LaserSoft Imaging hat jetzt seiner SilverFast-Ai-Studio-Produktserie die Drucker-Kalibrierung mit ICC-Profilierung beigebracht. Die neue Drucker-Kalibrierung soll einen durchgängig kalibrierten Workflow von der Eingabe bis zur Ausgabe sicherstellen, der sich insbesondere an professionelle und ssemiprofessionelle Fotografen, sowie fortgeschrittenen Amateuren und ambitionierten Anwender richtet.

LaserSoft Imaging bietet die Drucker-Kalibrierung mit ICC-Profilierung als zusätzliche Option seiner SilverFast-Ai-Studio-Produktserie für 99 Euro (netto) an. Sowohl Mac- und Windows-Plattformen werden unterstützt.

Original Pressemitteilung:

Seit dem Aufkommen der digitalen Bildbearbeitung hat die Erstellung von genauen Farbprofilen für den Druck Fotografen und Fachleute der Druckvorstufe gleichermassen herausgefordert. Ein bekannter Ansatz ist die Verwendung  besonders  kostspieliger und durchaus schwierig zu handhabender Messgeräte und Hilfsmittel, um gedruckte Farbtafeln  als Referenzwert zu messen. Dennoch haben die Ingenieure von LaserSoft Imaging einen leistungsfähigen und einfach anzuwendenen Workflow entwickelt, der die benötigten ICC-Farbdruckerprofile erstellt und dafür die vorhandenen Scanner verwendet.

Die „1-2-3 Klick“ SilverFast Druckerkalibrierung nutzt den vorhandenen Scanner im vollautomatischen Workflow zur Eingabekalibrierung und dann den Drucker für die Ausgabe. Keine anderen Messinstrumente sind notwendig. Für Anwender bedeutet das: Keine Unsicherheit bei der Handhabung von Farbdrucken und keine Extrakosten für zusätzliche Hardware- und Software-Lösungen.

Der Einsatz von LaserSoft Imagings neuer Technologie zur Druckerkalibrierung, einem sogenannten „closed-loop“ Farbmanagement-Workflow, der unter Farbmanagement-Experten als optimale Lösung gilt, ist ab sofort möglich.

Ein sicherer und nachvollziehbarer „Nullfehler“ Workflow stellt die vollständige Steuerung und Kontrolle der Farben, von der Eingabe bis zur Ausgabe, mit den folgenden Schritten sicher:
Zuerst wird der Scanner vollautomatisch mit SilverFasts patentierter IT8-Kalibrierung kalibriert.
Zweitens wird mit dem Drucker ein Vollgamut- Druckerprofilierungs-Target mit 1026 Feldern und 1007 Tonwerten ausgedruckt.
Schliesslich wird das gedruckte Target wieder eingescannt, und SilverFast erzeugt ein ICC-Profil.

Das resultierende ICC-Profil ermöglicht einen  präzisen ICC-Farbmanagement-Workflow für exakte Farben, mit den niedrigsten Abweichungen. So kann der volle, zur Verfügung stehende  Farbraum des Druckers zur Wiedergabe der maximalen Anzahl der verfügbaren Farben genutzt werden.

Eine wesentlicher Vorteil dieser neuen Anwendung ist, dass sie eine besonders breite Anzahl von Druckermodellen, Papiersorten und Tintentypen unterstützt. Eine der wesentlichen Beschränkungen traditioneller Farbmanagement-Werkzeuge ist ihre fehlende Ausrichtung auf die vielen alternativen Druckermaterialien, die mehr und mehr kreative Benutzer bei ihrer Arbeit einsetzen. Der SilverFast Ansatz unterstützt eine wesentlich breitere Anzahl von Materialien und ermöglicht es dem ambitionierten Anwender, mit einem breiteren Portfolio von Materialien zu experimentieren und zu drucken.

Karl-Heinz Zahorsky, Gründer und  Vorstandsvorsitzender der LaserSoft Imaging AG,  sagt, „Wir wissen, dass unsere Kunden nicht nur hochwertige Qualität von ihren Scannern und Druckern erwarten, sondern dass sie auch einen zuverlässigen und einfachen Workflow schätzen. Ohne sich neue Hardware kaufen zu müssen, unterstützt die neue SilverFast Drucker-Kalibrierung unsere Kunden dabei, hochwertige Druckergebnisse zu erzielen.“

Über den Autor