Nikon hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen von nun die Fotoinitiative „Wild Wonders of Europe“ sponsern werde, die sich zum Ziel gesetzt hat, das Naturerbe Europas zu dokumentieren. Beteiligt an dem Projekt sind 50 Fotografen, die in über 100 Locations arbeiten.

Das Ergebnis der Initiative soll 2009 und 2010 europaweit in großen Ausstellungen und AV-Shows sowie in einem mehrsprachigen Bildband präsentiert werden. Auf der Wild Wonders Website können Bilder, Podcasts und Video-Tagebücher begutachtet werden.

 

 

Original Pressemeldung:

Düsseldorf, 17. Juli 2008 – Nikon kündigte heute an, dass das Unternehmen eine paneuropäische Fotoinitiative sponsern werde, mit der das einzigartige Naturerbe Europas dokumentiert werden soll: „Wild Wonders of Europe“. Mit diesem bislang einmaligen Projekt, an dem mehr als 50 führende europäische Fotografen an über 100 Fotospots in mehr als 40 Ländern teilnehmen werden, sollen die Bürger Europas dazu animiert werden, die natürlichen Lebensräume in ihrer eigenen Heimat zu bewahren und zu schützen. Nikon wird dieses bedeutende Projekt mit Fotoausrüstungen und Werbeaktionen unterstützen.
„Wir alle sind für die Erhaltung der Natur verantwortlich“, so Martina Beckmann, Manager Communications & Marketing Services bei Nikon Europa. „Nikon ist davon überzeugt, dass tausende Menschen aller Generationen dank Wild Wonders die europäische Flora und Fauna hautnah erleben werden. Wir sind schon seit vielen Jahren für zahlreiche Naturfotografen die erste Adresse, weil auf unsere Ausrüstung auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen Verlass ist. Die Arbeit dieser Topleute ist der beste Beweis für die hohe Leistungsfähigkeit unserer neuesten Generation von Kameras und Objektiven.”
Im Mai 2008 schwärmten 50 der besten europäischen Naturfotografen für Wild Wonders of Europe aus, um Europas schönste Naturschauplätze fotografisch festzuhalten. Sie bereisten den gesamten Kontinent mit Ausnahme des jeweils eigenen Heimatlands. Ihre Bilder, Podcasts und Videotagebücher sind über die umfangreiche und beeindruckend gestaltete Wild Wonders of Europe-Website mit interaktiven Inhalten und täglichen Updates abrufbar. Für 2009 und 2010 sind unter anderem größere Ausstellungen in allen europäischen Ländern, ein mehrsprachiger Bildband im Großformat und AV-Shows in ganz Europa geplant.
Staffan Widstrand, Managing Director Wild Wonders of Europe, meint dazu: „Millionen Europäer glauben, dass die Natur dieses wunderschönen Kontinents mitsamt ihren wild lebenden Tieren unter Beton begraben liegt. Das ist ganz einfach nicht wahr! Viele der europäischen Naturschätze sind noch erhalten, und sie sind so schön wie eh und je. Wir müssen sie nur wahrnehmen – wir alle. Wenn wir diese Naturschätze bewahren, werden sich auch unsere Kinder und Kindeskinder noch daran erfreuen können. Wir hoffen, dass diese Initiative noch vielen Europäern die Augen für die Schönheit ihres eigenen Kontinents öffnen wird und sie ihn dadurch wertschätzen lernen“.

Über den Autor