Samsung stellt auf der photokina mit der HZ1 ein Superzoom-Modell vor, das einen Brennweitenbereich von 24-240 mm [@KB] abdeckt und insbesondere durch ihre niedrige Anfangs-Brennweite überzeugen soll. Damit Aufnahmen auch mit langen Brennweiten nicht verwackeln, ist es nicht überraschend, dass Samsung einen doppelten Bildstabilisator – also eine Kombination aus optischem und digitalem Stabilisator – in die HZ1 integriert.

Der 1/2,33* große CCD-Sensor besitzt eine Auflösung von 10,17 MPix. Wie aktuell üblich besitzt auch die HZ1 einen digitalen HD-Film-Modus – Filme können also mit einer Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten mit 30 Bildern/Sekunde aufgenommen werden. Einen Preis nannte Samsung bislang nicht. Auch der Release-Termin ist mit dem ersten Quartal 2009 bislang noch sehr wage.

 

 

Original Pressemeldung:

Samsung HZ1: Weltweit erste Ultraweitwinkel-Superzoomkompaktkamera

24-240 mm Brennweite in kompakter Form

Köln/Schwalbach/TS., 22. September 2008. Samsung baut den Brennweitenbereich weiter aus und kündigt mit der HZ1 die weltweit erste Ultraweitwinkelkamera mit Superzoom an. Die Neuheit verfügt über einen 24-240 mm Weitwinkelzoom und deckt damit den ausgeprägten Weitwinkel- ebenso wie den starken Telebereich ab. Das Ultraweitwinkelzoom mit 24 mm als Anfangsbrennweite eröffnet neue Möglichkeiten bei der Motivgestaltung, wie sie bisher nur Benutzern von wesentlich größeren und teureren Spiegelreflexkameras zur Verfügung standen. Im Vergleich zu den typischen 35- oder 38-mm-Startbrennweiten vieler Kompaktmodelle erfasst das Zoom der HZ1 wesentlich mehr Bildwinkel und eignet sich somit ideal für packende Landschaftsbilder, das Fotografieren in Innenräumen oder Gruppenfotos mit vielen Personen.

Doch der Clou am neuen Objektiv: Es reicht zugleich extrem weit in den Telebereich hinein und ist damit einzigartig. Bis zu 240 mm Telewirkung holen auch weit Entferntes nahe heran und runden den zehnfachen Zoombereich der HZ1 perfekt ab.
Wer mit solchen Extrembrennweiten arbeitet, dem droht permanente Verwacklungsgefahr. Nicht so bei der HZ1 und ihrer cleveren Dualen Bildstabilisation. Diese von Samsung entwickelte Kombination aus optischer und digitaler Bildstabilisation macht gestochen scharfe Freihandfotografie bei langen Brennweiten und Verschlusszeiten möglich. Für Abbildungsleistung auf höchstem Niveau sorgt der 1/2,33“-CCD-Sensor mit 10,17 Millionen Bildpunkten. Auch äußerlich überzeugt der Newcomer. So ist es Samsung gelungen, das Extremzoom in ein hoch kompaktes Gehäuse (105 x 61,4 x 36,55 mm) zu integrieren.

Als mittlerweile drittes Modell aus dem Hause Samsung bietet die HZ1 zudem Highdefinition-Filmaufnahmen. Sie zeichnet Videos samt Ton in einer Spitzenauflösung von 1280 x 720 bei 30 Bildern pro Sekunde auf und ermöglicht damit ein völlig neues Filmerlebnis.
 

Über den Autor