Die kommerzielle Software Photoshop und Photoshop Elements dürfte wohl jeden Digitalfotografen ein Begriff sein.

Am gestrigen Tag war es nun endlich so weit, und Adobe hat seine lang angekündigte, kostenlose Online-Version „Photoshop Express“ online gestellt, die auf keinem PC installiert werden muss, sondern im Browser-Fenster ausgeführt wird. Die Oberfläche erinnert stark an Adobes Elemtent-Version und auch der Funktionsumfang kommt nicht an den professionellen Ableger heran. So ist es aber dennoch einfach möglich auf Funktionen wie Weißabgleich, Farbsättigung, Belichtung und Schärfefilter zuzugreifen.

Dem aktuellen Trend folgend bietet Adobe zusätzlich 2-GB-Onlinespeicher an – aber auch der direkte Down- und Upload von Social-Network-Seiten wie Facebook soll ohne weiteres möglich sein. Natürlich können aber auch ganz einfach Bilder von der heimischen Festplatte nachbearbeitet werden.

So schön Adobes Angebot aber auch klingen mag – einen Haken gibt es doch: Adobe beheält sich das Recht vor, veröffentlichte Bilder nachzubearbeiten, reproduzieren oder weiterzukaufen. Natürlich ohne Lizenzgebühren zu zahlen. Unter diesem Aspekt ist es sicher fraglich, in wie weit sich Photoshop Express durchsetzen wird.

Über den Autor