Im letzten Jahr konnte Manfrotto mit seinem Stativ 190X den TIPA-Award gewinnen. Nun soll die völlig neu entwickelte CX-Serie, die aus Kohlefaser-Rohren besteht, die Leistungen des TIPA-Preisträgers noch einmal, überbieten.

Die drei neuen Stative Manfrotto 190CXPRO4, 190CXPRO3 und 190CX3 besitzen allesamt 100% Carbonfaser-Rohre sowie Magnesium- und Aluminium-Druckgussteile. Weiterhin kommt der patentierte Q90°-Mittelsäulen-Mechanismus zum Einsatz. Durch die eigenständige Produktionstechnologie „Pull-Winding“ soll zudem für eine gleichbleibend hochwertige Produktqualität der Rohrkonstruktionen gesorgt werden – eine hohe Steifigkeit und Drucktragefähigkeit sollen das Ergebnis sein.

Die CX-Serie zeichnet sich weiterhin durch den neu entwickelten Beinwinkel-Wahlschalter aus, der den Komfort sowie die Präzision nachhaltig steigern soll. Bei den PRO-Modellen ist in der Magnesium-Kopfplatte eine Wasserwaage integriert. Die drei Neulinge bieten eine maximale Höhe von 146 cm mit einer Belastbarkeit von maximal 5 Kilogramm.

Das 190CXPRO4 besteht aus vier Segmenten, einer Magnesium Kopfplatte mit Wasserwaage sowie Magnesium-Druckgussteilen. Das Packmaß beträgt 50 Zentimeter bei einem Gesamtgewicht von gerade einmal 1,34 Kilogramm. Das Stativ verfügt über das Q90°-Center-Column-System, welches auch beim Modell 190PRO3 zu finden ist. Auch dieses Stativ bietet eine Magnesium-Kopfplatte und –Druckgussteile. Das Gewicht ist auf 1,29 Kilogramm reduziert worden, bei einem Packmaß von 58 Zentimeter. Carbonfasern und Aluminium-Druckgussteile sollen beim 190CX3 für die hohe Stabilität und geringes Gewicht (1,32 kg) verantwortlich sein.

Preise und Verfügbakeit:

  • 190CXPRO4: 412,- Euro (ab sofort erhältlich)
  • 190CXPRO3: 388,- Euro (ab sofort erhältlich)
  • 190CX3: 320,- Euro (ab sofort erhältlich)

Über den Autor