Pentax stellt auf der photokina seine neue Einsteiger-DSLR K-m vor, die mit einem besonders attraktiven Preis-Leistungsverhältnis aufwarten soll. Im 525 Gramm schweren Gehäuse der K-m wurde ein 10,2 MPix-CCD-Sensor verbaut. Die Bedienung soll laut Pentax noch einmal vereinfach worden sein. Wie bei Pentax üblich, verfügt die K-m über einen Bildstabilisator direkt am Sensor. Weiterhin kommen auch ein Sensorreinigungsprogramm und zahlreiche Motivprogramme zum Einsatz. Das Display besitzt eine Diagonale von 2,7 Zoll bei 230.000 Bildpunkten.

Die K-M soll es ab November im Kit mit den neuen DA-L-Objektiven in den Handel gelangen. Im Zusammenspiel mit der 18-55 mm-Variante wird das Kit 499 Euro kosten.

 

 

 

Original Pressemeldung:

Alle Vorzüge der digitalen Spiegelreflexfotografie kombiniert mit den Bedienungsvorteilen der Kompaktklasse: Die neue Pentax K-m mit 10,2 MP CCD ist die aktuelle Empfehlung für alle Einsteiger in die D-SLR-Kategorie. Dank gewichtsoptimierter Kunststoff-Bauweise von Gehäuse und Bajonett ist die PENTAX K-m mit 525 Gramm (790 Gramm betriebsbereit mit DA L 18-55 mm) bewusst als leichtgewichtiges Schwestermodell der K200D konzipiert. Sie bietet so hohe technische Leistungsdaten im kompakteren Body in gewohnter Pentax Qualität.

Im Hinblick auf die Kernzielgruppe – Aufsteiger aus der Kompakt- in die Spiegelreflexklasse – wurde die Bedienung nochmals deutlich vereinfacht. Die Pentax K-m verfügt über das Pentax Shake Reduction-System (SR) direkt am CCD, das Pentax Dust Removal System (DR), umfangreiche Motivprogramme, Digital Preview Funktion und alles weitere, was Anwender von einer gut ausgestatteten Pentax D-SLR Kamera erwarten dürfen.

Die Pentax K-m ist eine unkomplizierte und besonders leichte digitale Spiegelreflexkamera für alle Fotografen, die Kompaktheit und geringes Gewicht zu schätzen wissen. Sie wird ausschließlich im Kit mit den neuen Pentax smc DA-L Leichtgewicht-Objektiven ausgeliefert, kann aber dank Pentax K-Bajonett nahezu jedes Pentax Objektiv bis hin zur neuen SDM- Reihe mit Ultraschallautofokus nutzen. Sie wird im Kit zum Preis von 499,- Euro (UVP) ab November 2008 im Handel erhältlich sein.

Veränderungen gegenüber Vorgängermodell:
Die Pentax K-m ist die erste Kamera dieser Reihe und daher ohne Vorgängermodell

Positionierung:
Extrem bedienungsfreundliche D-SLR Kamera für Aufsteiger aus der Kompaktkameraklasse und Hobbyfotografen. Dank neuer Bauweise besonders kompakt und leicht – ideal z.B. für Reisen auch dank neuer, extrem leichter Pentax smc DA-L Objektivreihe. Mit allen K-Bajonett-Objektiven kompatibel.

K-m Daten auf einen Blick:
• 10,2 Megapixel CCD
• Opto-magnetische Shake Reduction (SR)
• Dust Removal System (DR)
• Bildstabilisator bis 4 Blenden
• 5 Punkt-AF (SAFOX VIII)
• Empfindlichkeit ISO 100 – ISO 3200
• 2,7’’ Weitwinkelmonitor mit 230.000 Dots und ca. 170° Betrachtungswinkel
• Pentax KAF2 Objektivbajonett
• 16 Motivprogramme, 7 Digitalfilter
• Einstellbar: Zeit- und Blendenpriorität
• SD- und SDHC-Speicherkarte
• Maße: 122,5 (B) x 91,5 (H) x 67,5 (T) in mm, Gewicht: 525 Gramm (ohne Batterien / Speicherkarte)
• Preis: EUR 499,- mit smc DA-L 18-55 mm
• Markteinführung: November 2008

Über den Autor