Ricoh hat heute mit der GX200 eine neue Weitwinkel-Kompaktkamera vorgestellt, welche die gut ein Jahr alte GX100 ablösen soll. Neben einem 12-MPix-Sensor soll das neue Modell in erster Linie durch einen, bei 12 mm [@KB] beginnenden Zoombereich überzeugen. Insgesamt deckt das verbaute Objektiv einen Brennweitenbereich von 24-72 mm [@KB] ab, was ausreichend für die meisten Alltagssituationen sein sollte. Der neue Bildprozessor mit „Smooth Engine III“ soll zudem ein merklich verbessertes Rauschverhalten besitzen. Aufnahmen können auf einem 2,7-Zoll-Dispay mit insgesamt 460.000 Bildpunkten betrachtet werden.

Die GX200 wird von Ricoh in zwei verschiedenen Sets angeboten. Im Standard-Set ist als Zubehör ein wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku, ein Akku-Ladegerät, ein AV-Kabel, ein USB-Kabel, eine Software-CD, eine Handschlaufe und ein Objektivdeckel enthalten. Beim GX200 VF KIT gehört neben dem genannten Zubehör noch der elektronische Sucher zum Lieferumfang.

Preise und Verfügbarkeit:

  • Ricoh GX200: 499 Euro, ab Juli erhältlich
  • Ricoh GX200 VF Kit: 599 Euro, ab Juli erhältlich

Über den Autor