Adobe hat heute die neueste Version seiner im DTP-Bereich nahezu unumgänglichen Creative Suite vorgestellt – die nun mehr vierte Version. Für Fotografen ist dabei natürlich die neueste Version von Photoshop besonders interessant. So wird es Photoshop CS4 erneut in zwei Versionen geben – Photoshop CS4 und Photoshop CS4 Extended (Vergleich der beiden Editionen). Die jüngste CS-Version soll sich vor allem durch eine deutlich höhere Leistungsfähigkeit auszeichnen, was unter anderem an der Unterstützung von NVIDIAs CUDA-Technologie liegen soll.

Weiterhin gibt es bei Photoshop CS4 eine inhaltsabhängige Skalierung, die ein Bild automatisch wieder in den richtigen Proportionen zusammensetzen soll. Änderungen soll es darüber hinaus auch beim Bridge-Modul geben, das nun auch eine Multi-Monitor-Darstellung erlaubt und noch intuitiver zu bedienen sein soll. 

 

Wie von Adobe gewohnt wird es die Creative Suite wieder in zahlreichen verschiedenen Versionen geben. Die Vollversion der CS4 gibt es daher zwischen 1899 und 2999 Euro. Die Einzel-Versionen von Photoshop werden für 849 Euro bzw. 1249 Euro (CS4 Extended) zu haben sein. Die neuen Programme sollen ab Dezember verfügbar sein.

 

 

Original Pressemeldung:

Adobe stellt Creative Suite 4-Produktfamilie vor

Optimierte Workflows und neues Niveau der Flash-Ausdrucksstaerke und -Integration bilden Eckpfeiler des bisher groessten Software-Launchs von Adobe

Muenchen, 23. September 2008 – Adobe Systems hat heute die Adobe Creative Suite 4-Produktfamilie angekuendigt, die neue Version seiner Loesungen fuer praktisch alle kreativen Aufgabenstellungen. Die Creative Suite 4 optimiert bestehende Workflows, vereinfacht die Zusammenarbeit zwischen Designern und Entwicklern und bietet ausserdem Hunderte von neuen oder verbesserten Funktionen in den Bereichen Print, Web, mobile Endgeraete, interaktive Anwendungen, Film und Video. Im bisher groessten Software-Launch in der Geschichte von Adobe zeichnet sich die gesamte Produktlinie durch eine neue Form der Flash-Integration aus, bei der die Ausdrucksstaerke von Flash auf ein neues Niveau gehoben wird. Zur Adobe Creative Suite 4-Produktfamilie gehoeren die Creative Suite 4 Design-Editionen, die Creative Suite 4 Web-Editionen, die Creative Suite 4 Production Premium, die Creative Suite 4 Master Collection sowie 13 Einzelprodukte, 14 integrierte Technologien und sieben Services.

Die Adobe Creative Suite 4 Master Collection vereint praktisch alle neuen Adobe Applikationen, Technologien und Services fuer Designer und Entwickler in einer Produktbox. Sie ist damit das umfassendste kreative Angebot aller Zeiten.

„Designer und Entwickler praegen die Art und Weise, wie Menschen Informationen konsumieren, Ideen miteinander teilen, Produkte verkaufen, Geschichten erzaehlen und praegende Erlebnisse erschaffen – egal ob in gedruckter Form, ueber das Web oder mobile Geraete“, sagt Shantanu Narayen, President und Chief Executive Officer Adobe Systems. „Nutzer profitieren bei der Erstellung von Rich Internet Applikationen, Videos oder Magazinen von den leistungsfaehigen Cross-Media-Loesungen der Adobe Creative Suite 4, die es ihnen ermoeglicht, ihre Produkte, Marken und Ideen vom Durchschnitt abzuheben.“

Kreative Vielfalt

Die Adobe Creative Suite 4 erlaubt eine beispiellose Auswahl verschiedener Editionen und Einzelprodukte sowie umfangreiche Unterstuetzung fuer innovative Workflows in nahezu allen kreativen Disziplinen. Kunden koennen aus sechs verschiedenen Editionen sowie 13 ueberarbeiteten Einzelprodukten waehlen, darunter Adobe Photoshop CS4, Photoshop CS4 Extended, InDesign CS4, Illustrator CS4, Flash CS4 Professional, Dreamweaver CS4, After Effects CS4 und Premiere Pro CS4.

Der vereinfachte Workflow innerhalb der Creative Suite 4 ermoeglicht Anwendern, effizienter ueber verschiedene Ausgabekanaele hinweg zu arbeiten. Alltaegliche Aufgaben lassen sich leichter erledigen und der Wechsel zwischen unterschiedlichen Medien gelingt, ohne ein Projekt verlassen zu muessen. Mit dem neuen Live Preflight-Werkzeug in InDesign CS4 koennen Nutzer Produktionsfehler vermeiden und ueber die anpassbare Links-Palette Dateien noch besser platzieren. Content-Aware Scaling, ein neues Werkzeug in Photoshop CS4 und Photoshop CS4 Extended zur inhaltsabhaengigen Skalierung, setzt ein Bild automatisch wieder korrekt zusammen, wenn dessen Groesse veraendert wird, indem es zentrale Bestandteile bei der Anpassung an das neue Format erhaelt. Die erweiterte Version von Dynamic Link in der Creative Suite 4 Production Premium laesst Anwender Inhalte zwischen After Effects CS4, Premiere Pro CS4, Soundbooth CS4 und Encore CS4 austauschen, sodass Veraenderungen auch ohne erneutes Rendern umgehend angezeigt werden.

Kreativprofis, die mit den Anwendungen der Adobe Creative Suite 4 Produktfamilie arbeiten, verfuegen ueber noch nie da gewesene kreative Moeglichkeiten. Hierzu zaehlen auch die neuen ausdrucksstarken Funktionen und sichtbaren Leistungsverbesserungen des Flash Player 10 bei, mit dem ueberzeugende Weberlebnisse auf verschiedenen Browsern und Betriebssystemen wiedergegeben werden koennen.

Die Adobe Creative Suite 4 erleichtert den Umgang mit 3D-Objekten, indem sie die Erstellung, Verknuepfung, und Animation von 3D-Modellen aus gewohnten Anwendungen heraus ermoeglicht. Flash CS4 Professional erlaubt jetzt die Anwendung von Tweens auf Objekte anstelle von Keyframes, wodurch Nutzer die vollstaendige Kontrolle ueber die einzelnen Animationsattribute erhalten. Das neue Bone-Tool in Flash CS4 Professional hilft dabei, realistischere Animationen zwischen verknuepften Objekten zu erzeugen. Mit einer durchsuchbaren Bibliothek von mehr als 450 Geraeteprofilen fuehrender Hersteller, die kontinuierlich aktualisiert wird, haben Anwender ueber Adobe Device Central CS4 (siehe separate Pressemitteilung) die Moeglichkeit, ihre mit den CS4-Loesungen erstellten mobilen Inhalte schnell und einfach zu testen.

Umfangreiche Online-Services

Kreativprofis und Entwickler haben von den Loesungen der Adobe Creative Suite 4 aus jetzt noch schneller und einfacher Zugang zu Services, mit deren Hilfe sie online zusammenarbeiten koennen. Auf die Web-Konferenzloesung Adobe ConnectNow, einen Bestandteil des Angebots Acrobat.com, laesst sich von InDesign CS4, Illustrator CS4, Photoshop CS4 und Photoshop Extended CS4, Flash CS4 Professional, Dreamweaver CS4, Fireworks CS4 und Acrobat 9 Pro aus zugreifen, um sich in Echtzeit mit bis zu zwei Kollegen oder Kunden auszutauschen. Ueber Adobe Kuler koennen Designer Farbkombinationen online mit anderen Nutzern teilen, der Zugriff auf diesen Service ist jetzt direkt aus InDesign CS4, Illustrator CS4, Photoshop CS4 und Photoshop Extended CS4, Flash CS4 Professional und Fireworks CS4 moeglich. Zu weiteren Online-Diensten zaehlen Adobe Community Help fuer technische Fragen, Resource Central fuer den Zugriff auf Nachrichten und Tutorials zu Video- und Audio-Produkten, sowie Filmmusik, Soundeffekte und andere Medienbestaende fuer Soundbooth, und Adobe Bridge Home, eine Quelle fuer Tipps, Tutorials, Nachrichten und kreative Inhalte.

Preise und Verfuegbarkeit

Die Adobe Creative Suite 4 und die darin enthaltenen Einzelprodukte werden auf Deutsch voraussichtlich ab Dezember 2008 im Fachhandel sowie im Adobe Store unter www.adobe.de/store verfuegbar sein. Die Adobe Creative Suite 4 Design Premium wird 2.199 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer) kosten, die Creative Suite 4 Web Premium ist fuer 1.899 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer) erhaeltlich. Die Creative Suite 4 Production Premium kostet 2.099 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer), der Preis fuer die Creative Suite 4 Master Collection liegt bei 2.999 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer). Naehere Informationen zu Funktionen, Systemanforderungen, Upgrades und Preisen sind unter www.adobe.de/creativesuite abrufbar.

Eine Beta-Version des Adobe Flash Player 10 steht derzeit als kostenfreier Download in den Adobe Labs unter www.adobe.com/go/astro zur Verfuegung. Die Verfuegbarkeit der finalen Version wird fuer Ende dieses Jahres erwartet. Vorangegangene Updates des Adobe Flash Player 9 erreichten in weniger als sechs Monaten eine Reichweite von 80 Prozent auf Internet-faehigen Rechnern. Fuer den Flash Player 10 wird mit einer aehnlich hohen Quote gerechnet.
 

Über den Autor