Neben Canon hat heute auch Nikon zwei neue Firmware-Versionen veröffentlicht. Die v2.0.1 für die D3 sowie v1.0.1 für die D700.

 

 

 

Hier die Änderungen, die die neue Software der D3 bringen soll:

  • Die geodätischen Informationen zu Bildern, die mit dem GPS-Empfänger GP-1 an der Kamera aufgenommen wurden, werden jetzt in der ViewNX Version 1.2.0 oder neuer und in der Capture NX 2 Version 2.1.0 oder neuer angezeigt. 
  • Die Scharfstellung des Autofokus in Stellung »C« des Fokusschalters (Kontinuierlicher Autofokus) von relativ dunklen Motiven wurde beschleunigt.
  • Wenn die AF-ON-Taste gedrückt wird, wird der Monitor ausgeschaltet. Jetzt kann mit dem Multifunktionswähler ein Fokusmessfeld ausgewählt werden.
  • Die eingeblendeten Bildinformationen bei der Einzelbildwiedergabe wurden wie folgt verändert: 
  • HI-, LO- wurde abgeändert in HiLo
  • WARMTON wurde abgeändert in Filter »Warmer Farbton«
  • BENUTZERDEFINIERTE FARBE wurde abgeändert in FARBABGLEICH
  • Manamah, unter der Menüoption Zeitzone unter Weltzeit im Systemmenü wurde abgeändert in Manama
  • Ein Problem, das in extrem seltenen Fällen zu deutlichen schwarzen Punkte bei Aufnahmen führte, wenn im Aufnahmemenü für die Rauschreduzierungbei Langzeitbelichtung die Option Einausgewählt war, wurde behoben. 
  • Bei Verwendung des Blitzgerätes SB-800 änderte sich bei eingestellter manueller Blitzsteuerung mit Distanzvorgabe (GN) die vom SB-800 angezeigten Distanzinformationen, wenn die Belichtungsmesser erneut aktiviert wurden oder die Kamera angeschaltet wurde.  Dieses Problem wurde behoben. 
  • In seltenen Fällen wurden Aufnahmen mit folgenden Objektiven unterbelichtet. Dieser Fehler wurde behoben. 
Und hier ein Überblick über die Änderungen die v1.0.1 der D700 bescheren soll:
  •  Wenn die Individualfunktion a4 Schärfenachv. mit Lock-On im kontinuierlichen Autofokus auf Ausgestellt war, bewegte sich der Antriebsmotor für den Autofokus langsam, ohne scharfzustellen.  Dieses Problem wurde behoben. 
  • Bei Verwendung des Blitzgerätes SB-800 änderte sich bei eingestellter manueller Blitzsteuerung mit Distanzvorgabe (GN) die vom SB-800 angezeigten Distanzinformationen, wenn die Belichtungsmesser erneut aktiviert wurden oder die Kamera angeschaltet wurde.  Dieses Problem wurde behoben. 
  • Bei Verwendung des Multifunktionshandgriffs MB-D10 ohne Batterien und bei eingesetztem Akku vom Typ EN-EL3e in der Kamera, schaltete die Blitzeinstellung des SB-900 von »TTL-Blitzautomatik« auf Betriebsart A um, wenn die Belichtungsmesser ausgeschaltet oder erneut aktiviert wurden oder die Kamera an- oder ausgeschaltet wurde.  Dieses Problem wurde behoben.  (Dieses Problem wurde auch bei der SB-900-Firmware Version 5.02 behoben.)
  • Ein Problem, das in extrem seltenen Fällen zu erkennbaren schwarzen Punkte bei Aufnahmen führte, wenn im Aufnahmemenü für die Rauschreduzierung. bei Langzeitbelichtung die Option »Ein« gewählt war, wurde behoben.
  • Manamah, unter der Menüoption Zeitzone unter Weltzeit im Systemmenü wurde abgeändert inManama.

 

Downloadmöglichkeiten:

 

 

Über den Autor