Samsung hat heute auf der photokina bekannt gegeben, dass man zukünftig eine neue Strategie im Bereich der digitalen Kameras verfolgen wird. So möchte man den Fokus in Zukunft nicht mehr alleinig auf den technischen Fortschritt legen, sondern dem Anwender ganzheitliche Lösungen bieten. Samsung will daher 2009 Lösungen anbieten, die von der Aufnahme über die Nachbearbeitung bis hin zur Präsentation den gesamten Prozess abdecken.

 

Original Pressemeldung:

Samsung gab heute auf der Photokina in Köln einen Strategiewechsel im Kamerabereich bekannt: Bei der Entwicklung neuer Produkte stehen künftig nicht mehr wie bisher die technischen Weiterentwicklungen im Fokus, sondern ganzheitliche Lösungen, die Konsumenten bestmöglich während des gesamten Fotografie-Prozesses unterstützen. Von der Aufnahme über die Bearbeitung bis zum gemeinsamen Bilder-Anschauen mit Freunden wird Samsung 2009 innovative Lösungen bieten. Diese sollen den Anwenderwünschen bestmöglich entsprechen und das Unternehmen auf diese Weise zur Marktführerschaft bringen.

Sang-Jin Park, neuer Executive Vice President der Samung DSC Division, erläuterte die sich zunehmend ändernden Kundenwünsche im Foto- und Imagingmarkt und gab einen Ausblick, wie Samsung diesen begegnet. „Im Zeitalter von Konvergenz und Web 2.0 steht für Konsumenten nicht mehr alleine die reine Fototechnik im Vordergrund“, so Park. „Für Verbraucher wird es vielmehr immer wichtiger, dass Fotografie durch innovative Zusatzfunktionen und durch das Zusammenspiel mit anderen Endgeräten erweitert wird.“ Samsung wird diesen Ansprüchen gerecht, indem der Kamerahersteller immer wieder gute Ausstattung mit neuen, frischen und überraschenden Ideen wie beispielsweise einem portablen Multimediaplayer oder Smart Touch 2.0, einer revolutionären Bedienung direkt auf dem LCD-Display der Kamera, aufwertet.

Auch im Bereich Connectivity setzt das Unternehmen Maßstäbe. Denn die neusten Digitalkameras wie die NV100 HD sind mit Anynet+ ausgestattet. Die herstellerübergreifende, auf dem CEC-Standard basierende Funktion ermöglicht die Steuerung sämtlicher kompatibler HDMI-Geräte mit nur einer Fernbedienung. Wird die Samsung NV100 HD in die HDMI-Dockingstation gestellt, dann übernimmt die Fernbedienung des CEC-kompatiblen HD-Fernsehers die Steuerung der Kamera bei der Diashow und der Filmwiedergabe. Freunden kann man so seine Urlaubsfotos zum Beispiel direkt von der Couch aus auf dem Fernseher zeigen, ohne dabei Aufstehen zu müssen – bequemer geht es kaum. Auch der auf der Photokina ausgestellte Camcorder HMX20 unterstützt den neuen Standard.

„Der Verbraucher soll in Zukunft immer und überall vollsten Nutzen aus den leistungsfähigen Funktionen unserer Geräte ziehen können“, erklärte Ricky L. Stewart, General Manager der DSC Division von Samsung in Deutschland. „Mit der Präsentation des Zusammenspiels unserer einzelnen Komponenten auf der Photokina setzten wir genau dort an. Unser Ziel ist es, eine führende Rolle in diesem Bereich einzunehmen. Durch unsere konvergenten und innovativen Produkte wollen wir uns mittelfristig unter den Top-Anbieter im Digitalkameramarkt etablieren.“

Ein erster Schritt auf diesem Weg ist Samsungs Einstieg in die Superzoom-Kompaktkameraklasse mit der neuen HZ1. Sie ist eine der weltweit ersten kompakten Digitalkameras mit einem 10-fach optischen Zoom und einem Brennweitenbereich von 24 mm. Die Kamera deckt somit sowohl den ausgeprägten Weitwinkel als auch den starken Telebereich ab. Beeindruckende Landschaftsaufnahmen oder das Hochzeitsbild mit allen Gästen sind damit kein Problem mehr. Zudem verfügt sie über neuartige Funktionen wie etwa einen Digital Content Manager (DCM). Dieser ordnet die Bilddaten direkt in der Kamera automatisch nach Zeit, Inhalt, Farbe sowie Thema und hilft somit dem Fotografen, Aufnahmen schnell und einfach wiederzufinden. Diese Ergänzung zu Samsungs umfassendem Angebot soll im ersten Quartal 2009 auf den deutschen Markt kommen.

Über den Autor