Neben dem Allround-Modell M60 stellt Pentax auch das neue Einsteigergerät Optio E60 vor, das ebenfalls mit einem 10-MPix-CCD-Sensor daherkommt. Einsparungen werden hingegen beim Objektiv vorgenommen, das anders als das teurere Schwestermodell einen Bereich von 32-96 mm [@KB] vorweisen kann. Ebenfalls mit an Board sind ein digitaler Bildstabilisator und eine Gesichtserkennung. Das Display fällt mit 2,4 Zoll ein wenig kleiner aus.

 

Der ISO-Bereich reicht auch Pentax‘ zweiter Neuvorstellung bis ISO 6400. Das Gehäuse der Optio E60 misst 98 x 58x 25 mm und bringt 175 g auf die Waage.

 

Die Optio E60 soll ab August zu einem Preis von 129 Euro verfügbar sein.

Original Pressemeldung:

PENTAX Optio E60:


Vielseitige Einsteiger-Kamera


Mit einer höheren Auflösung von zehn Megapixeln, einem leichten Weitwinkel-Zoom ab 32
mm (im KB-Format), einer hohen Empfindlichkeit von bis zu ISO 6.400 und der digitalen
Video-Shake-Reduction hat Pentax seine neue Einsteiger-Kamera marktgerecht
weiterentwickelt. Die Erweiterung der Motivprogramme macht es speziell ungeübten
Fotografen noch leichter, gute Porträtaufnahmen auch unter schwierigen
Aufnahmebedingungen zu erzielen.
Unverändert praktisch: Die Stromversorgung der Kamera erfolgt mit zwei überall auf der Welt
erhältlichen Batterien oder Akkus des Typs AA (Mignon) – bei nochmals verringertem
Stromverbrauch.
Die neue Pentax E60 wird ab Ende August 2008 zum Preis von EUR 129,- (UPE) im Markt
erhältlich sein.

Über den Autor