BenQ hat mit dem MP522ST einen neuen DLP-Projektor in sein Programm aufgenommen, der insbesondere für den Einsatz aus kurzen Distanzen optimiert wurde. So soll der Projektor auch aus geringen Entfernungen große und scharfe Bilder darstellen können – aus einem Abstand von 50 cm soll sich ein Bild mit einer Diagonalen von 140 cm erzeugen lassen. Die native Auflösung des MP522ST beträgt 1024 x 768 Bildpunkte, das Kontrastverhältnis gibt BenQ mit 1000:1 an.

 

Mit einer Helligkeit von 2000 Ansi-Lumen soll der 2,5 kg schwere Projektor auch in hellen Umgebungen souverän agieren. Anschlussseitig stehen unter anderem je eine S-Video- und eine VGA-Buchse zur Verfügung.

Der MP522ST soll im August zu einem Preis von 799 Euro in den Handel kommen.

 

Original Pressemeldung:

BenQ erweitert seine professionelle Produktlinie um den Kurzdistanzprojektor MP522ST, der aufgrund seiner speziell entwickelten Linse selbst aus sehr kurzer Entfernung große, brillante Bilder projiziert. Daher lässt sich der DLP™-Projektor mit XGA-Auflösung (1.024 x 768) auch in kleinen Räumen flexibel einsetzen und stört mit einem Betriebsgeräusch von leisen 26 dB keine Präsentation. Das Gerät verfügt zudem über helle 2.000 ANSI-Lumen, einen Kontrastwert von 1.000:1 sowie einen integrierten 5-Watt-Stereo-Lautsprecher und ist somit der ideale Begleiter für den SMB-, SOHO- und Bildungsbereich. Ab August 2008 ist der BenQ MP522ST im Fachhandel zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 799 Euro inkl. MwSt. erhältlich.

Im Vergleich zu herkömmlichen Geräten benötigt der MP522ST, dank seiner asphärischen Linse, nur einen sehr geringen Projektionsabstand, so dass bei einer Distanz von etwa einem Meter eine Bilddiagonale von 140 cm (55 Zoll) erzeugt werden kann. Gerade in kleinen Meetingräumen oder Klassenzimmern punktet das Modell, da sich Vortragende viel freier im Raum bewegen können, ohne dabei den Lichtstrahl der Projektion zu unterbrechen beziehungsweise einen störenden Schatten auf das Bild zu werfen.

Sowohl für die Anwendung im Büro als auch in der Schule ist der 2,5 kg leichte MP522ST optimal gerüstet: Die Wandfarbenkorrektur ermöglicht eine Projektion auch auf farbigem Untergrund ohne Einsatz einer speziellen Leinwand. Bis zu sechs Farben können am Gerät eingestellt werden, so dass die Projektion farblich angepasst wird und ein originalgetreues Bild ohne Farbstich entsteht. Dank der Schnellkühlfunktion kann der Projektor direkt nach Beendigung des Vortrages ausgeschaltet und eingepackt werden – das Gerät benötigt circa 30 Sekunden, um abzukühlen. Mit Hilfe des Präsentationstimers behält der Vortragende stets seine Zeit im Blick, um so das richtige Tempo für seinen Vortrag zu finden.

Der MP522ST ist mit einem 5-Segment-Farbrad und DLP BrilliantColor™ ausgestattet und sorgt so für eine exzellente Bildqualität im Büro oder Klassenzimmer. Die Technologie stellt sicher, dass bei hoher Lichtstärke die Farben innerhalb des sRGB-Farbraums deutlich lebendiger und farbechter, besonders bei Mischfarben (50 Prozent und mehr), wirken. Außerdem kann der Nutzer dank des unabhängigen Farbmanagements Farben individuell steuern, um Farbnuancierung und Sättigung aufeinander abzustimmen.
 

Über den Autor