Bislang konnten 3D-Lösungen den 3D-Effekt meist nur eingeschränkt wiedergeben. Dies möchte Fujifilm nun mit dem neuen Real 3D System beheben, das neben einer 3D-Digitalkamera auch einen 3D digital Bilderrahmen und ein 3D Print-System beinhaltet. Als Besonderheit soll Fujis neues System diesen Effekt ganz ohne zusätzliche Hilfsmittel wie eine 3D-Brille erzeugen. Die 3D-Auto-Funktion soll aus zwei Bildverarbeitungssystemen das optimale Ergebnisse erziehlen. Die Synchronisation soll innerhalb von 0,001 Sekunden erfolgen.

Der 3D-Bilderrahmen besitzt eine Diagonale von 8 Zoll und 920.000 Bildpunkte. Neben einer 3D-Darstellung soll auch eine 2D-Darstellung möglich sein. Das Print-System greift auf Lentikular-Material zurück, das einen exzellenten 3D-Effekt erzeugen soll.

 

{gallery}gallery/fuji_real3d{/gallery}

 Original Pressemeldung:

In neue Dimensionen stößt FUJIFILM mit der Vorstellung seines „FINEPIX Real 3D Systems“ vor. Die Entwicklung einer 3D Digitalkamera, eines 3D digitalen Bilderrahmens und eines 3D Print-Systems heben sich deutlich von den bisherigen Versuchen ab, eine entsprechende Technologie einzuführen.

Bisherige 3D-Systeme besaßen eine schlechte Bildqualität und für den Anwender war es sehr mühselig, sich das 3D-Erlebnis zu verschaffen. Oftmals war der Einsatz von 3D-Spezialbrillen notwendig. Ein entscheidender Vorteil des „FINEPIX Real 3D System“ ist, dass sowohl das LC-Display der Digitalkamera als auch der digitale Bilderrahmen und die Fotoprints ohne zusätzliche Hilfsmittel ein 3D Erlebnis für den Betrachter liefern.

FUJIFILM wird diese Schlüsseltechnologien nutzen, um einen neuen Markt mit seinem 3D-System zu erschließen. Das neue 3D-System beinhaltet fortschrittliche Bildverarbeitungssysteme und Mikrokomponenten-Technologien. Derzeit können bereits eine Digitalkamera, ein digitaler Bilderrahmen und ein 3D Print-System vorgestellt werden.    

 

Die Technologie der 3D Digitalkamera

Der neue entwickelte Bildprozessor „Real Photo Prozessor 3D“ synchronisiert die Aufnahmedaten der beiden Objektive und CCDs in der Kamera. Er erstellt durch sofortiges Zusammenfügen der Dateien zu einem einzigen Bild beeindruckende 3D-Fotos und 3D-Videos.

Die integrierte „3D-AUTO“ Funktion ermittelt aus zwei Bildverarbeitungssystemen die optimalen Einstellungen. Durch einfachen Druck auf den Auslöser werden 3D-Aufnahmen erstellt, bei denen Fokus, Helligkeit, Farbe, usw. zwischen rechts und links ideal angeglichen sind.

Der „Real Photo Prozessor 3D“ verfügt außerdem über eine integrierte Synchro-Steuerung für zwei Bildverarbeitungssysteme, eine hochpräzise Verschluss-Synchronisation mit 0.001 Sekunden und eine Videosynchronisation mit 60 Bildern pro Sekunde.

Zusätzlich ist die simultane Aufnahme von zwei Fotos mit unterschiedlichen Aufnahmeeinstellungen möglich. Wie der neueste 2D Prozessor bedient sich auch der 3D Prozessor den fortschrittlichsten FUJIFILM Technologien für hohe Empfindlichkeit und hohe Qualität.

Um eine komplette Einheitlichkeit des linken und rechten Bildes zu erzielen, wurden hochwertige FUJINON Objektive entwickelt, die völlig identisch zueinander sind.

Auch das LC-Display wurde völlig neu entwickelt. Die Kamera ist mit einem 2,8 Zoll Monitor mit 230.000 Pixeln ausgestattet und ermöglicht wunderbar natürliche 3D-Bilder. Aber auch 2D Bilder stellt das LC-Display hervorragend dar. 

Das 3D-Erlebnis

Neu entwickelt wurde auch ein 8,4 Zoll großer, digitaler „Real 3D“ Bilderrahmen mit 920.000 Pixeln Auflösung. Das LC-Display der Kamera und der digitale Bilderrahmen sind mit der gleichen Technologie ausgestattet und ermöglichen beide eine hervorragende Darstellung der Bilder in 3D. Natürlich ist aber auch eine 2D Darstellung möglich.

Eine neu entwickelte „Kontrollierte Lichtsteuerung“ des LCD führt das Licht gezielt in das rechte und das linke Auge des Betrachters. Die „Kontrollierte Lichtsteuerung“ ermöglicht ein einfaches und exzellentes 3D-Erlebnis ohne dass zusätzlich eine 3D-Brille verwendet werden muss.

Foto-Prints mit dem „FINEPIX Real 3D System“

Die Frontier-Printsysteme von FUJIFILM sind weltbekannt und äußerst erfolgreich. Mit dem durch die Entwicklung dieser Systeme gewonnenen Know-how hat FUJIFILM ein 3D Print-System entwickelt, das mit dem verwendeten Lentikular-Material exzellente dreidimensionale Ausdrucke ermöglicht. Aus verschiedenen Blickwinkeln ist das 3D-Erlebnis für den Betrachter möglich.

Eine Vielfalt an Möglichkeiten – Fotografieren mit dem „FINEPIX Real 3D System“

Das „FINEPIX Real 3D System“ belebt auch die 2D-Fotowelt neu. Das Herz des Systems ist eine neu konzipierte Kamera, die mit zwei Objektiven arbeitet. Jedes Objektiv kann Fotos oder Videos mit einer unterschiedlichen Position aufnehmen und liefert damit die Basis für ein 3D-Bild.

Aber auch für die zweidimensionale Fotografie ergeben sich neue Möglichkeiten. So lassen sich mit verschiedenen Einstellungen für die beiden Objektive gleichzeitig zwei Aufnahmen derselben Szene mit unterschiedlichen Blickwinkeln oder Zoomeinstellungen erstellen.

Außerdem kann mit verschiedenen Einstellungen der beiden Bildverarbeitungssysteme eine Szene simultan mit unterschiedlichem Farbcharakter (z.B. Standard und  simuliertes Fujichrome-Material) oder mit unterschiedlicher Belichtung aufgenommen werden.

Beim Fotografieren von Landschaften können die gleichzeitig aufgenommenen Bilder des linken und rechten Objektivs automatisch zu einem ultraweiten Panoramafoto zusammengefügt werden.

Zudem lässt sich während der laufenden Videoaufnahme jederzeit ein hoch auflösendes Foto erstellen. Da die Videoaufnahme unabhängig läuft, kann die Fotoaufnahme mit abweichendem Blickwinkel oder Zoomfaktor erfolgen.
 

Über den Autor