Passend zu seinem neuen G-System, das auf dem Micro 4/3 Standard aufbaut, hat Panasonic heute zwei neue Objektive vorgestellt, die natürlich ganz passend zur Lumix DMC-G1 recht kompakt und leicht ausfallen sollen. Gemeinsam decken das LUMIX G VARIO 3,5-5,6/14-45 mm ASPH./ O.I.S. und das LUMIX G VARIO 4,0-5,6/45-200 mm / O.I.S. einen großen Brennweitenbereich ab und besitzen beide einen integrierten Bildstabilisator.

Das LUMIX G VARIO 3,5-5,6/14-45 mm ASPH./ O.I.S. besitzt einen Brennweitenbereich von 28 – 90 mm [@KB] – ist dabei aber gerade einmal 60 mm lang und rund 195 Gramm schwer bzw. leicht. Die Naheinstellgrenze des Kit-Objektivs liegt bei 30 cm. Mit einer Brennweite von 90 – 400 mm [@KB] schließt das LUMIX G VARIO 4,0-5,6/45-200 mm / O.I.S. nahtlos an das Kit-Objektiv an. Dabei fällt auch Panasonics zweite Objektiv-Neuheit mit einer Länge von 100 mm und einem Gewicht von 380 Gramm angenehm handlich aus.

 

Panasonics 14-45 mm-Objektiv wird zusammen mit der Lumix DMC-G1 als Kit angeboten, das Tele-Modell soll passend zum Start des neuen Systems im November erscheinen, ein Preis steht bislang aber noch nicht fest.

 

 

Original Pressemeldung:

Gemeinsam mit der weltweit ersten Fulltime Live View-Systemkamera, der neuen Lumix DMC-G1, stellt Panasonic zwei hochwertige und ultrakompakte Zooms vor. Sie decken bei außergewöhnlich geringen Abmessungen einen großen Brennweitenbereich ab und bieten Panasonics bewährte optische Bildstabilisierung O.I.S.

Beide Objektive wurden speziell für den neuen Micro Four Thirds System Standard konzipiert und zeichnen sich durch extrem kompakte Maße und geringes Gewicht aus. Das neue Universalzoom LUMIX G VARIO 14-45mm/F3.5-5.6 ASPH./ O.I.S. wird zusammen mit der Lumix DMC-G1 ausgeliefert und bietet einen Brennweitenbereich von 14-45 mm (28-90 mm entsprechend Kleinbildformat). Dabei stößt es in Sachen Kompaktheit in neue Dimensionen vor: Bei gerade einmal 60 Millimetern Länge (Frontlinse bis Bajonett) und einem Gewicht von ca. 195 Gramm bildet das neue Zoom zusammen mit der Lumix DMC-G1 ein hoch kompaktes und leistungsfähiges Team. Das Universalzoom ist aus 12 Linsen (davon 1 asphärisches Element) in 9 Gruppen aufgebaut und bietet über den gesamten Brennweitenbereich eine Nahgrenze von nur 30 Zentimetern.

Das Telezoom LUMIX G VARIO 45-200mm/F4.0-5.6 / O.I.S. ist separat oder im Kit DMC-G1WEG-K zusammen mit der DMC-G1 und dem Universalzoom erhältlich. Der Zoombereich des nur 70 Zentimeter langen (Frontlinse bis Bajonett) und rund 380 Gramm leichten Micro Four Thirds-Objektivs umfasst den mittleren bis extremen Telebereich zwischen 45 und 200 mm (90-400 mm entsprechend Kleinbildformat). Sein Aufbau aus 16 Linsenelementen in 13 Gruppen beinhaltet 3 ED-Glaselemente für perfekte Bildkontraste und Farbwiedergabe. Die durchgängige Nahgrenze liegt bei nur 100 Zentimetern.

Beide Objektive sind mit Panasonics bewährter O.I.S.- optischer Bildstabilisierung ausgestattet und ermöglichen so höchste Schärfe bei langen Brennweiten und bei Aufnahmen mit längeren Verschlusszeiten, ohne dass dabei ein Stativ eingesetzt werden muss. Zusätzlich unterstützen beide Modelle das schnelle und präzise Kontrast-Autofokussystem der Lumix DMC-G1.

Die neuen LUMIX G VARIO-Objektive sind mit sieben Lamellen und einer kreisrund schließenden Blende versehen. Dies ermöglicht einen sehr harmonischen Übergang zwischen den scharfen und unscharfen Bereichen des Bildes. Für hohe Robustheit sorgt das Metallbajonett. Aufwändige Mehrschichtvergütung der Linsenelemente reduziert Geisterbilder und Schleier wirkungsvoll und sorgt für knackige Kontraste bei allen Blenden- und Brennweiteneinstellungen.

Preise und Verfügbarkeit
•    Das LUMIX G VARIO 14-45mm/F3.5-5.6 Asph./ O.I.S. wird ab Anfang November 2008 im Handel erhältlich sein und kostet im Set mit der Lumix DMC-G1 UVP: 749,- Euro.
•    Das LUMIX G VARIO 45-200mm/F4.0-5.6 / O.I.S. wird ab November 2008 im Handel erhältlich sein. Der Preis steht noch nicht fest.

Über den Autor