Wie man auf diversen Internetseiten lesen kann, möchte Adobe bei der kommenden Generation von Photoshop zusätzlich auf die Grafikkarte zurückgreifen, um Berechnungen schneller durchführen zu können. Möglich werden soll dies, weil NVIDIA mit der CUDA-Schnittstelle eine Möglichkeit bereitstellt, Berechnungen, die sonst von der CPU ausgeführt werden müssten, auf die Grafikkarte auszulagern. So soll es möglich sein, komplexe Berechnungen deutlich schneller durchzuführen.
Sollte CS4 eine CUDA-Unterstützung erhalten, sind davon allerdings zunächst nur NVIDIA-Grafikkarten betroffen, da Konkurrent AMD bislang keine entsprechende Schnittstelle zur Verfügung stellt.

Über den Autor