Eine der interessantesten Neuerungen von Adobes CS4-Generation besteht sicherlich darin, den Prozessor von der Grafikkarte entlasten zu lassen. Das war bislang allerdings nur mit NVIDIA-Karten möglich. Wie es nun aber aussieht, scheinen künftig auch ATI-Grafikkarten der Radeon-HD-3000- und Radeon-HD-4000 in der Lage zu sein, Photoshop unter die Arme zu greifen. Interessant ist dabei, dass allem Anschein nach, bei ATI keine Unterschiede zwischen Consumer- und Workstation-Grafikkarten gemacht wird.

Bei NVIDIA ist es aktuell der Fall, dass Consumer-Karten der GeForce-Reihe nicht alle Funktionen bieten. Wer den vollen Funktionsumfang nutzen will, muss zu einer teuren Quadro-Karte greifen. Noch handelt es sich zwar um Gerüchte, man kann also gespannt sein, wie lange es noch dauern wird, ATI den CS4-Support offiziell verkünden wird.

 

Über den Autor