Apple hat seine Bildbearbeitungssoftware von Version 2.0 auf 2.1 upgedated. Es handelt sich dabei, allerdings um ein eher kleines Update. So bringt Aperture dank eines neuen „Unterbaus“ nun die Möglichkeit mit, Plug-Ins von Drittanbietern zu installieren. Weiterhin hat Apple in der neuen Version ein  Plug-In installiert, das Abwedeln und Nachbelichten ermöglicht. Einfluss wird aber nicht nur auf die Helligkeit genommen, sondern auch auf Farbsättigung, Schärfe und Kontrast.

Die neue Version unterstützt bislang folgende Plug-Ins:

  • Nik „Viveza“
  • Picture Code „Noise Ninja“
  • Digital Film Tools „Power Stroke“
  • Tiffen Company „Dfx“
  • dvGarage „dpMatte“

Über den Autor