Nachdem Sony bereits im September – im Rahmen der photokina – seine Sony Wold Photography Awards (SWPA) angekündigt hatte, gibt es nun genauere Informationen zu den beiden Wettbewerben. Neben den „normalen“ World Photography Awards wird es in diesem Jahr wieder die SPWA „Student Focus“ geben, bei dem die die Fotografie-Stars der Zukunft gesucht werden.

Die genauen Informationen können folgenden Pressenmitteilungen entnommen werden:

 

 

Sony World Photography Awards:

Die Eröffnungsveranstaltung der Sony World Photography Awards 2009 fand am 22. September 2008 in der Kölner Seippel Galerie statt. Höhepunkt des Abends war die Verkündung der Zusammenarbeit mit dem „Prince’s Rainforest Project“ (PRP), die Briony Mathieson, Communications Manager vom PRP, freudig begrüßte: Zusätzlich zu den zwölf Awards für Profi- und Amateurfotografen wird es im kommenden Jahr spezielle PRP Awards geben. Sie spiegeln in treffender Weise das zentrale Thema der SWPA 2009 wider: Unsere gemeinsame Umwelt.

Die an den SWPA 2009 teilnehmenden Profifotografen werden im Rahmen des Wettbewerbs um die Teilnahme an einem Projekt wetteifern, das alle Regenwald-Gebiete der Welt dokumentieren soll. Doch auch die Amateurfotografen sind dazu eingeladen, mit ihren Arbeiten zu einer weltweiten Kampagne zur Rettung der Regenwälder beizutragen. Neuerungen der Sony World Photography Awards Scott Gray, Managing Director der Sony World Photography Awards, und James Kennedy, General Manager of Marketing Communications bei Sony Europe, verkündeten in Köln die Neuerungen der Awards:

1. Ein umfangreicheres Hochschul-Programm: Die Zahl der teilnehmenden europäischen Universitäten steigerte sich von zehn Universitäten im Gründungsjahr der Awards auf mittlerweile 60. Ziel des kommenden Studentenwettbewerbs ist es, aus jedem Land ein Foto zu einem speziellen Umweltaspekt der Region hervorzubringen.

2. Das erweiterte einwöchige „World Photography Festival“ in Cannes: Das Festival beinhaltet Gespräche, Seminare, Vorführungen, Buchsignaturen und Treffen sowie zahlreiche andere Veranstaltungen für alle Fotografen. Erstmals wird auch eine Kunst- und Kulturveranstaltung für das breite Publikum stattfinden.

3. Eine Umgestaltung der Wettbewerbe für Profifotografen mit den drei unabhängigen Genres „Fotojournalismus und Dokumentar“, „Kommerziell“ und „Schöne Künste“.

4. Erstmals wird der Sony Kampagnen-Award für Foto-Amateure vergeben, die ihre Leidenschaft für Fußball und Fotografie miteinander verbinden. Gefragt sind in diesem Wettbewerb Fotos, die die Schönheit
und den Geist dieser Sportart an ungewöhnlichen Orten eingefangen haben. Der Gewinner erhält die Chance, bei Sonys Digital Imaging Kampagne 2009 mitzuwirken.

5. Die Ausstellung „Discovering World of Images“ geht auf Welttournee und wird Fotos der Gewinner und Finalisten des Jahres 2008 in Belgien, Köln, Tokio, Delhi, New York, Singapur, Rio de Janeiro und Moskau sowie Melbourne zeigen.

SWPA vereinen die weltweite Fotografen-Gemeinde Renommierte Redner wie Vanessa Winship, Gewinnerin des „l’iris d’or 2008“, Ruth Eichhorn, Director of Photography der GEO Magazine, und Stuart Franklin, Fotograf und President of Magnum Fotos, wiesen in Köln unter anderem auf die weltweite Unterstützung für die Sony World Photography Awards hin. Seit der Einführung der SWPA im vergangenen Jahr konnte Sony mehr als 70.000 Neuaufnahmen aus 178 Ländern verzeichnen. Sowohl Profi- als auch Amateurfotografen schätzen die große Bandbreite, die der Wettbewerb bietet. Alle Redner der Eröffnungsveranstaltung sehen in den Awards eine globale Institution mit Festivals, Veranstaltungen und Ausstellungen. So darf man in Cannes eine Vielzahl weltbekannter Fotografen erwarten. Höhepunkt des Festivals wird eine hochkarätige Gala sein, in deren Rahmen alle Gewinner mit den jeweiligen Preisen ausgezeichnet werden. Auch der SWPA-Fotograf des Jahres wird an diesem Abend bekannt gegeben. Die Jury der Sony World Photography Awards Knapp 100 der weltbesten Fotografen beraten und entscheiden über die Verleihung der Sony World Photography Awards. Zu ihnen gehören unter anderem Eliott Erwitt, Mary-Ellen Mark, Susan Meiselas, Bruce Davidson und Tom Stoddart. Darüber hinaus ergänzen Galeristen, Leiter von Bildagenturen, Verbandsvertreter, Bildredakteure, Kritiker und Herausgeber die Jury.

Terminplan für die SWPA 2009
2008:
22. September: Start für Einreichungen in den Wettbewerben für Profi- und Amateurfotografen
9. Oktober: Eröffnung der „Global Tour“ in Tokio
31. Oktober: Bekanntgabe der am „Student Focus“ teilnehmenden Universitäten
25. November: Bekanntgabe der SWPA Jury
2. Dezember: Eröffnung der „Global Tour“ in New York
31. Dezember: Abgabeschluss in den Wettbewerben für Profi- und Amateurfotografen

2009:
24. Februar: Bekanntgabe der Finalisten in den Wettbewerben für Profi- und Amateurfotografen
3. März: Bekanntgabe der Gewinner des „Student Focus“
17. März: Bekanntgabe der Gewinner in den Wettbewerben für Profi und Amateurfotografen
14. bis 19. April: World Photography Festival in Cannes
16. April: Sony World Photography Awards Gala mit den Preisverleihungen

Die SWP Awards 2009
Die Profi Awards:
Es werden 12 Awards in drei Genres verliehen sowie als Höhepunkt der l’iris d’or für den SWPA-Fotograf des Jahres. Fotojournalismus und Dokumentar Je ein Award in den Kategorien „Aktualitäten“, „Sport“, „Gegenwartsthemen“ sowie „Kunst und Unterhaltung“ Kommerziell Je ein Award in den Kategorien „Werbung“, „Mode“ und „Musik“ Schöne KünsteJe ein Award in den Kategorien „Portrait“, „Konzept und konstruiert“, „Naturgeschichte“, „Landschaft“ und „Architektur“

Die Amateur Awards:
Neben den Awards in acht Kategorien wird 2009 auch erstmals ein Sony Kampagnen-Award verliehen.
Je eine Auszeichnung wird in den Kategorien „Architektur“, „Konzept und konstruiert“, „Mode“, „Landschaft“, „Musik“, „Naturgeschichte“, „Portrait“ und „Sport“ vergeben.

Sony Kampagnen-Award:
Erstmals ausgeschrieben, legt dieser Wettbewerb Wert auf überdurchschnittliche Fotos. So sollen in einem aktionsreichen Moment die Spannung, Magie, Feierlichkeit, der Kameradschaftsgeist und das kulturelle Phänomen eingefangen werden, die der Fußball weltweit verkörpert. Die Bilder aller Finalisten in den Wettbewerben für Profi- und Amateurfotografen werden in einer Ausstellung im Palais des Festivals in Cannes vom 14. bis 18. April 2009 zu sehen sein.

Die Prince’s Rainforest Project Awards
Die PRP Awards werden in den Kategorien „Profi“ und „Amateur“ vergeben.
Der Sieger des Profi-Wettbewerbs erhält eine Fotoreise in die Regenwaldgebiete der Welt, um diese und die dort stattfindenden Abholzungen zu fotografieren. Die dabei entstandenen Fotos werden in der ganzen Welt ausgestellt und anschließend in einem Buch veröffentlicht, das die Gefährdung der Regenwälder fotografisch dokumentiert. Eine Auswahl der Amateur-Fotos wiederum wird im Rahmen des Festivals in Cannes zu sehen sein und vom Prince’s Rainforest Project für seine weltweiten Aktionen genutzt werden.

„Student Focus“
Die SWPA laden Studenten von 60 Universitäten aus allen Erdteilen ein, am „Student Focus“, dem Universitätsprogramm der Awards, teilzunehmen. Nach einem Auswahlprozess werden pro Universität zwei Studenten und ihre Tutoren eine Einladung nach Cannes zum Finale des Wettbewerbs erhalten. Die siegreichen Bilder werden dort ebenfalls ausgestellt. Der Gesamtsieger des Studentenwettbewerbs gewinnt für seine Universität eine Sony Foto-Ausrüstung im Wert von 45.000,- Euro.

 

Sony World Photography Awards – Studen Focus:

Zum zweiten Mal finden im kommenden Jahr die Sony World Photography Awards statt. Dabei verstärkt der weltweite Wettbewerb für Fotografen sein Engagement, die besten Talente der Fotografiekunst für sich zu begeistern: Auch für 2009 wurde wieder ein globaler Wettbewerb für Studenten und Universitäten ausgeschrieben – der „Student Focus“. Foto-Talente aus aller Welt im Dienst eines globalen Themas
Der „Student Focus“ ist der Award des „University Programme“ der SWPA. Studenten aller Erdteile sind zur Teilnahme aufgerufen. Da das zentrale Thema der SWPA 2009 die Umwelt sein wird, sollen diesen
Aspekt auch die Bewerber für den „Student Focus“ aufgreifen. Ihre Aufgabe wird es sein, ein spezielles Umweltthema ihres Landes anhand einer Fotografie zu veranschaulichen. Die SWPA werden Talente von 60 Universitäten einladen, sich am „Student Focus“ zu beteiligen. Diese Zahl bedeutet eine erhebliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Scott Gray, Gründer der World Photography Awards: „Wir freuen uns, dass sich anstelle der zehn niversitäten im Vorjahr nun weltweit 60 Hochschulen an unserem „University Programme“ beteiligen. So können wir vielen Studenten nicht nur eine Plattform bieten, sondern auch ihrer Leidenschaft für die Fotografie eine weltweite Bühne geben.“ Um den globalen Charakter des Wettbewerbs zu verdeutlichen, werden in Nord- und Südamerika sowie Europa, Afrika, Asien und Australien je zehn Hochschulen für den Award ausgewählt.

Der Ablauf
Die globale Parität bleibt auch im weiteren Verlauf des „Student Focus“ bewahrt. So kommen von allen 60 Universitäten insgesamt 120 Studenten in die Erstauswahl. Sie können ihre Wettbewerbsarbeiten online
einreichen. Eine hochkarätig besetzte Jury wird anschließend aus jedem Erdteil eine Universität auswählen, die ihre zwei Kandidaten zum Endausscheid senden darf. Nord- und Südamerika gelten hierbei als zwei Erdteile, so dass sich zwölf Kandidaten für das Finale qualifizieren. Dem Auswahlgremium werden zum Beispiel Ruth Eichhorn, Director of Photography der GEO Magazine, und andere Größen der professionellen Fotobranche angehören.

Finale in Cannes vor großem Publikum Die Finalisten werden mit ihren Tutoren zum Höhepunkt des SWPA 2009 eingeladen – dem „The Sony World Photography Festival“, das vom 14. bis 19. April 2009 in Cannes stattfindet. Die eingereichten Arbeiten der Finalisten werden auf dem Festival nicht nur ausgestellt, sondern auch Teil des Veranstaltungsprogramms und einiger Vorträge sein. Doch auch die anderen Beiträge des „Student Focus“ sollen in Cannes ihr Publikum finden: Eine Sonderausstellung wird Arbeiten aller Studenten der 60 beteiligten Universitäten zeigen. Die Fotografien sollen einen globalen Blick auf die Umweltprobleme unseres Planeten aus der Perspektive junger Fotografen aufzeigen.

Der Sieger des „Student Focus“ wird wie die Gewinner der anderen World Photography Awards im Rahmen der Preisverleihungs-Gala in Cannes bekannt gegeben. Als Preis darf er für seine Universität eineFotoausrüstung von Sony im Wert von 45.000 Euro in Empfang nehmen.

Über den Autor