Den gewissen Hauch von Luxus soll die Gold-Version der ohnehin extravaganten DCC Leica M3 von Minox bieten. Damit nicht nur die „inneren“ Werte zählen, verpackt Minox seine Gold-Leica zusätzlich in einer dunklen, satingefütterten Holzbox.

Nichts geändert hat sich an der technischen Grundlage. So besitzt die DCC Leica M3 nach wie vor einen 5 MPix-Sensor sowie einen 1,5 Zoll-TFT. Bilder können auf SD-Karten abgespeichert werden.

 

Die Minox DCC Leica M3 Gold Edition ist ab Oktober zu einem Preis von 299 Euro erhältlich.

 

 

Original Pressemeldung:

Eine ganz besondere Perle für Liebhaber innovativer Fototechnologie mit einem Hauch von Luxus ist die MINOX DCC Leica M3 in der exklusiven Gold-Edition. Die extravagante kleine Kamera ist längst weltweit zum begehrten Klassiker avanciert. Für die Gold-Edition wurde sie effektvoll in Schwarz und Gold gestylt und sie präsentiert sich in einer dunklen, satingefütterten Holzbox mit Messingbeschlägen. Modernste Technik im klassischen Look liefert scharfe, detailreiche und farbgetreue Bilder.

Äußerlich gleicht die MINOX DCC Leica M3 der Original-M 3 von Leica. Mit viel Sorgfalt wurde diese auf ein Drittel ihrer Größe miniaturisiert.  Darin steckt die innovative Technik einer modernen Digitalkamera mit     einer Auflösung von 5 Millionen Pixel. Diese Kombination macht die MINOX DCC Leica M3 zu einer überzeugenden und einzigartigen Synthese aus Klassik und Moderne. Die MINOX DCC Leica M3 konnte sich schnell als kleines Highlight im Segment der Lifestyle-Digitalkameras positionieren und ist längst zu einem regelrechten Kultobjekt geworden. Und besonders die Gold-Edition ist durch ihr in jeder Hinsicht auffälliges Äußeres ein echter Hingucker.

Funktionselemente wie der 1,5-Zoll-TFT-Farbmonitor wurden so dezent in die winzige Kamera integriert, dass sie deren edlen Nostalgie-Look kaum stören. Als funktionale Ergänzung zum optischen Sucher unterstützt dieses Display den Anwender auf Wunsch bei der Motivkomposition.

An Speicherplatz mangelt es nicht. Den findigen Entwicklungsingenieuren ist es gelungen, auch noch einen SD-Karten-Steckplatz nebst USB-Schnittstelle für die Datenübertragung auf den Computer in dem winzigen Gehäuse zu integrieren. Neben Einzelbildern im Standardformat nimmt die kleine DCC auch Filmsequenzen im AVI-Format auf. Alle Daten können auf einem internen 32-MB-Speicher oder auf externen SD Karten abgelegt werden. Die Energieversorgung gewährleistet ein auswechselbarer Li-Ionen Akku.

Insgesamt ist die digitale MINOX DCC Leica M3 leicht zu bedienen. Mit ihren kompakten Abmessungen bietet sie sich als attraktive ständige Begleiterin an, die jederzeit schnell einsatzbereit ist für Schnappschüsse und Erinnerungsfotos. Eben ein digitales Notizbuch im exklusiven Look!

Zum Lieferumfang gehören neben der satingefütterten Holzschatulle der Li-Ionen Akku, ein Netzgerät, ein USB-Kabel sowie das Handbuch. Die MINOX DCC Leica M3 Gold Edition ist zum Preis von Euro 299,- (inkl. MwSt.) ab Oktober im Fachhandel erhältlich.

Über den Autor