Leica hat mit dem Elmar-M 3,8/24 mm ASPH das neue Standard-Weitwinkel-Objektiv für das M-System vorgestellt. in Verbindung mit digitalen M-Kameras kommt es auf eine Brennweite von umgerechnet 32 mm [@KB].

 

Preise und Verfügbarkeit:

  • Leica Elmar-M 3,8/24 mm ASPH: ab November für 1795 Euro

 

 

Original Pressemeldung:

Mit dem LEICA ELMAR-M 1:3,8/24 mm ASPH. erweitert die Leica Camera AG, Solms, ihr Objektivprogramm für die kurzen Brennweiten im Leica M-System um ein besonders kompaktes Weitwinkelobjektiv. Das neu entwickelte Objektiv mit den handlichen Abmessungen zeichnet sich dabei durch seine hohe Abbildungsleistung bei sehr großem Bildwinkel aus. Damit ist das LEICA ELMAR-M 1:3,8/24 mm ASPH. das ideale Standard- Weitwinkel für die digitalen LEICA M8 Modelle. Darüber hinaus lässt sich das Objektiv natürlich auch an allen analogen Leica M Modellen verwenden.

Das LEICA ELMAR-M 1:3,8/24 mm ASPH. eignet sich mit einer Brennweite von 24 mm besonders für fotojournalistische Reportagen und Architekturaufnahmen, wenn das volle Bildformat von 24×36 mm ausgenutzt wird. Verwendet an den digitalen LEICA M8 Modellen, entsteht durch den etwas kleineren Bildsensor eine Äquivalentbrennweite von 32 mm. Diese sehr praxistaugliche Brennweite ermöglicht ein weites Einsatzspektrum von lebensnahen Personenaufnahmen über Landschafts- und Architekturfotografie. Die Anfangsöffnung von 3,8 lässt sich uneingeschränkt nutzen, da Kontrast- und Detailwiedergabe hier bereits hervorragend sind. Abblenden ist nahezu nur zur Steigerung der Schärfentiefe notwendig. Auf mittlere Werte abgeblendet, ist der Schärfentiefebereich so groß, dass sich sogar ganze Szenerien scharf abbilden lassen. Da hierbei auf das exakte Fokussieren verzichtet werden kann, wird die M-Kamera schneller als jeder Autofokus. Damit ist das LEICA ELMAR-M 1:3,8/24 mm ASPH. gerade auch für die Verwendung in Kombination mit dem Schnappschussmodus der neuen LEICA M8.2 optimal geeignet.

„Objektive mit mittlerer Anfangsöffnung bieten für den Anwender viele Vorzüge: Sie verfügen über eine hervorragende Leistung, die mit einem überschaubaren technischen Aufwand zu moderaten Kosten realisiert werden kann. So steht auch das LEICA ELMAR-M 1:3,8/24 mm ASPH. für ein außergewöhnliches Preis/Leistungsverhältnis. Als besondere Leistungsmerkmale sind hierbei hervorragende Auflösung und Kontrast des Objektives bei voller Öffnung zu benennen, die selbst im Nahbereich nahezu voll erhalten bleiben“, so Stefan Daniel, Produktmanager für das M-System bei der Leica Camera AG.

Das LEICA ELMAR-M 1:3,8/24 mm ASPH. besteht aus acht Linsen in sechs Gruppen, darunter eine asphärische Linse. Die Abbildungsqualität ist über das gesamte Bildfeld hervorragend. Durch die Verwendung von hoch brechenden Gläsern und einer Asphäre konnten die monochromatischen Bildfehler auf ein Minimum korrigiert werden. Die Verzeichnung ist mit einer Größe von -1% kaum wahrnehmbar.

Das Objektiv LEICA ELMAR-M 1:3,8/24 mm ASPH. ist ab November 2008 für eine unverbindliche Preisempfehlung in Deutschland von 1795 Euro im Leica Fotofachhandel erhältlich.

 

Über den Autor