Neben den neuen T-Modellen hat Sony heute auch die neue Bridge-Kamera Cyber-shot DSC-H20 präsentiert, die sich insbesondere durch ein optisches 10x-Zoom auszeichnen soll. So deckt das Carl Zeiss Vario Tessar-Objektiv einen Brennweitenbereich von 38-380 mm [@KB] ab. Im Makromodus liegt die Naheinstellgrenze darüber hinaus bei sehr kurzen 2 cm.

Das Display besitzt eine klassenübliche Diagonale von 3 Zoll – weist aber keine berührungssensitive Oberfläche auf. Auch die DSC H20 verfügt darüber hinaus über den bewährten Bionz-Bildprozessor und den Dynamikbereich-Optimierer. Ebenfalls von den T-Modellen ist der doppelte Bildstabilisator bekannt (optisch + erweiterter ISO-Bereich) sowie die Option Videos im 720p-Format aufzunehmen.

Auch im Bereich der Automatiken verschließt sich die DSC H20 nicht dem aktuellen Trend – so sind beispielsweise eine Smile-Detection und eine Face-Detection mit an Bord. Gänzlich neu hingegen soll die Funktion Face Motion Detection sein, die erkennen soll, wenn sich eine Person bewegt und die Verschlusszeit automatisch verkürzt (dies soll durch eine gleichzeitige automatische Erhöhung der Lichtempfindlichkeit möglich werden). Bei so viel High-Tech darf natürlich auch die iAuto-Funktion nicht fehlen, die dem Fotografen die Arbeit beinahe gänzlich abnehmen soll. Abgerundet werden soll die DSC-H20 von einem verbesserten Blitz.

Sonys Bridge-Kamera Cyber-shot DSC-H20 soll ab April zu einem Preis von 299 Euro verfügbar sein.

 

sony_cybershot_dsc_h20_2

 

sony_cybershot_dsc_h20_3


Original Pressemeldung:

Fern wird ganz nah: die neue Sony Cybershot DSC-H20 mit 10fach optischem Zoom

Die neue Digitalkamera der Cyber-shot H-Serie empfiehlt sich als kompakte Megazoom-Kamera mit verbesserten technischen Leistungen und innovativen Automatik-Funktionen. Nicht nur Fotos, sondern auch Videoaufnahmen verblüffen durch eine neue Bildschärfe: Die DSC-H20 filmt in High Definition.

Die sogenannten Bridge-Kameras folgen einer eigenen Philosophie – sie schlagen eine Brücke zwischen ambitionierten Ansprüchen an eine Kamera und einem überschaubaren Aufwand hinsichtlich Handhabung, Größe, Gewicht und Preis. Die neue Sony Cyber-shot DSC-H20 offenbart sich als Meisterin dieser
Klasse: Bewährte Spitzentechnologien sorgen für brillante Bild- und Filmergebnisse, neue Komfortfunktionen erlauben trotz umfangreicher Ausstattung eine intuitive Bedienung. Spitzentechnologien für brillante Foto- und Filmaufnahmen Die H20 konnte im Vergleich zum Vorgängermodell DSC-H10 ihren technischen Leistungsumfang noch weiter steigern: Der Super HAD CCD-Bildsensor bietet nun eine effektive Auflösung von 10,1 Megapixel. Das Carl Zeiss Vario-Tessar Objektiv deckt mit einem 10fach optischen Zoom einen Brennweitenbereich von 38 bis 380 Millimeter (im Vergleich zum Kleinbildformat) ab. Es ermöglicht neben High Zoom-Aufnahmen auch Makro-Schnappschüsse aus nur zwei Zentimetern Entfernung.

Wie ihre Vorgängerin ist die H20 ebenfalls mit einem drei Zoll großen (7,5 Zentimeter) Clear Photo-Plus Display und dem bewährten BIONZ Bildprozessor ausgestattet. Er garantiert kurze Reaktionszeiten und im Zusammenspiel mit dem Dynamikbereich-Optimierer (Dynamic Range Optimizer) ein optimales Bildergebnis, selbst bei eingeschränkten Lichtverhältnissen. Auch der doppelte Verwacklungsschutz (Steady Shot) mit elektronischer und optischer Bildstabilisierung sowie die hohen Lichtempfindlichkeit von ISO 3200 haben sich zur Optimierung der Bildergebnisse bestens bewährt.

Als erste Digitalkamera der Cyber-shot H-Serie nimmt die H20 Videos in High Definition (1280 x 720 Pixel) auf. Alle Aufzeichnungen erfolgen im Vollbildmodus (progressiv) mit 30 Bildern pro Sekunde und werden im hoch effizienten und verbreiteten MPEG-4-Format gespeichert. Eine einzelne Aufnahme kann bis zu 29 Minuten dauern, ohne dass die Aufnahme gestoppt werden muss. Das eingebaute Mono-Mikrofon fängt dabei den Ton in beeindruckender Klangqualität ein. Wird die Kamera über das optional erhältliche Kabel VMC-MHC2 an ein HDready oder Full HD TV-Gerät angeschlossen, lassen sich High Definition-Videos auf dem TV-Bildschirm genießen. Dank PhotoTV HD-Funktion stellt die H20 auch Bilder auf dem Fernsehgerät optimal
dar.

Verbesserte Automatik-Funktionen für noch mehr Komfort

Die neue Megazoom-Kamera ist mit diversen Automatik-Funktionen ausgestattet, die eine noch einfachere Handhabung erlauben. So lässt sich die Lächelautomatik (Smile Shutter) ganz leicht über den separaten Smile-Bedienknopf aktivieren. Zusätzlich stellt die verbesserte Gesichtserkennung die Parameter der Kamera automatisch für ein optimales Porträt ein. Ganz neu ist die Funktion Face Motion Detection: Sie erkennt, wenn sich der Porträtierte bewegt. Damit sein Gesicht trotzdem scharf aufgenommen wird, verkürzt die H20 automatisch die Verschlusszeit und erhöht die Lichtempfindlichkeit. Auch der intelligente Autofokus sowie die Belichtungsmessung wurden weiter verbessert. Die H20 passt sich automatisch veränderten Aufnahmesituationen an:

Wechseln die Lichtverhältnisse oder der Zoomfaktor, reagieren beide Meßsysteme sofort, ohne dass der Nutzer den Auslöseknopf drücken muss. Die H20 ist damit jederzeit bereit für den spontanen Schnappschuss. Der Generalist unter den neuen automatischen Komfort-Funktionen ist jedoch die innovative iAuto-Funktion. Der intelligente Modus kann direkt über das Bedienrad angewählt werden. Ist er aktiviert, stellt sich die DSC-H20 auf nahezu alle Aufnahmesituationen automatisch ein, d.h. der Fotograf muss die Funktion nicht mehr selbst wählen. Die Kamera nutzt die optimale Einstellung automatisch und zeigt das Symbol des gewählten Motivprogramms auf dem Display an. Dabei greift die Funktion auf die intelligente Motiverkennung (Intelligent Scene Recognition) zurück und unterscheidet zwischen acht möglichen Szenarien: Gegenlicht, Porträt mit Gegenlicht, Dämmerung, Dämmerung bei Verwendung eines Stativs, Porträt bei Dämmerung sowie Porträt-, Landschafts- und Makroaufnahme.

Zudem kennt die intelligente Motiverkennung einen automatischen und einen fortgeschrittenen Modus (iAuto Plus). Ist ersterer aktiviert, nimmt die H20 ein einzelnes Foto mit perfekt abgestimmten Kameraeinstellungen auf. Im Modus für Fortgeschrittene lichtet sie das Motiv zweimal mit leicht variierten Einstellungen ab. Das bietet dem Nutzer die Möglichkeit, sich zwischen zwei Bildvarianten zu entscheiden.

Die weitere Ausstattung: Verbesserungen im Detail Ein integrierter Hochleistungsblitz hellt Motive je nach Bedarf auf – ob auf lange Distanz, bei Gegen- und Dämmerlicht oder bei einer Makro-Aufnahme. Um gespeicherte Fotos noch komfortabler betrachten zu können, bietet die H20 außerdem unterschiedliche Ansichts-Modi. Auch hier leistet die Gesichtserkennung der Kamera nützliche Dienste: Auf Wunsch fasst sie Aufnahmen einer bestimmten Person zusammen. Will der Nutzer diese oder auch Video-Clips ins Internet laden, greift ihm die mitgelieferte Software Picture Motion Browser unter die Arme. Sie bietet außerdem weitere Möglichkeiten für die Wiedergabe der Fotos und Videos mit Musik und Text sowie zur Erstellung von Panoramabildern.

Verfügbarkeit und Preis Sony Cyber-shot DSC-H20:

  • Verfügbarkeit: ab April 2009
  • Unverbindliche Preisempfehlung: 299,00 Euro
  • Unverbindliche Preisempfehlungen optionales Zubehör
  • GPS-Modul GPS-CS3KA: 140,00 Euro
  • Ersatz-Akku NP-FG1: 60,00 Euro
  • HD-Komponenten Kabel VMC-MHC2: 40,00 Euro
  • Memory Stick PRO Duo mit vier Gigabyte (MSMT4G): 27,99 Euro

 

Über den Autor