Ohne groß zu übertreiben kann man sagen, dass NEC gestern einen Monitor der Superlative vorgestellt hat. Nach Samsungs XL 30 und Eizos CG301W ist der SpectraView 3090 ein weiteres 30-Zoll-Display, das Hardware-farbkalibrierbar ist. Dank seiner eigenen 12-bit-LUTs (Look Up Tables) verfügt der 3090 über eine besonders präzise Farbwiedergabe. Keinen Kompromisse geht NEC auch beim Panel ein und verbaut ein H-IPS A-TW-Modell, das ebenso höchste Qualität verspricht.

Wie es bei 30-Zoll-Displays üblich ist, besitzt auch der SpectraView 3090 eine native Auflösung von 2560 x 1600 Bildpunkten, die bekanntlich nach einer Grafikkarte mit Dual-Link-DVI-Anschluss verlangt. Der maximale Betrachtungswinkel beträgt 178 Grad, das Kontrastverhältnis gibt NEC mit 1000:1 an, die Reaktionszeit beträgt 6 ms, was ein guter Wert ist, beim Einsatzbereich des SpectraView 3090 aber wohl weniger relevant ist. Wichtiges ist da schon die Farbabdeckung. Hier soll der 3090 mit 102% des NTSC-Farbraums überzeugen.

 

Der neue NEC SpectraView 3090 ist ab sofort zu einem Preis von 3649 Euro im Handel verfügbar.

 

Original Pressemeldung:

Für ein Feuerwerk an Farben vor allem im Bereich der professionellen Bildbearbeitung bringt NEC Display Solutions den neuen NEC SpectraView® 3090 auf den Markt. Exzellente Farbtreue garantiert der 30-Zöller dank der Hardware-Kalibrierung mit 12-Bit LUT (Look up table) für 36-Bit Farbkontrolle und Gamma-Korrektur. Ungeachtet seiner Größe bietet das H-IPS A-TW Panel beste Bildqualität ohne Farbverschiebungen (Color Shift). Hohe Einblickwinkel bis zu 178 Grad horizontal und vertikal sorgen für beste Sicht auf den Bildschirm aus nahezu jeder Position. Der NEC SpectraView® 3090 deckt 102 Prozent des NTSC-Farbraums ab und verfügt außerdem über eine
Auflösung von 2.560 x 1.600 Bildpunkten. Ob für die digitale Bildbearbeitung, im Print-Workflow oder in der Mediengestaltung, der NEC SpectraView® 3090 gehört zu den Großen unter den hardwarekalibrierbaren Displays LCD-Displays im Farbmanagement.

Zu den Highlights des NEC SpectraView® 3090, gehört das hochwertige H-IPS Panel. Trotz der imposanten Diagonale von 30-Zoll, bietet das es exzellente Bildqualität ohne den unerwünschten Color-Shift Effekt, mit  Einblickwinkeln von bis zu 178 Grad horizontal und vertikal. Farben bleiben so aus nahezu jeder Perspektive unverändert. Dies stellt ein erhebliches Plus dar, gerade bei einem Bildschirm dieser Größe. Die Hardware-Kalibrierung sorgt beim LCD-Display für außergewöhnliche Farbtreue – unverzichtbar beim Einsatz des Monitors gerade im Bereich der farbkritischen Bildbearbeitung.

Der NEC SpectraView® 3090 deckt 102 Prozent des NTSC-Farbraums ab und offeriert damit ideale Voraussetzungen für die farbkritische Bildbearbeitung wie Pre-Press, DTP oder Softproof-Anwendungen. Für beste Farb- und
Helligkeitsverteilung ist beim NEC SpectraView® 3090 zusätzlich die Digital Uniformity Control- (ColorComp) Funktion integriert. Sie regelt automatisch in verschiedenen Stufen die Gleichmäßigkeit der Farb-, Helligkeits- und
Gammaverteilung über die gesamte Fläche des Bildes. Selbst kleine Details stellt das LCD-Display aufgrund der 2.560 x 1.600 Auflösung gestochen scharf dar. Die optimierte Reaktionszeit von 6 ms ist für Anwendungen wie
Videobearbeitung ein zusätzliches Plus. Das Kontrastverhältnis von 1.000:1 ermöglicht klare Farben sowie genaue Kanten und Konturen.

„Mit den neuen NEC SpectraView® 3090 steht Kunden für farbkritische Anwendungen  ein LCD-Display der Extraklasse mit hochwertiger kalibrierbarer IPS Technologie zur Verfügung. Mehr noch: Mit diesem Modell setzt NEC
Display Solutions den neuen Maßstab für das gesamte hochprofessionelle Segment im Displaymarkt“, erklärt Christopher Parker, Product Line Manager bei NEC Display Solutions Europe GmbH.

Ein technisches Highlight des NEC SpectraView® 3090 ist die Möglichkeit, das Display ohne PC zu kalibrieren: Ein handelsüblicher externer Sensor (EyeOne Display 2) wird über USB direkt an den Bildschirm angeschlossen. Der
Kalibrierungsvorgang justiert Luminanz (individueller Zielwert), Farbtemperatur (R/G/B) Gains) und Gammakurve auf die im On-Screen-Menü ausgewählten Werte. Für die Einstellung des Weißpunktes stehen mehrere Werte
zur Auswahl (9300K, 8200K, 7500K, sRGB (6500K), 5000K, nativ oder programmierbar), bei der Kalibrierung der Gammakurve wird die charakteristische Gammakurve des Panels gemessen und direkt in der Hardware
des Monitors korrigiert. Dazu werden die internen 12-Bit Look-up Tables verwendet.

Hardwarekalibrierung mit SpectraView® Profiler Software 4.1

Der NEC SpectraView® 3090 verfügt über eine programmierbare 12-Bit Gamma Korrektur mit 12-Bit Look up Tabellen, jeweils getrennt für die Farben Rot, Grün und Blau. 4.096 interne Farbstufen ermöglichen es, selbst feinste
Tonwerte darzustellen. Maximale Farbtreue ist beim Farbmanagement ein Garant für hochqualitative Druckergebnisse. Daher kann eine gute Hardwarekalibrierung im Pre-Press Bereich Zeit und Kosten einsparen. Umso
wichtiger ist deshalb, die zur Displaykalibrierung verwendete Software. Die SpectraView® Profiler 4.1 Software wird beim NEC SpectraView® 3090 serienmäßig  mitgeliefert. Dabei ermöglicht der Kalibrierungs-Algorithmus,
unterschiedliche Gamma-Einstellungen sowie Kalibrierungsprofile zu erstellen und beliebig zu laden. Individuelle Kalibrierungs-Parameter können so als Set abgespeichert werden und immer wieder neu abgerufen werden. Mit der
SpectraView® Profiler 4.1 Software ist auch beim NEC SpectraView® 3090 die automatische Hardwareeinstellung des JUST Normlichtkastens möglich.  Wie bei allen Modellen der NEC SpectraView® Serie können mit der Software Tabellen-und Matrixprofile erstellt werden. Die Kalibrierung wird mit Hilfe verschiedener Standardsensoren (Colorimeter und Spektrometer optional erhältlich) vorgenommen. Für die Einhaltung der Betrachtungs-Normen ISO-3664 und 12646 sorgt auch beim 30-Zöller die Umgebungslichtmessung.

Exzellente ergonomische Eigenschaften

In der Mediengestaltung oder in Branchen, in denen täglich über lange Stunden hinweg am Monitor gearbeitet wird, spielt die Ergonomie des Bildschirms eine große Rolle. Deshalb hat NEC Display Solutions bei der Entwicklung des neuen SpectraView® 3090 großen Wert auf Features gelegt, die ein ermüdungsfreies Arbeiten und erhöhte Produktivität ermöglichen. Sowohl mechanische als auch technische Eigenschaften gewährleisten ein Maximum an
Komfort und Flexibilität. Aufgrund einer Diagonalen von 30-Zoll bietet der Bildschirm ausreichend Platz für eine übersichtliche Darstellung von Toolbars, zusätzlichen Fenstern und Dokumenten in DIN A 2 Originalformat. Um ideale Sicht auf das Panel zu ermöglichen, kann das Display um maximal 35 Grad geneigt und die Höhe dank ErgoDesign® um bis zu 190 mm vertikal variiert werden. Außerdem kann der Monitor in den Portrait-Modus gedreht werden. Für langfristig angenehmes Arbeiten sorgt Advanced NTAA Non-Touch-Auto-Adjustment). Die Funktion überprüft bei Inbetriebnahme des Gerätes automatisch die vorgenommenen Einstellungen, zum Beispiel der Helligkeit, und korrigiert diese bei Bedarf nach.

Zukunftssicher und energiebewusst arbeiten

Natürlich verfügt auch der 30 Zöller über die innovative X-Light® Pro Funktion. Dabei werden intern Farbe und Helligkeit gemessen, um die eingestellten Werte durch automatische Regelung langfristig konstant zu halten. Gesteuert wird dies über einen Sensor, der zusätzlich zu diesen Werten auch die aktuelle Temperatur im Inneren des Monitors berücksichtigt. Auf diese Weise kann die Aufwärmphase verkürzt und eine stabile Performance
sichergestellt werden. So sind optimale Farbdarstellung und beste Leistung über die gesamte Lebensdauer des LCD-Displays hinweg garantiert.

Die Ambix³(tm)-Technologie mit HDCP-Unterstützung garantiert auch beim NEC SpectraView® 3090 höchste Flexibilität und Zukunftssicherheit. Damit hat der Anwender die Auswahl zwischen zwei digitalen und einem analogen Anschluss und kann sich bequem zwischen unterschiedlichen Signalquellen entscheiden. Multimedia-Fans, die sich ein zusätzliches Sound-Erlebnis wünschen, steht zudem noch die MultiSync® Soundbar 90 zur Verfügung. Praktische Funktionen die die Real Time Clock mit Scheduler sowie EcoModes, AutoBright oder AmbiBright ermöglichen ein energiebewusstes Betreiben des Monitors sowie niedrige TCO (Total Cost of Ownership).

Verfügbarkeit und Garantie

Der neue SpectraView® 3090 ist ab sofort im Handel zu einem Preis von 3.649,- Euro (inkl. MwSt.) verfügbar. Zum Lieferumfang gehören die SpectraView® Profiler 4.1 Software auf CD, das individuelle Messprotokoll, Strom- und Signalkabel, ein umfangreiches Handbuch für Monitor und Software, die Installations- und Treiber-CD. und eine passende, kostenlose Blendschutzhaube. NEC Display Solutions Europe gewährt drei Jahre Garantie, die auch für die Hintergrundbeleuchtung gilt.

Über den Autor