Hama präsentiert pünktlich zur photokina den Rucksack passend zur im letzten Jahr eingeführten Defender-Reihe. Der Defender 220 soll sich vornehmlich an Profis und ambitionierte Amateure richten. Neben einer umfangreichen DSLR-Ausstattung bietet Hamas Rucksack auch Platz für ein 15,4 Zoll-Notebook. Neben seiner „normalen“ Funktion als Rucksack, kann der Defender 220 mithilfe der Hüftgurte auch wie ein „Bauchladen“ genutzt werden, was gerade den Zugang zum Equipment merklich vereinfachen soll.

Die weitere Ausstattung ist laut Hama an die übrigen Defender-Modelle angelehnt. Der verwendete Materialmix, bestehend aus 420-Denier-Polyestergewebe mit reißfester Ripstop-Struktur und 3-facher PU-Beschichtung, der feste Tarpolin-Taschenboden und eine separat beiliegende Regenschutzhaube sollen alle verstauten Gegenstände zuverlässig vor äußeren Einflüssen schützen.

 

Der Defender Rucksack soll zu einem Preis von rund 260 Euro in den Handel gelangen – Hama gewährt eine Garantie von 30 Jahren.

 

 

 

Original Pressemeldung:

Neuer Rucksack für Profi-Fotografen

Bereits Ende vergangenen Jahres hat Hama die Profitaschen „Defender“ vorgestellt. Jetzt zur Photokina in Köln wird die erfolgreiche Serie um einen großen Equipment-Rucksack erweitert.

Der klassisch schwarze Rucksack „Defender 220“ fasst eine umfangreiche SLR-Kamera sowie ein 15,4“-Notebook und besticht durch eine Besonderheit in der Handhabung. Der Rucksack kann nicht nur bequem auf dem Rücken, sondern mit Hilfe der Hüftgurte auch wie eine Art Bauchladen vor sich her getragen werden. Der Inhalt ist dadurch bequem zugänglich, auch ohne den Rucksack auf den Boden stellen zu müssen.

Zahlreiche Details
Ansonsten ist die Ausstattung an die der übrigen Defender-Modelle angelehnt. „Outdoor-Diamond-Ripstop“, ein 420-Denier-Polyestergewebe mit reißfester Ripstop-Struktur und 3-facher PU-Beschichtung, der feste Tarpolin-Taschenboden und eine separat beiliegende Regenschutzhaube schützen zuverlässig vor allen Einflüssen von außen. Weitere Details: Speicherkartentasche am Rucksackgurt, seitliche, abnehmbare Stativhalterung, ergonomisch gepolsterter Rücken, Fleece-Innenfutter, zwölf variable Innenteiler, herausnehmbarer Zubehörbeutel,  Reinigungstuch, Adressfach und Netzfach unter dem Deckel, Reißverschlussfach auf dem Deckel mit Kopfhöreröffnung, aufgesetzte Vordertasche mit Organizer, längenverstellbarer Schultergurt mit Polstern, bequemer Tragegriff … und …. und … und…

30 Jahre Garantie
Auch auf den neuen Defender-Rucksack, der im Handel rund 260 Euro kosten wird, gibt es wieder 30 Jahre Garantie.

Maße und Gewicht
Innenmaß : 30 x 17 x 41cm
Notebookfach: 30 x 4,5 x 38 cm
Außenmaß: 31 x 32 x 47 cm
Gewicht: 3300 g

 

Über den Autor