Sigmas neue SD15 ist nicht wirklich eine Neuentwicklung, sondern vielmehr eine Weiterentwicklung der SD14. So kommt die SD15 mit Sigmas Foveon-Chip in unveränderter Auflösung, dafür aber mit einem auf 3 Zoll angewachsenen Display und dem neue True-II-Bildprozessor daher, der einen größeren Detailreichtum ermöglichen soll.

Wann die SD15 kommt und was sie kosten soll, steht bislang aber noch nicht fest.

 

 

Original Pressemeldung:

SD15, 14 Megapixel (2652x1768x3 Schichten) Digitale SLR Kamera

Die SD15 ist das neueste Modell in Sigmas Produktreihe digitaler SLR-Kameras der SD-Serie, die mit dem Foveon-X3-Direktbildsensor ausgestattet sind. Dieser Sensor zeichnet die RGB Farbsignale aufgrund seines dreischichtigen Aufbaus an jedem Pixelort exakt auf.

Die SD15 ist ausgerüstet mit dem neuen „TRUE II“-Bildprozessor, der höchste Auflösung liefert und Bilder mit größtem Detailreichtum und dreidimensionalem Eindruck entstehen läßt. Der große 3-Zoll-Monitor und die verbesserte Bearbeitungsgeschwindigkeit steigern die Bedienungsfreundlichkeit der Kamera.

Seit Oktober 2002 hat Sigma drei digitale SLR-Kameras auf den Markt gebracht, die SD9, SD10 und SD14.

Im März 2008 folgte dann die High End Kompaktkamera DP1, die über den gleichen Bildsensor verfügt, wie er in Sigmas digitalen SLR-Kameras eingesetzt wird. Dadurch wurde ein weit gefächertes Fotografenfeld, Amateure und auch Profis, erreicht.

Der Wunsch vieler Fotografen, eine digitale SLR Kamera mit unserem „TRUE“ Bildprozessor, wie er in der DP1 eingesetzt wird, auszustatten, wurde in der SD15 realisiert. Die SD15 wurde um den neuen „TRUE II“ Bildprozessor herum entwickelt. Diese Kombination ermöglicht eine höhere Bildqualität, eine verbesserte Prozessgeschwindigkeit, eine bessere Bedienung und eine höhere Leistung.

 

Über den Autor