Die Reihe der Superzooms wächst. Das Neueste kommt von Sigma und deckt einen Bereich von 18 mm bis 250 mm ab. Das entspricht bei einem Crop-Faktor von 1,5 einem Brennweitenbereich von 27 mm bis 375 mm – da ist es gut, dass das Zoom mit einem Bildstabilisator ausgestattet ist.


Die Original-Pressemeldung:

Dieses neue 13,8-fach Zoom ist mit der SIGMA OS Technologie ausgestattet, die zuverlässig Kamerabewegungen kompensiert und Verwacklungsunschärfe reduziert. Wenn das Kamerasystem bereits mit einer Bildstabilisierung ausgestattet ist, kann an dessen Stelle der Hybrid Optical Stabilizer des Objektives verwendet werden, wodurch auch das Sucherbild stabilisiert wird. Der Bildkreis dieses kompakten Universalzooms wurde speziell für die digitalen SLR-Kameras mit Aufnahmesensoren bis zum APS-C Format entwickelt. Vier SLD (Speziell niedrige Dispersion) Glaselemente und drei asphärische Linsen eliminieren die gängigsten Bildfehler. Die SIGMA SML Vergütung verhindert Geisterbilder durch Reflexionen an der Sensoroberfläche und liefert optimale Bildqualität über den gesamten Zoombereich. Dank der Innenfokussierung dreht sich die Frontlinse des Objektives beim Scharfstellen nicht mit, was den bequemen Einsatz eines Polfilters ermöglicht und den Einsatz einer tulpenförmigen Gegenlichtblende erlaubt. Mit der Naheinstellgrenze von 45 cm bei allen Brennweiten und einem daraus resultierenden Abbildungsmaßstab von bis zu 1:3,4 ist es ideal für Nah- und Detailaufnahmen. Die Sigma HSM (Hyper Sonic Motor) Technologie ermöglicht die schnelle und lautlose Fokussierung.


Brennweite
18-250mm
Objektivkonstruktion 18 Elemente in 14 Gruppen
Bildwinkel 69.3° – 5.7°
Anzahl der Blendenlamellen 7 Stück
Kleinste Blende F22
Mindestabstand 45cm
Größter Abbildungsmaßstab 1:3.4
Filtergewinde 72mm
Gegenlichtblende Tulpenförmig
Abmessungen in mm (Durchmesser x Länge) 79mm x 101mm
Gewicht in Gramm 630
Preis in Euro 699,-
Liefertermin März 2009

 

Über den Autor