Design setzt das Gehäuse der T90 einen neuen Rekord: Es misst an seiner dünnsten Stelle gerade einmal 1,39 Zentimeter. Die T900 ist mit 1,51 Zentimetern kaum dicker, bietet dafür aber einen 3,5 Zoll großen (8,9 Zentimeter) Xtra Fine Touchscreen mit 921.000 Pixeln. Das Display der T90 fällt mit drei Zoll (7,6 Zentimetern) nicht viel kleiner aus. Auch die Farbvarianten werden höchsten Ansprüchen an Design und modischen Vorlieben gerecht: Die Cybershot T90 ist in Silber, Schwarz, Schokobraun, Rosa und Hellblau erhältlich, die Cyber-shot T900 in Silber, Schwarz, Bronze und Rot.

Kameratechnik vom Feinsten für perfekte Bilder und Filme Ein Gehäuse von nur 1,51 Zentimetern Stärke – kaum vorstellbar, dass ein leistungsstarkes Objektiv in einem so schlanken Kamerakör per Platz findet: Beide Modelle verfügen über ein Carl Zeiss Vario Tessar-Objektiv mit vierfach optischem Zoom und einem Brennweitenbereich von 35 bis 140 Millimetern (entsprechend dem Kleinbildformat). Die T900 und die T90 bieten außerdem eine Auflösung von 12,1 Megapixel und liefern damit eine überragende Detailschärfe, die Ausschnittsvergrößerungen kleinster Bildbereiche erlaubt. Für beste Bildergebnisse setzen die beiden neuen Modelle ebenfalls auf bewährte Sony Spitzentechnologien: Der BIONZ Bildprozessor und der Dynamikbereich-Optimierer (Dynamic Range Optimizer) kommen auch in Sonys hochwertigen Spiegelreflexkameras zum Einsatz. Sie
optimieren selbst bei Gegenlicht und ungünstigen Lichtverhältnissen Farben, Kontrast und Bildschärfe zu einem ausgewogenen Bildergebnis. Ein doppelter Verwacklungsschutz mit elektronischer und optischer Bildstabilisierung sowie die hohe Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 3200 gewährleisten auch bei unsicherer Hand scharfe Bilder.

Die T90 und die T900 nehmen jedoch nicht nur Bilder in brillanter Qualität auf, sondern filmen auch in High Definition (1280 x 720 Bildpunkte im progressiven Vollbildmodus). Insgesamt lassen sich 55 Minuten auf einem vier Gigabyte Memory Stick speichern. Eine einzelne Einstellung kann bis zu 29 Minuten dauern, ohne dass die Aufnahme gestoppt werden muss. Für eine besonders leichte Handhabung ist auf der Oberseite der T900 ein Bedienknopf angebracht, mit dem eine schnelle Umschaltung von Foto- auf Videobetrieb möglich ist. Um die Clips oder Bilder ins Internet zu laden, gehört die Software Picture Motion Browser zum  Lieferumfang. Mit ihr gestaltet sich der Upload spielend leicht. Die DSC-T900 wird zudem mit einer Docking Station ausgeliefert, mit ihr lassen sich die Aufnahmen per HDMI direkt auf ein Full HD oder HDready Fernsehgerät übertragen.

Viele Automatik-Funktionen mit neuer Intelligenz
Eine ebenso perfekte Anpassung der Technik an die Bedürfnisse ihrer Nutzer stellen die neuen automatischen Komfortfunktionen dar. Allen voran ermöglicht der berührungssensible Monitor (Touchscreen) eine komfortable Bedienung wie nie zuvor. So genügt ein Fingertipp auf den Bereich des Motivs der scharf gestellt werden soll und schon wird der Autofokus aktiv. Handelt es sich dabei um eine Person, tritt automatisch
die verbesserte Gesichtserkennung in Aktion. cherte Fotos auf dem Display betrachten möchte, kann mit ebensolchem Fingertipp in das Bild hinein zoomen und Details vergrößern. Ebenso leicht ist auch die Lächelautomatik (Smile Shutter) aktivierbar – sie nimmt automatisch ein Bild auf, sobald der Porträtierte lächelt.


Die T90 und die T900 verfügen außerdem als erste Modelle der TSerie über die intelligente Auto-Funktion (iAuto). Sie basiert auf der intelligenten Motiverkennung (Intelligent Scene Recognition) und kann zwischen acht möglichen Szenarien unterscheiden: Gegenlicht, Porträt mit Gegenlicht, Dämmerung, Dämmerung bei Verwendung eines Stativs, Porträt bei Dämmerung sowie Porträt-, Landschafts- und Makroaufnahme. Hierdurch gelingen in schwierigen Aufnahmesituationen wie Gegen- und Dämmerlicht automatisch bessere Bilder. Im fortgeschrittenen Modus (iAuto Plus) lichten die Kameras das Motiv nicht nur einmal, sondern gleich zweimal mit leicht variierten Einstellungen ab. Das bietet dem Nutzer die Möglichkeit, sich zwischen zwei Bildvarianten zu entscheiden. Selbst dem Laien gelingen so mit größter Lässigkeit perfekt belichtete und fokussierte Aufnahmen. Ganz neu ist auch die Funktion Face Motion Detection: Sie registriert, wenn sich der Porträtierte bewegt. Damit Gesichter trotzdem scharf aufgenommen werden, verkürzen die Kameras automatisch die Verschlusszeit und erhöhen die Lichtempfindlichkeit.

Verfügbarkeit und Preise neue Sony Cyber-shot T-Modelle

  • Verfügbarkeit: ab März 2009
  • Unverbindliche Preisempfehlung DSC-T900: 399,00 Euro
  • Unverbindliche Preisempfehlung DSC-T90: 329,00 Euro
  • Unverbindliche Preisempfehlungen optionales Zubehör
  • GPS-Modul (GPS-CS3KA): 140,00 Euro
  • Ersatz-Akku (NP-FG1): 60,00 Euro
  • HD-Komponenten Kabel (VMC-MHC2): 40,00 Euro
  • Kamera-Stofftasche in sechs Farben (LCS-CSVC): 20,00 Euro
  • Memory Stick PRO Duo mit vier Gigabyte (MSMT4G): 27,99 Euro

 

Über den Autor