Nikon hat mit dem AF-S DX Nikkor 1,8/35G eine neue lichtstarke Festbrennweite vorgestellt, die an Crop-Kameras als Standard-Objektiv agieren kann. Nikon hat einen Silent-Wave-Motor integriert, sodass das Objektiv auch mit Nikon-Kameras kompatibel ist, die nicht über einen integrierten Autofokus-Motor verfügen – wie die D40 oder die D60.

Beim Fokussieren bleibt die Tubuslänge des AF-S DX Nikkor 1,8/35G unverändert und auch die Frontlinse dreht sich nicht mit. So ist es also ein einfacher mit Polfiltern oder einem Makroblitzgerät zu arbeiten.

Das Nikon AF-S DX Nikkor 1,8/35G soll ab März zu einem Preis von 229 Euro verfügbar sein.

 

 

Original Pressemeldung:

Nikon gibt heute die Einführung eines neuen, lichtstarken DX-NIKKOR-Objektivs bekannt, das AF-S DX NIKKOR 35 mm 1:1,8 G. Das Objektiv zeichnet sich durch eine hohe Lichtstärke von 1:1,8 bei einer hervorragenden Auflösung aus und besticht durch ein helles Sucherbild sowie kreative Freiheit durch eine enge Begrenzung der Tiefenschärfe. Es ist mit einem extrem kompakten, ringförmigen Silent-Wave-Motor (SWM) ausgestattet, der für eine leise und präzise Fokussierung sorgt und der das Objektiv auch zu solchen Kameras kompatibel macht, die über keinen integrierten AF-Motor verfügen, wie die D40 oder D60. Mit seinen kreativen Möglichkeiten und der hohen Abbildungsqualität ist dieses Objektiv für viele Nikon Fotografen eine ausgezeichnete Ergänzung zu den Zoom-Objektiven, die sie im Kit mit ihren Kameras erwerben.

Das AF-S DX NIKKOR 35 mm 1:1,8 G vereint die für NIKKOR-Objektive typische erstklassige Abbildungsleistung und Schärfe mit einem kompakten und leichten Design und einem attraktiven Preis. Der ringförmige Silent-Wave-Motor (SWM) sorgt für leisen Autofokusbetrieb. Obwohl beim Fokussieren alle Linsengruppen bewegt werden, bleibt die Tubuslänge unverändert und Frontlinse und Filtergewinde drehen sich nicht – praktisch beim Fotografieren mit Polfilter oder mit am Objektiv befestigten Makro-Blitzgeräten SB-R200.
Der Eindruck der Tiefe, den das AF-S DX NIKKOR 35 mm 1:1,8 G ermöglicht, ist ein entscheidender Unterschied zu Aufnahmen, die mit einem Zoomobjektiv aufgenommen wurden. Da der Bildwinkel dem des menschlichen Auges entspricht, erscheint die Perspektive absolut natürlich (der Bildwinkel entspricht etwa dem eines 50 mm Objektivs beim Kleinbildformat). Dank der abgerundeten Blendenöffnung mit sieben Lamellen lässt das Objektiv unscharfe Partien in Vorder- und Hintergrund mit einem sehr natürlichen Bokeh erscheinen.
Das AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,8 G verfügt über zwei Fokusbetriebsarten: »M/A« (Autofokus mit Priorität der manuellen Scharfeinstellung) und »M« (manuelle Fokussierung). In der Fokusbetriebsart »M/A« kann während des Autofokusbetriebs direkt manuell eingegriffen werden. Das Objektiv besitzt zudem eine Gummidichtung, die das Eindringen von Feuchtigkeit am Bajonettanschluss verhindert. Die Naheinstellgrenze liegt bei nur 0,3 m.

Verfügbarkeit und Preis:
Das AF-S DX NIKKOR 35 mm 1:1,8 G ist voraussichtlich ab Mitte März 2009 im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 229,00 Euro.

Über den Autor