Zusammen mit der neuen E-620 stellt Olympus auch zwei neue Blitzschienen und ein neues Unterwassergehäuse vor. Die Blitzschiene (Flash Bracket) FL-BK4 ist mehrteilig aufgebaut und kann in verschiedenen Kombinationen verwendet werden. Der Vorteil der Schiene in der Praxis ist die Möglichkeit, durch eine seitliche (wahlweise von rechts oder links) Ausleuchtung des Motivs eine bessere Strukturierung durch Licht und Schatten zu erzielen. Damit die Schatten nicht zu dunkel ausfallen, kann ein eingebauter Kamerablitz als Aufheller dienen.

Bei Hochformataufnahmen macht es die Schiene möglich, den externen Blitz leicht seitlich oberhalb des Objektivs zu platzieren, was für einen natürlich wirkenden Einfallswinkel des Lichtes sorgt. Der große Blitz FL-50R kann durch eine seitliche Stütze gesichert werden.

Die Doppel-Blitzschiene (Twin Flash Bracket) FL-BKM03 erlaubt den Einsatz zweier Aufsteckblitzgeräte. Das kann im Nahbereich für die schattenfreie Ausleuchtung des Motivs genutzt werden. Aber mit zwei Blitzen können auch große Bildwinkel besser ausgeleuchtet werden. Die Blitze FL-50R und FL-36R können auf der Schiene kabellos gezündet werden. Wie das in der Praxis funktioniert, werden wir in d-pixx zeigen.

Das Unterwassergehäuse PT-E06 soll der E-620 Schutz bis zu einer Wassertiefe von 40 m gewähren und führt die Serie der Kamera-spezifischen UW-Gehäuse von Olympus fort. Auf der Olympus-Homepage wird das Gehäuse wie folgt beschrieben:

Das PT-E06 wurde speziell für die Olympus E-620 entwickelt, es ist wasserdicht bis zu einem Wasserdruck entsprechend 40 m Tiefe. Das Gehäuse besteht aus hochwertigem, widerstandsfähigen Polycarbonat und schützt die Kamera nicht nur vor Wasser, sondern auch vor Erschütterungen an Land. Ein echter Vorteil für Unterwasserfotografen: Sie können dank Live View beim Fotografieren das 2,7 Zoll/6,9 cm große Display anstelle des Suchers verwenden. Über die Blitzanschlüsse ist es möglich, bis zu zwei UFL-2 Unterwasserblitzgeräte anzuschließen. Mit den fünf austauschbaren Ports lassen sich folgende Objektive verwenden: 9-18 mm, 14-42 mm, 14-45 mm, 11-22 mm, 14-54 mm (II), 7-14 mm, 8 mm Fisheye, das 35 mm Makro und das 50 mm Makro. Weiteres Zubehör erhältlich, für Unterwasseraufnahmen ist ein externer Blitz notwendig.

 

oly_ezub_2

 

oly_ezub_3

 

Über den Autor