Eines haben viele der in der Vergangenheit präsentierten digitalen Bilderrahmen gemein – sie sind nicht gerade klein. Das möchte Jobo von nun ändern und hat mit dem brandneuen S4 einen kompakten Bilderrahmen mit gerade einmal einer Diagonalen von 3,5 Zoll vorgestellt. Der wahlweise in Weiß oder Schwarz erhältlich Rahmen besitzt eine Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten und kann laut Jobo 65.000 Farben darstellen.

Um auch wirklich einen Vorteil aus der kompakten Bauweise ziehen zu können, wurde ein Akku integriert, der genügend Saft für eine Laufzeit von rund 150 Minuten liefern soll. Als interner Speicher stehen 4 MB zur Verfügung. Natürlich können Bilder aber auch direkt von einer Speicherkarte ausgelesen werden.

 

Der S4 ist ab Ende Juli zu einem Preis von 49,90 Euro verfügbar.

 

 

Original Pressemeldung:

JOBO erweitert seine Linie digitaler Bilderrahmen und bietet mit dem neuen S4 sein bisher kleinstes Modell in 3,5 Zoll Größe an. Dank seines handlichen Formats, seines geringen Gewichtes von nur 130g und seines integrierten Akkus ist das S4 ganz besonders für einen mobilen Einsatz geeignet. Das kleine S4 passt problemlos in jede Jacken- oder Handtasche und ist auch Platz sparend auf dem Schreibtisch oder im Wohnzimmer ein stylisches Accessoire. Das JOBO S4 ist wahlweise in schwarz oder weiß erhältlich.

Das S4 im praktischen Westentaschenformat bietet eine 8,9 cm große Bilddiagonale mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixel, auf der die schönsten Digitalbilder brillant mit 65.000 Farben wiedergegeben werden und mit Freunden und Familie geteilt werden können. Eine einfache Bedienung der zahlreichen, benutzerfreundlichen Funktionen ist über die Tasten auf der Rückseite des Gerätes möglich.
 
„Wir freuen uns sehr, mit dem innovativen JOBO S4 ein erstes Photo Display in 3,5 Zoll innerhalb der JOBO Photo Display Familie anbieten zu können, das vor allem durch seine portablen Eigenschaften und sein trendiges Design überzeugt“, so Johannes Bockemühl, Geschäftsführer von JOBO. „Der interne Akku mit ca. 2,5 Stunden Laufzeit bietet Nutzern die Möglichkeit, die schönsten Photos überall dabei zu haben und Freunde mit den neuesten Bildern zu überraschen.“

Digitalbilder können einfach über eine Speicherkarte oder vom PC aus über das mitgelieferte USB-Kabel auf das S4 übertragen werden. Der interne 4MB-Speicher des S4 hat für bis zu 90 Bilder Platz. Photos können auch direkt von der Speicherkarte aus gelesen werden, ohne dass diese zuvor auf den Speicher kopiert werden müssen. Das S4 zeigt Bilder wahlweise als Vollbild, Miniatur oder in einer Diashow mit verschieden möglichen Zeitintervallen an. Neben Kopier-, Lösch- und Zoomfunktion bietet das S4 darüber hinaus eine Anzeige der Uhrzeit sowie eines Kalenders. Das JOBO S4 kann neben dem Akkubetrieb auch über den beiliegenden USB-Stromadapter oder über einen PC mit Strom versorgt werden. Um Strom zu sparen, kann sich das mobile Photo Display nach einer zuvor festgelegten Zeit automatisch abschalten.

Das S4 ist voraussichtlich ab Ende Juli zum Preis von € 49,90 (UVP) im Handel erhältlich.

 

 

Über den Autor