Nicht mehr nur photokina und PMA sind Messen, auf denen neue Kameras präsentiert werden, sondern auch die Funkausstellung in Berlin und die CES in Las Vegas dienen als Startplatformen. Letztere öffnet heute in der amerikanischen Glitzermetropole ihre Pforte. Sony präsentiert dort drei neue Digital Kompaktkameras, neue digitale Bilderrahmen und ein neues GPS Modul. Die Original-Pressemeldung zu den Kameras finden Sie hier.


Original-Pressemitteilung:

Berlin, 8. Januar 2009. Mit Leichtigkeit zu perfekten Aufnahmen: Die drei neuen Sony Digitalkameras sind leicht, intuitiv zu bedienen und bieten eine umfangreiche technische Ausstattung. Durch ihre einfache Handhabung und die integrierten Bildoptimierungs-Technologien gelingen Einsteigern wie Hobbyfotografen brillante Bilder. So rückt beispielsweise die automatische Gesichtserkennung porträtierte Personen ins beste Licht. Die ,Leichtigkeit‘ des Fotografierens spiegelt sich auch in der kompakten Bauweise der Kameras wider – ihr Aluminiumgehäuse ist extrem leicht und dennoch äußerst robust.

Für kreative Hobbyfotografen: Cyber-shot W210 und W220

Mit einer Auflösung von 12,1 Millionen effektiven Pixel lassen die DSC-W210 und die W220 keine Wünsche offen. Das in beide Modelle integrierte Carl Zeiss Objektiv mit vierfach optischem Zoom erlaubt selbst von entfernten Motiven perfekte Aufnahmen. Dank eines Brennweitenbereichs von 30 bis 120 Millimeter (im Vergleich zum Kleinbildformat) sind auch beeindruckende Weitwinkelaufnahmen möglich. Damit eröffnen die beiden neuen Modelle der W-Serie dem Hobbyfotografen viele Arten der kreativen Bildgestaltung.






Unschärfen durch Verwacklungen beugt der integrierte Bildstabilisator vor: Die Sony Cyber-shot W210 ist mit einem elektronischen Bildstabilisator ausgestattet. Er verkürzt mit einer hohen Lichtempfindlichkeit von ISO 3200 die Belichtungszeit auf ein Minimum und somit auch die Zeit, in der der Fotograf die Kamera ruhig halten muss. Zusätzlich gleicht in der W220 ein optischer Bildstabilisator durch Ausgleichsbewegungen der Linsen im Objektiv eine wackelige Kamerahaltung aus.

Neben der automatischen Gesichtserkennung und der bereits von den Vorgängermodellen bekannten Lächel-Erkennung (SmileShutter) sind beide Modelle auch mit einer intelligenten Motiverkennung ausgestattet. Sie passt die Kamera-Einstellungen automatisch den Gegebenheiten bei der Aufnahme an und unterstützt den Hobbyfotografen bei schwierigen Lichtverhältnissen wie Dämmerung und Gegenlicht.

Ideal für Einsteiger: Sony Cyber-shot S950

Die neue Sony Cyber-shot S950 ist mit ihrem überragenden Preis-Leistungs-Verhältnis die perfekte Lösung für alle Einsteiger in die Welt der digitalen Fotografie. Leistung bedeutet in diesem Zusammenhang unter anderem eine Auflösung von effektiv 10,1 Millionen Pixel und ein Objektiv mit vierfach optischem Zoom, der einem Brennweitenbereich von 33 bis 132 Millimeter (im Vergleich zum Kleinbildformat) entspricht.




Insbesondere prädestiniert der erstmals in dieser Kameraklasse integrierte elektronische Verwacklungsschutz die S950 für Einsteiger. Er beugt mit seiner hohen Lichtempfindlichkeit von ISO 3200 Unschärfen durch Verwacklungen vor. Zusätzlich hilft der „Easy Shooting“-Modus im Umgang mit der Kamera: Einfache Bedienungshinweise auf dem Display verhelfen Einsteigern zu perfekten Aufnahmen. Da eine Akkuladung für bis zu 330 Bilder ausreicht, kann nach Herzenslust fotografiert werden.

Leichtigkeit auch nach dem Fotografieren

Auf dem mit 2,7 Zoll großzügig dimensionierten Display der drei Modelle lassen sich alle Bilder komfortabel und in brillanter Qualität betrachten. Für noch mehr Leichtigkeit nach dem Fotografieren sorgt der HD-Ausgang der Cyber-shot W210 und W220. Alle Bilder lassen sich somit auch in HD-Qualität an einem angeschlossenen Full HD oder HD ready Fernsehgerät betrachten. Für das hochauflösende Bilderlebnis steht als optionales Zubehör das Komponentenkabel VMC-MHC2 zur Verfügung. Auch für die Diashow am PC oder Notebook ist die Kamera bestens ausgerüstet: Die „Picture Motion Browser 4.0“ Software (S950) und die Version 4.2 für die W210 und W220 ist im Lieferumfang enthalten und macht das Verwalten und Betrachten der Bilder am PC zu einem Kinderspiel.

Farben und Zubehör für individuelle Ansprüche

Die Sony Cyber-shot W210 ist in den Farben Silber, Pink und Grün erhältlich. Das Schwestermodell W220 gibt es in Silber, Schwarz, Pink und Blau. Das Einsteigermodell S950 wiederum besticht in einem zeitlosen Silber. Für weitere individuelle Ansprüche sind ab März 2009 drei neue Taschen-Designs verfügbar: darunter ein Leder- und ein Kunstleder-Modell in jeweils vier Farben sowie eine Ausführung in Stoff mit sechs Farbvarianten.

Ideal für Reisende

Für Reisende empfiehlt sich das neue Sony GPS-Modul GPS-CS3KA. Es protokolliert die Geodaten jeder Aufnahme, so dass der Aufnahmeort eines Fotos jederzeit festgestellt werden kann. Dabei findet das Geo-Tagging direkt im GPS-CS3KA statt und es wird dank Memory Stick- und SD-Card-Slot kein Computer mehr benötigt.



Verfügbarkeit und Preise neue Cyber-shot Modelle

Cyber-shot DSC-W210

Unverbindliche Preisempfehlung: 200 Euro
Verfügbarkeit: ab März 2009

Cyber-shot DSC-W220

Unverbindliche Preisempfehlung : 220 Euro
Verfügbarkeit: ab März 2009

Cyber-shot DSC-S950

Unverbindliche Preisempfehlung : 140 Euro

Verfügbarkeit: ab Februar 2009

Unverbindliche Preisempfehlungen optionales Zubehör

GPS-Modul GPS-CS3KA: 140 Euro
Ersatz-Akku NP-FG1: 60 Euro
HD-Komponenten Kabel VMC-MHC2: 40 Euro
Leder-Tasche für T- und W-Serie LCS-CSVA: 40 Euro
Kunstleder-Tasche für T- und W-Serie LCS-CSVB: 30 Euro
Stoff-Tasche für T- und W-Serie LCS-CSVC: 20 Euro

Über den Autor