Auf der diesjährigen 3GSMA World in Barcelona präsentiert Kodak dem Publikum den ersten High-Resolution CMOS-Imagesensor. Durch seine kompakten Abmaße von 1,4 Mikrometern lassen sich maximal 5 Megapixel abbilden. Durch seine geringen Abmaße eignet er sich vor allem für den Einsatz im Mobiltelefonen. Nachfolgend die komplette Pressemitteilung:

Bisher

Jetzt

Kodak stellt ersten High-Resolution CMOS-Imagesensor vor

Der erste High-ISO CMOS-Sensor mit 1.4 Mikrometern und 5 Megapixeln
verbindet zwei neue Kodak Technologien für bessere Fotos mit einem kleineren
Sensor

Stuttgart, 05. Februar 2008 – Kodak hat auf der Basis der im letzten Jahr
angekündigten neuen Color Filter Pattern Technology einen neuen
hochauflösenden Kodak KAC-05020 Bildsensor entwickelt. Dieser Sensor
verbindet als weltweit erster 1,4 Mikrometer und 5 Megapixel-Sensor die
Technologie der kürzlich angekündigten lichtempfindlichen Sensoren mit einem
neuen CMOS-Pixel-Design. Damit ermöglicht das Unternehmen eine neue
Leistungsstufe für Kamera-Anwendungen zum Beispiel in Kamera-Handys. Der
neue Kodak Sensor bietet eine höhere Auflösung bei kleinen optischen
Formaten, indem bedeutend kleinere Pixel verwendet werden. Andere Sensoren
mit kleinen Pixeln haben besonders bei ungünstigen Lichtverhältnissen
Probleme mit der Bildqualität. Dies ist bei den neuen 1,4 Mikrometer großen
Pixeln des KAC-05020 Bildsensors von Kodak anders. Ihre Bildqualität ist
vergleichbar mit der aktueller Geräte, die größere 1,75 Mikrometer große
Pixel im CMOS-Design beinhalten, oder übertrifft diese sogar. Kodak
präsentiert den KAC-05020 auf dem GSMA Mobile World Congress in Barcelona,
der vom 11. bis 14. Februar stattfindet. Die ersten Muster des KAC-05020
werden im zweiten Quartal 2008 verfügbar sein.

„Kamera-Handys und andere Geräte mit Kamera-Anwendungen, die Sensoren mit
kleinen Pixeln beinhalten, haben besonders bei ungünstigen
Lichtverhältnissen Probleme mit der Bildqualität. Um Sensoren mit diesen
sehr kleinen Pixeln herzustellen, die nur zwei bis dreimal so groß sind wie
die Wellenlänge des sichtbaren Lichts, brachten wir unser gesamtes Knowhow
über Pixel- und Sensor-Design ein“, erklärt Chris McNiffe, General Manager
Kodak Image Sensor Solutions. „Wir haben das Design der CMOS-Pixel
vollkommen neu überdacht und unsere Arbeit mit den neuen hochempfindlichen
Farbfiltermustern sowie Algorithmen verbunden. So war es Kodak möglich,
diesen außergewöhnlichen neuen Sensor zu entwickeln. Er liefert eine
Bildqualität, die bisher mit CMOS-Sensoren nicht möglich war.“

Neue „Truesense CMOS-Pixel“

Entscheidend für die Leistung dieses neuen Sensors ist der Kodak Truesense
CMOS-Pixel, eine Neukonstruktion des grundlegenden Designs und der
Architektur der traditionellen CMOS-Pixel. In einem Standard-CMOS-Pixel wird
ein Signal erzeugt, indem die bei Lichteinfall entstehenden Elektronen
gemessen werden. Umso mehr Licht am Sensor ankommt, umso mehr Elektronen
werden erzeugt, umso höher das Signal auf jedem einzelnen Pixel. Bei dem
Kodak Truesense CMOS-Pixel wurde die Basis-„Polarität“ des Silikons
umgekehrt, so dass nun nicht erzeugte Elektronen als Signal-Grundlage
dienen. Diese Veränderung ermöglicht verschiedene Verbesserungen des Designs
und der Struktur der Pixel. Das führt schließlich zu einer
CMOS-Bildqualität, die der von CCD-Bildsensoren gleichkommt.

Kodak Truesense Farbfiltertechnologie

Die Lichtempfindlichkeit der neuen Sensoren wurde durch die Verwendung der
erst kürzlich angekündigten neuen Kodak Truesense Color Filter Pattern
Technology erhöht. Bei dieser Technologie werden panchromatische oder
„durchsichtige“ Pixel zu den roten, grünen und blauen Pixeln des Sensors
hinzugefügt. Da diese Pixel empfindlich sind für alle Wellenlängen des
sichtbaren Lichts, erlauben sie eine wesentlich höhere Lichtausbeute des auf
den Sensor auftreffenden Lichts. Das führt zu einer zwei- bis vierfachen
Erhöhung der Lichtempfindlichkeit (ein bis zwei Blendenstufen) verglichen
mit aktuellen Sensoren. Dadurch wird die Bildqualität bei schlechten
Lichtverhältnissen verbessert und die Bewegungsunschärfe bei
Action-Aufnahmen reduziert.

Derzeit höchste Auflösung

Mit fünf Millionen Pixeln bietet der KAC-05020-Sensor die höchste Auflösung,
die derzeit im populären optischen Format von 1/4-Zoll erhältlich ist. Damit
lassen sich Fotos mit bis zu 3200 ISO und Videos im HD-Format 720p
(1280×720) bei 30 Frames pro Sekunde aufnehmen. Der Sensor wird außerdem
durch die Texas Instruments OMAP und OMAP-DM Solutions unterstützt, die
Kodak Image Processing- und Bildverbesserungs-Features wie digitale
Bildstabilisierung, schnellen Autofocus, Rote-Augen-Entfernung und
Geischtserkennung nun auch in Kamera-Handys erlauben.

„Für den Verbraucher ist heute eine hohe Auflösung wichtig, aber nicht
entscheidend“, sagt Fas Mosleh, Worldwide Director CIS Marketing und
Business Development, Kodak Image Sensor Solutions. „Kleinere und dünnere
Kamera-Handys, hohe Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen sowie
überragende Video-Leistung sind die Funktionen der nächsten Generation an
Geräten mit Kamera-Anwendungen. Mit dem neuen Kodak Sensor können
Kamera-Entwickler diese Funktionen in ihre Geräte integrieren.“

Der neue Sensor erweitert Kodaks Portfolio an CMOS- und CCD-Bildsensoren für
Kamera-Produkte für Konsumenten sowie erweiterte Bildanwendungen. Damit wird
das Unternehmen von der wachsenden Nachfrage nach Bildaufnahmen in hoher
Qualität mit einer Vielzahl an Geräten und unabhängig von deren Größe
profitieren.

Über den Autor